Yamaha REVSTAR Serie

Alles über Stromruder

Re: Yamaha REVSTAR Serie

Beitragvon Rainer Mumpitz » Freitag 2. September 2016, 12:13

Mir ist diese Revstar hier zugeflogen:

http://www.sweetwater.com/images/guitars/RevStar620BB/HMK0584WW/HMK0584WW-body-large.jpg

Das ist eine ganz hervorragende Gitarre! Für jemand wie mich, der zwar den Les Paul-Sound mag aber mit der Ergonomie nie so richtig warm wurde, passt die Revstar ausserordentlich gut! Makellose Verarbeitung und das typische Fernost-Plastikgefühl kommt durch die matte Decke und die satinierte Hardware auch nicht auf. Ich hab ihr zwar ein DiMarzio Bluesbucker für die Halsposition (Dank an Batz für den Tip!) sowie ein DiMarzio PAF 36th Anniversary für den Steg spendiert, aber die Originalpickups sind auch prima - klingen allerdings eher dunkel und komprimiert. Mit den DiMarzios geht's mehr in Richtung Vintage-Klangkultur, der Bluesbucker ist fast ein P-90er und der Kollege am Steg kann auch Telecaster. Yamaha behauptet über 2 Jahre in das Design investiert zu haben - ob das nun stimmt oder eher Marketing ist weiß man natürlich nicht aber ich für meinen Teil find das Design sehr gelungen und geschmackvoll. Fazit: Top-Gitarre mit Charakter für relativ bescheidenes Geld! :mosh: :banana03:
Zuletzt geändert von Rainer Mumpitz am Freitag 2. September 2016, 12:29, insgesamt 1-mal geändert.
...eigentlich heiß ich Michael
Benutzeravatar
Rainer Mumpitz
 
Beiträge: 555
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 12:26

Re: Yamaha REVSTAR Serie

Beitragvon Rainer Mumpitz » Freitag 2. September 2016, 12:24



:bb:

...was mir an der Gitarre auch noch gut gefällt ist das federnde und leicht flutschige Spielgefühl, welches wahrscheinlich dem Wraparound-Tailpiece geschuldet sein wird. Kein Kampf beim Spielen, die Gitarre unterstützt und macht mit! :ugeek:
...eigentlich heiß ich Michael
Benutzeravatar
Rainer Mumpitz
 
Beiträge: 555
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 12:26

Re: Yamaha REVSTAR Serie

Beitragvon Magman » Freitag 2. September 2016, 15:39

Diese Gitarre klingt da oben in dem Video wirklich oberhammergeil! Der Sound am Hals ist echt ne Granate, wowwwww :thumbsup03:

Ich wundere mich eigentlich auch das man sie nicht öfters sieht da draußen :roll:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8261
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Yamaha REVSTAR Serie

Beitragvon telly45 » Freitag 2. September 2016, 16:27

Magman hat geschrieben:Diese Gitarre klingt da oben in dem Video wirklich oberhammergeil! Der Sound am Hals ist echt ne Granate, wowwwww :thumbsup03:

Ich wundere mich eigentlich auch das man sie nicht öfters sieht da draußen :roll:


Allerdings, und nicht mal ein Röhrenamp am Start :cool01:
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 2970
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Yamaha REVSTAR Serie

Beitragvon DocBrown » Samstag 3. September 2016, 21:01

Okay,

diese Revstar scheint ja eindeutig Gibson-Gene zu haben.
Ich beteilige mich dann wieder an Diskussionen über YAMAHA Gitarren, wenn die etwas bauen, was ähnlich geil ist aber mehr in Richtung Strat oder Tele geht...

...oder Gretsch...

:banana01:
DocBrown
 
Beiträge: 223
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Re: Yamaha REVSTAR Serie

Beitragvon Ingolf » Sonntag 4. September 2016, 09:51

DocBrown hat geschrieben:Ich beteilige mich dann wieder an Diskussionen über YAMAHA Gitarren, wenn die etwas bauen, was ähnlich geil ist aber mehr in Richtung Strat oder Tele geht... :banana01:

Gibts doch schon: Yamaha Pacifica, vor allem die Nicht- Einsteiger- Modelle.
Benutzeravatar
Ingolf
 
Beiträge: 712
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg

Re: Yamaha REVSTAR Serie

Beitragvon Duke » Sonntag 4. September 2016, 10:43

Ingolf hat geschrieben:...
Gibts doch schon: Yamaha Pacifica, vor allem die Nicht- Einsteiger- Modelle.


Qualitativ sehr feine Gitarren, selbst die Günstigeren, die Kopfplatte geht für meinen Geschmack aber gar nicht.

Kann ich mir echt nicht anschauen. Jedes Mal, wenn ich auf YouTube ein Vid von Mike Stern anschaue, klicke ich die mit der Yamaha (Suhr) weg und such mir eins mit seiner ollen Tele... ;-)

Aber, wie gesagt, fürs Geld bekommt man da super Gitarren.
LG
Uwe
Gear: Realguitars Strat/Tele/Paula, Baldringer Amp, Dunlop Echoplex, Celestion G12H30, Fractal Audio AX8, Bluguitar Blubox, Andreas Saphire of Tones
Benutzeravatar
Duke
 
Beiträge: 908
Registriert: Samstag 1. November 2014, 14:48
Wohnort: Düsseldorf

Re: Yamaha REVSTAR Serie

Beitragvon Magman » Sonntag 4. September 2016, 11:21

Duke hat geschrieben:
Ingolf hat geschrieben:...
Gibts doch schon: Yamaha Pacifica, vor allem die Nicht- Einsteiger- Modelle.


Qualitativ sehr feine Gitarren, selbst die Günstigeren, die Kopfplatte geht für meinen Geschmack aber gar nicht.

Kann ich mir echt nicht anschauen. Jedes Mal, wenn ich auf YouTube ein Vid von Mike Stern anschaue, klicke ich die mit der Yamaha (Suhr) weg und such mir eins mit seiner ollen Tele... ;-)

Aber, wie gesagt, fürs Geld bekommt man da super Gitarren.


Uwe, bitte nicht missverstehen, das geht nicht gegen dich, aber ist es nicht irgendwie verrückt? Wenn ich den Beitrag oben lese, überlege ich mir, ob wir mit den Augen Musik machen :roll: Mir geht das meist bei den aktuellen Tandler Gitarren so. Ich weiß, das die sausaugut sind, aber die Kopfplatten :?

...es sollte Kopfplatten-Strümpfe geben :mrgreen:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8261
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Yamaha REVSTAR Serie

Beitragvon Ingolf » Sonntag 4. September 2016, 11:40

Magman hat geschrieben:
Duke hat geschrieben:...es sollte Kopfplatten-Strümpfe geben :mrgreen:


die neue Marktlücke: Kopfplatten- Prothesen. Eine CBS- Fender 70er (die 'große') dürfte über so ziemlich alle gängigen sonstigen Headstocks zu stülpen sein und das 'Problem' wäre erledigt.
Ich persönlich finde den Yammy- Headstock übrigens ok. Die einzige, die bei mir gar nicht ginge, wäre z.B. schneckenartige von Burns (z.b bei der Legend 64).
https://www.thomann.de/de/burns_legend_ ... s_318477_0
Benutzeravatar
Ingolf
 
Beiträge: 712
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg

Re: Yamaha REVSTAR Serie

Beitragvon Magman » Sonntag 4. September 2016, 13:25

Diese 611er hatte ich mal auf der Werkbank liegen zur Feineinstellung. Absolut klasse kann ich da nur sagen! Wer mit den flachen, aber etwas breiteren Hälsen gut zurechtkommt bekommt verdammt viel Gitarre fürs Geld. Besser ist ne Suhr auch nicht.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8261
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

VorherigeNächste

Zurück zu E-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

x