Der Epiphone Liebhaber-Thread

Alles über Stromruder

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon Loki » Montag 30. Oktober 2017, 13:15

Also um das Tailpiece der Coupe brauchst Du Dir wirklich nur beim Saitenwechsel Sorgen machen

Wenn auch Sunburst geht würde ich Dir meine fürn guten Preis überlassen. 8 Monate alt und kaum gespielt. P90 ist nicht meins.
Lust ist, wenn ich spiele. Frust ist, wenn ich mich höre
Benutzeravatar
Loki
 
Beiträge: 351
Registriert: Montag 29. August 2016, 09:54
Wohnort: Hannover & Augsburg

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon Surfcaster » Montag 30. Oktober 2017, 15:35

Donnerstag werde ich mich zu Produktiv begeben, danach wissen wir mehr :mrgreen:
Surfcaster
 
Beiträge: 105
Registriert: Samstag 19. Dezember 2015, 20:40

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon Surfcaster » Donnerstag 2. November 2017, 22:00

So Testen war ich ...

Wildkat fällt def. raus. Bigsby brauch ich nicht.
Es 339 Pro liegt geil in der Hand, hammer...aber nicht mit Humbuckern...
Casino Coupe war leider nicht da. und ne Dot ist mir zu groß.


Ich glaube ich bau mir ne Thinline mit P90 und kurzer Mensur :rofl: :mad01:
Oder es findet sich eine es339 mit p90..

EsSeiDennEsMöchteJemandSeine55LPMitP90LosWerden;SindJaLeiderAusverkauft :undwech:
Surfcaster
 
Beiträge: 105
Registriert: Samstag 19. Dezember 2015, 20:40

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon Magman » Samstag 4. November 2017, 00:14

Meine 55er ist mittlerweile gut eingespielt und gar nicht mehr wegzudenken aus meinem Soundprofil. Echt eine wundervolle Gitarre, die sich prächtig entwickelt :thumbs:

Bild


Auch die Casino ist mir sehr ans Herz gewachsen. Besser geht für mich kaum im Semi Bereich. Mit ihr spiele ich mittlerweile fast all meine Slide-Songs 8-)

Bild
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8256
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon Wizard » Samstag 4. November 2017, 00:36

Was für geile Bilder zur Geisterstunde! :thumbsup03:
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3058
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon Dreamrider » Donnerstag 16. November 2017, 15:08

Hey Joe - Teil 2


Die Epiphone Les Paul Standard 2014 "Bonamassa" Pelham Blue

Eigentlich wollte ich mir dieses Jahr keine weitere Gitarre mehr gönnen, denn ich war auch 2017 außergewöhnlich großzügig zu mir. Viel zu großzügig - jedenfalls in dieser Hinsicht. :cool01: Nun ja, eigentlich ist die Erde ja auch rund und keine Scheibe.

Bild


Angefeuert durch Uwe's enthusiastischen Bericht über den Umbau seiner eigenen Pelham Blue Bonamassa :thumbsup03: , sowie meinen hier schon geschilderten guten Erfahrungen mit der "Inspired by 1955" und der "Goldtop Epi-Bonamassa", hatte ich seit ein paar Wochen immer wieder gewohnheitsgemäß die Ebay-Kleinanzeigen nach ihr durchstöbert, aber nichts gefunden.

Bild

Gestern Abend war es dann allerdings soweit. :boing01: In Berlin-Marienfelde suchte die Nr. 813 der auf 1000 Stück limitierten Epi-Bonamassa einen neuen Besitzer. Und zwar dringend. Die Gitarre war wohl deshalb ein wenig beleidigt, weil ihr Erstbesitzer, eigentlich ein "Filmmensch" und Hobbygitarrist, der das Teil 2014 für 750 Euronen bei Thomann erworben hatte, sie bislang kaum angesehen bzw. -gerührt hatte. So erwartete mich dann heute auch eine Epi-Bonamassa Pelham Blue im Neuzustand. Sogar die Schlagbrettfolie war noch drauf. Auch deren Koffer machte einen ladenneuen Eindruck. :smoke01: Der Besitzer hatte die Epi seinerzeit auf Empfehlung eines befreundeten Gitarristen gekauft, sie aber kaum bis nicht benutzt.
Das einzige Problem war, dass dieser Mensch nicht verhandeln wollte. Und das, obwohl ich mich extra auf den "weiten Weg" von Berlin-Charlottenburg nach Berlin-Lankwitz gemacht hatte. Sowas von egoistisch. :irre01: Nu ja, man kann nicht alles haben, aber die Gitarre fand mich gut, sprach zu mir "hol mich bitte hier raus" und deshalb habe ich sie nun inne - wenn auch zum tatsächlich geforderten Preis, ohne einen Cent Rabatt. :roll:

Bild

Kurz zu den Einzelheiten. Wie hier schon mehrfach erwähnt, ist die Epi-Bonamassa Les Paul in Pelham Blue im Jahr 2014 ziemlich genau drei Jahre nach der Gold Top aufgelegt worden. Die 1000 Stück waren ebenso schnell wie bei der ersten Bonamassa-Serie im Jahr 2011 weg. Der Unterschied zwischen beiden Gitarren liegt nicht so sehr im Sound, sondern vor allem in der Farbe. Das Pelham Blue schimmert, je nach Beleuchtung, ausgesprochen unterschiedlich. Es sieht also abwechselnd entweder nur "geil" oder auch richtig "geil" aus :mosh: . Die Tonabnehmer sind wieder die schon bekannten Gibson Burstbucker 2 und 3. Die Mechaniken sind dabei auch wieder von Grover, diesmal sogar mit einer 18er Ratio, statt 14. Der Sound dieser Gitarre ähnelt auffallend dem der Goldtop Bonamassa. Der Koffer ist innen auch wieder "schweinchenrosa", das Autogramm von Joe -inklusive Zertifikat- fehlte auch diesmal nicht.

Bild

Während meine GoldtopEpi von Hause aus einen Gibson- (Switchcraft?) Toggle-Switch hatte, muss man hier mit dem original Epiphone Knack- und Wackelpeter vorlieb nehmen, der durch die jahrelange "Nichtbenutzung" beim Probespielen diesmal besonders kräftige Umschaltgeräusche von sich gab. :cry: Da aber bei dieser Gitarre sowieso "kein Stein auf dem anderen bleiben wird, war mir das erstmal egal.

Bild

Auch die Rückseite der Gitarre ist eine Sensation. Ich hatte sie nach dem Auspacken noch nicht poliert, konnte aber - spiegelgleich - sofort erkennen, dass ihr neuer Besitzer nicht mehr der Jüngste ist - obwohl er sich heute morgen erst rasiert hatte. Neuzustand (der Gitarre, leider nicht des neuen Besitzers) also auch hier. :cool01:

Bild

Folgende Umbaumaßnahmen werden in den nächsten Wochen erfolgen:

Switchcraft Toggle Switch und Output-Buchse. Edelstahl Output-Platte
Neue Pickups (wahrscheinlich diesmal Häussels "Wilder Honig")
Neues Wiring (Crazyparts)
Neues Tailpice (Faber oder ABM)
Neue Brücke (ABM)
Knochensattel
Optiweb 10-46 Saiten.

Ich denke, dass mit der 5. Les Paul mein Hunger nach dieser Gitarrenausgabe nunmehr gestillt ist. Eine muss jetzt gehen und es wird die an sich gute Epi Les Paul 1960 Tribute Plus treffen. Wenigstens ist deren Ladenpreis kürzlich auf 799,00 erhöht worden, so dass ich , trotz des nachträglichen Einbaus eines Knochensattels, wohl nicht allzuviel Geld daran verlieren werde.

Ansonsten ist jetzt wirklich Schluss mit dem Gitarrekaufen, wenigstens für dieses Jahr. ;)
Der Mensch muss einfach irgendwann mal vernünftig werden. :undwech:

Viele Grüße
Sven :prost:
Zuletzt geändert von Dreamrider am Montag 27. November 2017, 20:57, insgesamt 4-mal geändert.
"Singe, wem Gesang gegeben, wer's nicht kann, soll einen heben"... Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Dreamrider
 
Beiträge: 201
Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 19:52
Wohnort: Berlin

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon Magman » Donnerstag 16. November 2017, 17:44

Heyyyyyyyyyyyyyyyy Sven, Glückwunsch, zu dieser wirklich sehr hübschen Les Paul. Ich kenne sie ja zur Genüge. Das ist ein Hals, was? :P :thumbs:

Viel Spaß und spiel sie erst mal richtig ein :banana03:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8256
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon CuChulainn » Donnerstag 16. November 2017, 19:37

Herzlichen Glückwunsch, Sven. Viel Spass mit der mit der Bonamassa Paula. Du wirst den Kauf bestimmt nicht bereuen.......und bei dem Gewicht der Paula kriegst du einen Muskelaufbau auch noch kostenlos dazu :D :banana02:
Wer glaubt das ein Fahrdienstleiter den Fahrdienst leitet, der glaubt auch das ein Zitronenfalter Zitronen faltet

Gruß Uwe
Benutzeravatar
CuChulainn
 
Beiträge: 266
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 21:34
Wohnort: Frechen

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon Dreamrider » Donnerstag 16. November 2017, 19:45

Danke, Euch beiden.

Ja, der Hals ist schön stramm und 4221 Gramm sind auch kein Pappenstiel, aber das Hellbau verleiht ja bekanntlich Flüüüüügel. ;)

Grüße
Sven :prost:
"Singe, wem Gesang gegeben, wer's nicht kann, soll einen heben"... Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Dreamrider
 
Beiträge: 201
Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 19:52
Wohnort: Berlin

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon THB » Donnerstag 16. November 2017, 21:45

Da fehlt dir eine grüne - ganz ein eindeutig.....
"Let me explain something about guitar playing.
Everyone's got their own character.
Everyone's approach to what can come out of six strings is different from another person, but it's all valid. "
Jimmy Page
THB
 
Beiträge: 715
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:53

VorherigeNächste

Zurück zu E-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

x