Yamaha REVSTAR Serie

Alles über Stromruder
Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10734
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Yamaha REVSTAR Serie

Beitrag von Magman » Donnerstag 23. August 2018, 08:13

:thumbsup03:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
tommy
Beiträge: 5284
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Norderstedt SH

Re: Yamaha REVSTAR Serie

Beitrag von tommy » Donnerstag 23. August 2018, 08:32

Butterkräm hat geschrieben:
Butterkräm hat geschrieben: Aber spätestens, wenn mir mal nach einiger Zeit so eine gebraucht über den Weg läuft, dann schlage ich da zu! ;)
:banana01: Eine in billet green mit P90 ! :mosh:

Leider wie auch damals getestet etwas schwer mit 3,8 Kilogramm.
Und die g-Saite sirrt etwas, da habe ich auch schon mal was gelesen über Probleme mit der Bridge, das muß ich mir noch anschauen.
Der erste Eindruck ist aber gut, Optik finde ich auch prima. Hatte gestern nur kurz Zeit, heute mal alles einstellen und dann weitersehen!

Super, Hannes!

Ich würde mich sehr über Deine Erkenntnisse freuen!
Obwohl eigentlich völlig GAS befreit, wäre die Revstar für mich immer noch ein infrage kommendes Schätzchen.

:thumbsup02:
LG Tommy


Ich spiele gerne Gitarre! Gemüse hingegen ist nicht so mein Ding!

Benutzeravatar
Wizard
Beiträge: 4359
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Yamaha REVSTAR Serie

Beitrag von Wizard » Donnerstag 23. August 2018, 09:19

tommy hat geschrieben: Obwohl eigentlich völlig GAS befreit
Einer der häufigsten Sätze in der Bude... :lol02:
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<

Benutzeravatar
Keef
Beiträge: 820
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 12:42
Wohnort: Rhoihesse

Re: Yamaha REVSTAR Serie

Beitrag von Keef » Donnerstag 23. August 2018, 09:32

Kenne einen, der eine 620 mit Humbuckern anbietet…
Bei Interesse gebt mir Bescheid.
"Ich kenne Sie irgendwoher..."
"Sie schauen zuviel Pornos!"
Bild

Benutzeravatar
Butterkräm
Beiträge: 1518
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:26
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Yamaha REVSTAR Serie

Beitrag von Butterkräm » Donnerstag 23. August 2018, 09:57

Keef hat geschrieben:Kenne einen, der eine 620 mit Humbuckern anbietet…
Bei Interesse gebt mir Bescheid.
Na, von dem habe ich ja auch die 520er...! :cool01: Und der Preis der 620er ist auch heiß! Da hatte ich auch zusätzlich überlegt! :roll:
SAYEE ist Geschichte...!

Jetzt ist JETZTER:
https://youtu.be/VNsS6tfkrzk

Benutzeravatar
Keef
Beiträge: 820
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 12:42
Wohnort: Rhoihesse

Re: Yamaha REVSTAR Serie

Beitrag von Keef » Donnerstag 23. August 2018, 10:16

;) Japp - unser Schnabel…
"Ich kenne Sie irgendwoher..."
"Sie schauen zuviel Pornos!"
Bild

Benutzeravatar
Butterkräm
Beiträge: 1518
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:26
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Yamaha REVSTAR Serie

Beitrag von Butterkräm » Freitag 24. August 2018, 10:23

tommy hat geschrieben: Super, Hannes!

Ich würde mich sehr über Deine Erkenntnisse freuen!
Obwohl eigentlich völlig GAS befreit, wäre die Revstar für mich immer noch ein infrage kommendes Schätzchen.

:thumbsup02:
Mmh, was soll ich sagen...!? ;-) Habe mich gestern noch mal länger damit beschäftigt, und alles eingestellt, Hals und Bridge, da war irgendwie nichts gemacht und am ersten Tag sirrten die hohen Saiten. Nach Anzug des Halses und dementsprechend auch Einstellung der Böckchen am Sattel, die einfach nur auflagen und deswegen sirrten, ist das alles okay jetzt.
Das Ding ist einfach spitzenmäßig verarbeitet, da gibt es mal so gar nichts zu meckern, das habe ich für die Kohle so noch nie gesehen. Im Proberaum war ich allerdings noch nicht, da interessiert mich natürlich noch der Sound in laut zwecks Feedback-Anfälligkeit und natürlich überhaupt über einen anständigen Amp.
Ich finde sie toll! Natürlich noch ein wenig Honeymoon, der Rest wird sich zeigen. Die 3,8 Kilo sind aber nicht so schön, das muß sich dann bei einer Probe noch zeigen, wenn es denn dazu kommt. Ich überlege auch, den Dry-Switch für die Bridge zu kappen, so daß man von Hals im Dry-Switch-Modus einfach auf volle Bridge gehen kann. Das fand ich immer schon gut, z.B. bei der Squier 51 damals.
Ich kann ja noch mal was sagen, wenn ich am Wochenende im Proberaum war!
SAYEE ist Geschichte...!

Jetzt ist JETZTER:
https://youtu.be/VNsS6tfkrzk

Benutzeravatar
Kershaw
Beiträge: 730
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 18:20
Wohnort: Salzgitter

Re: Yamaha REVSTAR Serie

Beitrag von Kershaw » Freitag 24. August 2018, 10:30

Was ist denn an 3,8 Kg so schlimm?
Ich kapier's nicht.

Benutzeravatar
Butterkräm
Beiträge: 1518
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:26
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Yamaha REVSTAR Serie

Beitrag von Butterkräm » Freitag 24. August 2018, 10:36

Das ist mir zu viel? Und vielen anderen auch! Bei 3,5 Kilos hört es eigentlich bei mir auf, darüber gefällt es mir bzw. meinem Rücken nicht mehr.
Deine ehemalige Paula, die jetzt übrigens der Vorbesitzer der Revstar hat, ist unter anderem auch deswegen wieder verkauft worden mit ihren 4,4 Kilo.
SAYEE ist Geschichte...!

Jetzt ist JETZTER:
https://youtu.be/VNsS6tfkrzk

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10734
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Yamaha REVSTAR Serie

Beitrag von Magman » Freitag 24. August 2018, 11:33

Magman hat geschrieben:Ich habe Montag und Dienstag bestimmt hundert Gitarren in Händen gehabt, da waren sehr viele teure dabei. Heute war ich dann auch mal im Rockshop in Karlsruhe und hab auch wieder mal eine RS502T (die grüne mit P90) am Amp gehabt. Schei.. ist das ne geile Gitarre. Für den Preis echt ein Schnapper. Schlug vieles was in den letzten Stunden gespielt hatte in Sachen Verarbeitung, Bespielbarkeit, Tonverhalten und auch Optik.
Und sie ist immer noch zu haben. Unglaublich :shock: Ich dachte die wäre längst weg, aber scheinbar kaufen die Leute dort nur mit den Augen, oder glauben, das alles was unter 1000 Euro den Preis nicht wert ist. Diese 502 dort ist jedenfalls saugeil :mosh:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Antworten