Singlecoil's ohne Brumm?

Alles über Stromruder

Singlecoil's ohne Brumm?

Beitragvon Der60er » Dienstag 28. Oktober 2014, 11:07

Hallo Gemeinde,

seitdem ich meine ES330 habe bin ich in P90 respektive SC's vernarrt, man glaubt es kaum.
Meine letzte HB Gitarre ( ES335) habe ich nun entsorgt, der letzte HB ist in meiner Keef Tele in Neckposition, der bleibt ntrl auch.

Ich habe mir nun noch eine gaaaanz spezielle Strat bei MJT geordert (näheres, wenn sie dann da ist, wenn's interessiert), allerdings ohne Elektrik, d.h. SC's müssen her.

Die vergangenen Tage habe ich ein wenig gegoogelt betreffs Headline und einige interessante Ausführungen gelesen über das Thema.
Angefangen über Aereas, Kinmans, Noiseless und andere Lösungen, die alle innerhalb der Gitarre stattfinden.
Grundtenor der ganzen Recherche ist jedoch, nix geht über echte SC's, alles andere sind mehr oder weniger Annäherungen an Sound und Dynamik.

Dann gibt es noch die Lösung, einen guten Brummnterdrücker (zBsp den neuen Decimator) in die Kette einzubringen, der nur in bestimmten Situationen aktiviert wird. Wie gut der wirklich ist bzw die Dynamik einschränkt oder nicht, bleibt abzuwarten.
Allerdings, wie ich finde, eine elegante Lösung, wenn man nur noch SC's spielt.

Was habt ihr für Meinungen zu dem Thema bzw welche Erfahrungen mit den o.g. PU's bzw anderen Derivaten?

Und die andere Frage wäre, wenn ich mich nun für keinen dieser BrummunterdrückerSC entscheide, sondern ganz normale Keulen, was könntet ihr empfehlen, für eine Strat mit Ashbody und Rosewood Board, um den anderweitig schon dikutierten holzigkehligen Ton zu zaubern, jetzt mal das andere Equipement wie Kabel, Amp und Finger außen vorgelassen.
Früher war ich unentschlossen, heute bin ich mir da nicht mehr so sicher.

Grüße vom Wolf
Benutzeravatar
Der60er
 
Beiträge: 709
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 20:37

Re: Singlecoil's ohne Brumm?

Beitragvon Batz Benzer » Dienstag 28. Oktober 2014, 11:23

Moin,

ich habe nun beileibe nicht alles, was Single Coil und Noiseless ist, testen können, aber dann doch eine ganze Menge: Für mich fühlen sich die vom Pickup gefeatureten Frequenzen immer "falsch" an, die Interaktion und damit Musikalität empfinde ich als eingeschränkt.

Daher habe ich mich für "stinknormale" SCs entschieden. Und da die Leosounds, bzw. Wilkinsons bereits genannt wurden, knüpfe ich da mal an uns behaupte, Texas Specials schlagen in genau dieselbe Kerbe, klingen dabei aber musikalischer, sind dynamischer und haben ein wesentlich offeneres Högenspektrum.

Das trifft aber auf alle SCs aus dem Fender Custom Shop zu; nach Deiner obigen Vorgabe würde ich Dir zu einem Mischset raten: Fender Fat 50's am Hals oder in der Mitte, Fender 69er in Hals oder Mitte, Texas Special am Steg. Und da man diese Pickups ja mittlerweile ohne Aufpreis einzeln kriegt, würde ich es so zusammenstellen: 69 am Hals, Fat 50 in der Mitte, Texas Special am Steg. Es sei denn, Brummunterdrückung in den Zwischenpositionen ist eh nicht Dein Ding; dann: Fat 50 am Hals, 69er in die Mitte und Texas Special an den Steg.

Die Brummunterdrückung würde ich in der Tat extern regeln; dann kannst Du nämlich bestimmen, wann diese "zuschlägt" und wann nicht.

Bloß meine Meinung,

Batz. :smoke01:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6409
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Singlecoil's ohne Brumm?

Beitragvon oldie but goldie » Dienstag 28. Oktober 2014, 11:37

ich versuche es kurz und bündig, nimm bitte "echte" SC's alles andere ist Kompromiss. Das Brummen ist eigentlich mit guten SC's kein Problem ( bei den Zwischenstellungen ist es eh nicht vorhanden ) und ein kleiner Dreher mit dem Körper und weg isses ;)
Benutzeravatar
oldie but goldie
 
Beiträge: 112
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 21:08

Re: Singlecoil's ohne Brumm?

Beitragvon telly45 » Dienstag 28. Oktober 2014, 11:59

Mein Lieblingsset in einer stratartigen war das Staufer AVR-Set, so wie von Andre Waldenmair empfohlen mit Non-RW mittlerem PU. Brummunterdrückung hatte ich durch eine zuschaltbare Dummycoil, das hat viel gebracht, gerade in stärker zerrenden Einstellungen, ist aber mit einem nicht erheblichen, aber wahrnehmbaren Höhenverlust verbunden. Wenns heftiger zerrt, war der aber gerade recht, und für cleanes und crunchiges habe ich immer ohne Dummycoil gespielt.
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3409
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Singlecoil's ohne Brumm?

Beitragvon Batz Benzer » Dienstag 28. Oktober 2014, 12:01

Die Dummycoil in meinen Blugs nimmt zwar auch etwas Brumm raus, aber nicht viel: Primär senkt sie die Resonanzfrequenz, wodurch die SCs mehr nach Humbucker klingen und bei HiGain nicht zu viel JingleJangle reinbringen.

Lieben Gruß,

Batz. :smoke01:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6409
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Singlecoil's ohne Brumm?

Beitragvon Der60er » Dienstag 28. Oktober 2014, 12:32

Batz Benzer hat geschrieben:........ Es sei denn, Brummunterdrückung in den Zwischenpositionen ist eh nicht Dein Ding; dann: Fat 50 am Hals, 69er in die Mitte und Texas Special an den Steg.
...


Kannst du das mal näher erläutern?

Zur Auswahl möchte ich noch erwähnen, das ursprünglich ein HB in der Bridge geplant war, aber aus o.g. Gründen dann geändert wurde.
Mit anderen Worten, die Bridge soll schon was raushauen.
Früher war ich unentschlossen, heute bin ich mir da nicht mehr so sicher.

Grüße vom Wolf
Benutzeravatar
Der60er
 
Beiträge: 709
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 20:37

Re: Singlecoil's ohne Brumm?

Beitragvon Batz Benzer » Dienstag 28. Oktober 2014, 12:41

Das kann der Texas Special am Steg leisten: Einen Rocksound bis zum Brett, aber dabei Single Coil bleiben.

Zur Brummunterdrückung muss ja der mittlere PU reversed gewickelt sein; ist der 69er aber nicht, daher würde es brummen. Ist der 69er am Hals und der Fat 50s (reversed) in der Mitte, brummt es in den Zwischenpositionen nicht.

Es gibt Gitarristen, die die Brummunterdrückung in Pos. 2 & 4 nicht mögen und lieber das Brummen für einen ihrer Meinung nach authentischeren Ton in Kauf nehmen.

Lieben Gruß,

Batz.
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6409
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Singlecoil's ohne Brumm?

Beitragvon telly45 » Dienstag 28. Oktober 2014, 12:42

Der60er hat geschrieben:...Zur Auswahl möchte ich noch erwähnen, das ursprünglich ein HB in der Bridge geplant war, aber aus o.g. Gründen dann geändert wurde.
Mit anderen Worten, die Bridge soll schon was raushauen.


Dann passt das AVR-Set von Staufer wie die Faust aufs Auge, ist nämlich genau darauf ausgerichtet, dass der SC am Steg richtig Gas geben kann :mosh: , aber trotzdem die anderen Positionen authentisch klingen. Und das tun sie, gerade auch Steg+Mitte, was bei einem Overwound Steg-SC sonst gelegentlich mal problematisch sein kann.
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3409
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Singlecoil's ohne Brumm?

Beitragvon Magman » Dienstag 28. Oktober 2014, 13:41

Also ich habe ja aktuell Noiseless Pickups in meiner Warmoth Strat. Es sind die Areas von DiMarzio. Das ist bislang der einzige Noiseless Pickup der mir auf Anhieb gefiel. Ich spiele halt hier und da in Locations nahe der Bahnlinie und da brummts wie die Sau. Ich hab ansonsten alle anderen Noiseless durch, gefielen mir alle nicht.

Wenn ich's mir recht überlege würde ich heute ein Kloppmann Set für meine Strat kaufen, was ich wohl auch demnächst tue. Die kosten zwar etwas mehr als andere, sind aber halt einfach absolute Oberklasse wenn man wie ich auf authentischen 60' Stratsound steht. Auch in meiner Nick Page Tele sind Kloppmänner drin und ich hätte nicht gedacht das es noch eine dermaßen hörbare Steigerung gegenüber Amber und Co gibt.
Für die brummigen Locations und meine wilden Ausflüge ins HiGainige würde ich halt einfach meine V spielen.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9399
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Singlecoil's ohne Brumm?

Beitragvon Der60er » Dienstag 28. Oktober 2014, 15:02

Batz Benzer hat geschrieben:.........
Zur Brummunterdrückung muss ja der mittlere PU reversed gewickelt sein; ist der 69er aber nicht..........


ah so, danke, ich wußte nicht, das der nicht reversed ist.
Früher war ich unentschlossen, heute bin ich mir da nicht mehr so sicher.

Grüße vom Wolf
Benutzeravatar
Der60er
 
Beiträge: 709
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 20:37

Nächste

Zurück zu E-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

x