Der Epiphone Liebhaber-Thread

Alles über Stromruder

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon Stratspieler » Montag 12. Februar 2018, 09:43

tommy hat geschrieben:...Fazit: Epiphone Tonabnehmer sind in der neueren Version zwar prima, kommen aber, entgegen vieler Meinungen im Netz, in keinerlei Hinsicht an gute Gibson PUs (zumindest i.S. Burstbucker) heran. Ich finde den Unterschied sogar relativ frappierend...


Das kann ich bezüglich der Epiphone-Pickups ungesehen unterschreiben. Allerdings mache ich mir damit in einem anderen Forum nie Freunde. Ich finde Epiphone-Pickups mulmiger, fetter im Klang und mit weniger Dynamik... Das können manche Jazzer aber u.U. genau brauchen, einen "schweren" Klang! Man kann sich drann gewöhnen, aber wehe, man steigt auf Gibson-PUs um. :)

In einer meiner beiden Epiphones (Made in Korea) habe ich Burstbucker #1 und #2 drin und in der zweiten (Made in Indonesien) habe ich die 57' Classic verbaut. Natürlich hängt es immer mit vom Gesamtkontext der Hardware ab. Ich finde, dass bei meiner indonesischen ES die 57' Classic die sind, die ich als exakt für so eine Gitarre "angekommen" bezeichnen würde. Rundum stimmig, dynamisch, klasse. Die Burstbucker in meiner koreanischen ES finde ich dagegen "sprengender", "wilder", etwas zügelloser. Ich muss mit ihnen vorsichtiger spielen.
Benutzeravatar
Stratspieler
 
Beiträge: 79
Registriert: Montag 5. Februar 2018, 15:57

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon Surfcaster » Montag 12. Februar 2018, 10:02

In ebay Kleinanzeigen hats ne schwarze 339 p90 :thumbsup03: Batz? Oder wer wollte eine?
Surfcaster
 
Beiträge: 173
Registriert: Samstag 19. Dezember 2015, 20:40

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon tommy » Montag 12. Februar 2018, 10:12

Stratspieler hat geschrieben: Die Burstbucker in meiner koreanischen ES finde ich dagegen "sprengender", "wilder", etwas zügelloser. Ich muss mit ihnen vorsichtiger spielen.


Sehr passend beschrieben!
Ich habe in meiner sogar Typ II + III drin! Spiele allerdings auch überwiegend Hardrock.
Das macht mit den PUs einen Heidenspaß!
Gewollte Feedbacks sind kein Problem. Komischerweise neigen die Burstbucker trotzdem nicht zum ungewollten Pfeifen, obwohl sie ja offensichtlich nicht gewachst sind.

In meiner Strat habe ich seit Jahren übrigens auch einen BB III am Steg! Funktioniert wunderbar, trotz 250 K Potis.
LG Tommy


Ich wünsch' mir einen Dudelsack!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 4221
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon Magman » Montag 12. Februar 2018, 12:33

tommy hat geschrieben:Funktioniert wunderbar, trotz 250 K Potis.


Du weist ja, nix ist unmöglich und Normen gibt es da keine ;)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9408
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon Stratspieler » Montag 12. Februar 2018, 15:35

tommy hat geschrieben:...Spiele allerdings auch überwiegend Hardrock.


Ich überwiegend clean. :D

tommy hat geschrieben:...Komischerweise neigen die Burstbucker trotzdem nicht zum ungewollten Pfeifen, obwohl sie ja offensichtlich nicht gewachst sind.


Themenwechsel #1:

Da habe ich zurzeit ein ungewolltes Thema. Nämlich der The Creamery-Pickup am Steg in meiner 72 Telecaster neigt zum Pfeifen. Aber eigentlich ist der gewachst, da bin ich mir ziemlich sicher. Ist in Untersuchung. Vielleicht zuviel Gain an der nachfolgenden Kette oder zuviel Höhen oder eine ungewollte Kopplung Mikro - Monitor - Spinnweben im Proberaum... ;)

tommy hat geschrieben:...In meiner Strat habe ich seit Jahren übrigens auch einen BB III am Steg! Funktioniert wunderbar, trotz 250 K Potis.


Themenwechsel #2.

Warum sollte das nicht funktionieren? Ich denke, das Thema 250k vs. 500k wird u.U. oft überbewertet. Klar - es verringert sich der Resonanzpeak. Aber wann ist der da? Genau: Wenn der Volumeregler der Gitarre voll auf ist. In dem Moment, wenn man ihn auch nur einen Ticken runterdreht, kommt die Bedämpfung. Wenn man nun ein 250k-Poti drin hat, passiert oft folgendes: man dreht den Höhenregler des Amps gern unbewusst etwas weiter auf, da der Peak von vornherein nicht so präsent ist. Insgesamt bleibt alles dennoch schön cremig und vor allem passiert eines nicht: man wundert sich über den blöden Höhenverlust, wenn man das Poti etwas zurückdreht, wie zum Beispiel bei einem 500K-Poti... ;)
Benutzeravatar
Stratspieler
 
Beiträge: 79
Registriert: Montag 5. Februar 2018, 15:57

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon Stratspieler » Dienstag 13. Februar 2018, 09:42

Nachtrag:

Falls übrigens jemand Lust auf ein Set Burstbucker #1 und #2 hat und rein zufällig ein Set 57' Classic zum Tausch loswerden möchte... ;)

Weil mir inzwischen die 57' Classic besser gefallen als die Burstbucker.
Benutzeravatar
Stratspieler
 
Beiträge: 79
Registriert: Montag 5. Februar 2018, 15:57

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon Der60er » Mittwoch 21. Februar 2018, 14:14

Epiphone Inspired by 1955 Les Paul Custom Limited Edition

Ich war heute in Köln im MS, da gibts noch eine gebrauchte. Richtig schön in matt. Erscheint auch nicht im Netz.
Wer noch eine benötigt.....
Früher war ich unentschlossen, heute bin ich mir da nicht mehr so sicher.

Grüße vom Wolf
Benutzeravatar
Der60er
 
Beiträge: 709
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 20:37

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon Batz Benzer » Mittwoch 21. Februar 2018, 14:22

Benötigt! :rofl:

Als ob einer von uns noch was benötigt; "wollen", okay, aber brauchen...? ;) ;) ;)

:prost: ,

Batz.
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6421
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon Der60er » Mittwoch 21. Februar 2018, 14:28

Man sollte jedes Modell doppelt haben, PR und WZ Ausführung, oder wie jetzt? :cool01:
Früher war ich unentschlossen, heute bin ich mir da nicht mehr so sicher.

Grüße vom Wolf
Benutzeravatar
Der60er
 
Beiträge: 709
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 20:37

Re: Der Epiphone Liebhaber-Thread

Beitragvon Magman » Mittwoch 21. Februar 2018, 15:18

Wolf, das ist sehr nett von dir, weil mein Kollege (Profi) verzweifelt eine sucht, seitdem er meine gespielt hat. Ist bereits reserviert :thumbsup02:

In diesen Preissegment und auch höher gibt es keine vergleichbare Les Paul. Superklasse Teil :thumbsup03:

Btw: Ich hab in meinem Modell nun Lindy Fralin P90. Hätte nicht erwartet, was das nochmals an Plus an Sound bringt - viel mehr Spritzigkeit, ausgewogener und auch viel weniger Brumm. Gibson P90 sind gewiss nicht schlecht, aber eher doch nur Mittelmaß. So zumindest meine Erfahrungen.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9408
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

VorherigeNächste

Zurück zu E-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

x