Epiphone - Gibson, ein Vergleich

Alles über Stromruder

Re: Epiphone - Gibson, ein Vergleich

Beitragvon uwich » Freitag 2. September 2016, 11:13

Ich bin inzwischen der Meinung, daß fast alle Gitarristen ohne Probleme auf Equipement (komplett: Gitarre, Amp, Kabel, Effekte) spielen können, das zusammen nicht mehr als 1200 Euro kostet und nicht an die Grenzen des Instrumentes geraten werden. Voraussetzung ist eine gut eingestellte Gitarre.
Und das meine ich für Live und im Kämmerlein. Und ich meine alle. Einige wenige Profis ausgenommen.

Eine gut eingestellte Ibanez RG oder AS, Yamaha, Squier Classic Vibe oder Epiphone für 400 Euro plus einen Amp für 600 Euro oder weniger, Kabel, Tuner und 2 Effekte und man hat praktisch alles. Alles darüberhinaus ist auch gut und OK, macht das Gitarrenspiel und den Sound aber nicht automatisch besser. Hat dann eher etwas mit Geschmack, Liebhaberei, Spaß am Besitzen usw. zu tun, was auch völlig O.K. ist. Bringt einen auf der Gitarre aber auch nicht viel weiter.

Wer mit einer Ibanez AS73 mit gebrauchtem Peavey Classic 30 nicht geil klingt, der wird auch nicht mit einer alten Gibson ES 335 über original Marshall Bluesbreaker oder Fender Deluxe geil klingen.

Trotzdem macht das Equipementkarussel auch Spaß und ich mache auch weiter gerne mit.

Aber ist es nicht cool (insbesondere für den Nachwuchs), daß man inzwischen qualitativ gutes Equipement für solch günstige Preise kriegen kann?Das ist bei anderen Instrumenten und z.T. anderen Hobbies deutlich anders.
Benutzeravatar
uwich
 
Beiträge: 485
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 11:26

Re: Epiphone - Gibson, ein Vergleich

Beitragvon Batz Benzer » Freitag 2. September 2016, 11:19

Hey Uwe,

das meiste davon würde ich sofort unterschreiben; eine gute, abgeklärte Sicht mit guter Distanz! :thumbsup03:

Und wie schön, dass Du dennoch nicht auf den Anti-Zug der Schwarz-/Weiß-Linie aufspringst, sondern Dich "lediglich" kritisch begleitest; das finde ich sympathisch! :smoke01:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6154
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Epiphone - Gibson, ein Vergleich

Beitragvon telly45 » Freitag 2. September 2016, 11:44

Sehe ich ganz genauso, alles ist erlaubt, vom PRS-Porno-Modell bis zur günstigen SE aus China, oder Classic Vibe oder EPI bis zu den jeweiligen Custom Shops. Man kann hier richtig Geld ausgeben, muss das aber nicht mehr. Die Qualität im unteren bis mittleren Preissegment hat doch erheblich zugelegt ggü. meinen Anfangsjahren vor mehr als 3 Jahrzehnten. Von daher leben wir in guten Zeiten und könnten uns eigentlich rein auf das Musikmachen konzentrieren ;)










aber wer will das schon bei den schönen Spielsachen im Netz und den Läden :lol02:
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3358
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Epiphone - Gibson, ein Vergleich

Beitragvon Rainer Mumpitz » Freitag 2. September 2016, 12:41

uwich hat geschrieben:Ich bin inzwischen der Meinung, daß fast alle Gitarristen ohne Probleme auf Equipement (komplett: Gitarre, Amp, Kabel, Effekte) spielen können, das zusammen nicht mehr als 1200 Euro kostet und nicht an die Grenzen des Instrumentes geraten werden. Voraussetzung ist eine gut eingestellte Gitarre.
Und das meine ich für Live und im Kämmerlein. Und ich meine alle. Einige wenige Profis ausgenommen.

Eine gut eingestellte Ibanez RG oder AS, Yamaha, Squier Classic Vibe oder Epiphone für 400 Euro plus einen Amp für 600 Euro oder weniger, Kabel, Tuner und 2 Effekte und man hat praktisch alles. Alles darüberhinaus ist auch gut und OK, macht das Gitarrenspiel und den Sound aber nicht automatisch besser. Hat dann eher etwas mit Geschmack, Liebhaberei, Spaß am Besitzen usw. zu tun, was auch völlig O.K. ist. Bringt einen auf der Gitarre aber auch nicht viel weiter.

Wer mit einer Ibanez AS73 mit gebrauchtem Peavey Classic 30 nicht geil klingt, der wird auch nicht mit einer alten Gibson ES 335 über original Marshall Bluesbreaker oder Fender Deluxe geil klingen.

Trotzdem macht das Equipementkarussel auch Spaß und ich mache auch weiter gerne mit.

Aber ist es nicht cool (insbesondere für den Nachwuchs), daß man inzwischen qualitativ gutes Equipement für solch günstige Preise kriegen kann?Das ist bei anderen Instrumenten und z.T. anderen Hobbies deutlich anders.


Recht hast Du. Uneingeschränkt. :thumbsup03:
Muffin Man
Benutzeravatar
Rainer Mumpitz
 
Beiträge: 674
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 12:26

Re: Epiphone - Gibson, ein Vergleich

Beitragvon Magman » Freitag 2. September 2016, 15:32

Batz Benzer hat geschrieben:Hey Uwe,

das meiste davon würde ich sofort unterschreiben; eine gute, abgeklärte Sicht mit guter Distanz! :thumbsup03:

Und wie schön, dass Du dennoch nicht auf den Anti-Zug der Schwarz-/Weiß-Linie aufspringst, sondern Dich "lediglich" kritisch begleitest; das finde ich sympathisch! :smoke01:


Dem ist nichts hinzuzufügen und es ist schön zu wissen, das einige hier so denken :P
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9190
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Epiphone - Gibson, ein Vergleich

Beitragvon Manuel » Sonntag 4. September 2016, 17:20

uwich hat geschrieben:Ich bin inzwischen der Meinung, daß fast alle Gitarristen ohne Probleme auf Equipement (komplett: Gitarre, Amp, Kabel, Effekte) spielen können, das zusammen nicht mehr als 1200 Euro kostet ...

Aber ist es nicht cool (insbesondere für den Nachwuchs), daß man inzwischen qualitativ gutes Equipement für solch günstige Preise kriegen kann?


Absolute Zustimmung!

Ich habe letztens für einen fenderaffinen Junggitarristen ein Set aus Fender Mustang III mit 4-Button-Fußschalter und Hülle, einer Squire Fat Strat (HSS)
mit Gigbag, Gurt und Kabel zusammengestellt. Das waren gute 650 Euro und mit dem Kram kann man schon richtig was anfangen!
Grusz,

Manuel

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich mag E-Gitarren, Röhrenverstärker und Effektgeräte, Hauptsache nicht zu teuer ... ;)
Benutzeravatar
Manuel
 
Beiträge: 1988
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 13:58
Wohnort: Moers

Re: Epiphone - Gibson, ein Vergleich

Beitragvon Batz Benzer » Montag 21. November 2016, 19:31

Ooopps, he did it again...:

[youtube]http://youtu.be/YpwLG8sdmw8[/youtube]

:mrgreen: ,

Batz.
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6154
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Epiphone - Gibson, ein Vergleich

Beitragvon Batz Benzer » Mittwoch 30. November 2016, 16:38

[youtube]http://youtu.be/XlXVDJ5Oh50[/youtube]
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6154
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Epiphone - Gibson, ein Vergleich

Beitragvon Diet » Mittwoch 30. November 2016, 17:46

Batz Benzer hat geschrieben:[youtube]http://youtu.be/XlXVDJ5Oh50[/youtube]


Moin Batz,

ich habs noch gar nicht angeschaut,
aber der Titel des Videos schreit ja schon förmlich nach der ganz simplen Antwort:

Das kommt ganz auf die Epi an.

:lol: ;)
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 3098
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: Epiphone - Gibson, ein Vergleich

Beitragvon bluesation » Mittwoch 30. November 2016, 19:21

Nicht böse sein Jungs, aber ich finde den Typen einfach nur grottig.
Das English ist übel, das Gezupfe mag ich mir nicht anhören und die Videos mit dem Splittscreen und den Naturaufnahmen rechts geht mir auf die Nerven. :kopf_kratz01:

Aber da ich ja mitreden will, schaue ich mir die Videos, die hier vorgestellt werden trotzdem an. Etwas Erkenntnis wird ja doch geliefert. Natürlich wertet der BB die Epi auf, eine Gibson wird es aber trotzdem nicht. Das wusste man aber auch ohne das Video.
_________________
Groove - there around it goes
(Con)Fusion Egg
Benutzeravatar
bluesation
 
Beiträge: 925
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:31
Wohnort: Südliches Ost-Westfalen

VorherigeNächste

Zurück zu E-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

x