Griffbrettradius

Alles über Stromruder

Re: Griffbrettradius

Beitragvon partscaster » Mittwoch 6. Januar 2016, 18:18

Magman hat geschrieben:Ja das Boatneck Profil von Warmoth ist ein Traum für meine Hände. Wenn man das mal ein wenig bespielt hat und nimmt dann eine aktuelle 7 Strat in die Hände ist es allerdings schon krass. Ich komme mit den dünnen Dingern gar nicht mehr klar.

Hier ein Überblick der Profile im Vergleich:

Bild


Du kennst ja dann auch den Unterschied zwischen Boat und Fatback. Findest du den Unterschied auch so riesig? Ich empfinde den Fatback als deutlich unkomfortabler.

Gruß
Michael
partscaster
 
Beiträge: 2843
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: Griffbrettradius

Beitragvon Magman » Mittwoch 6. Januar 2016, 18:22

Ich mag den Boatneck auch lieber weil er steilere Flanken hat. Passt prima in meine Hände und ich kann auch sehr easy mit dem Daumen die eSaite greifen was ich gerne mache. Da noch 6105er Bünde drauf und die Sache ist perfekto 8-)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9716
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Griffbrettradius

Beitragvon SilviaGold » Mittwoch 6. Januar 2016, 21:42

Magman hat geschrieben:Bild


Oho unser Wizard hat auch schon einen Signature Neck :) :thumbs:
Die Erde ist relativ flach. Der Ton ist relativ rund. Die Liebe ist relativ gesund.
Benutzeravatar
SilviaGold
 
Beiträge: 3543
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

Re: Griffbrettradius

Beitragvon Wizard » Mittwoch 6. Januar 2016, 23:41

Jeder sollte einen haben :mrgreen: :boing01: :mrgreen:

Edit: Wer ist Wolfgang?
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3816
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Griffbrettradius

Beitragvon partscaster » Donnerstag 7. Januar 2016, 03:36

Wizard hat geschrieben:
Edit: Wer ist Wolfgang?


Das ist Wolfgang...

Bild
partscaster
 
Beiträge: 2843
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: Griffbrettradius

Beitragvon Roger X » Donnerstag 7. Januar 2016, 11:27

Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen :danke:

Ist doch spannend wie unterschiedlich die Vorlieben sind.
Grüße
roger
Benutzeravatar
Roger X
 
Beiträge: 291
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 09:31
Wohnort: Südwest

Re: Griffbrettradius

Beitragvon Mintage » Donnerstag 7. Januar 2016, 16:11

Moin,

ich bin ja überzeugt davon, das der Gitarrenhals entscheidend dafür ist, ob man bei dem Modell bleibt oder sich unwohl fühlt...!

Ich lernte auf der Klassikgitarre, hatte und habe kleine Hände - und liebe bei der E-Gitarre trotzdem breite u. kräftige Hälse:
für Akkord-Spiel empfinde ich den 7.25er Fender-Vintage-Radius - gepaart mit schmalen Vintage-Bünden - als ungemein
entspannt zu greifen. In Verbindung mit einem kräftigeren C-Shaping bedeutet das für mich stundenlanges, entspanntes Spielen
(Saitenlage nicht extrem hoch !).

Als Allround-Hals gefällt mir der 9.5er Radius mit medium-jumbo-Bünden am besten, da Bendings ohne Kraftaufwand
zu realisieren sind.
Der 12er Radius auf der Les Paul ist für mich der bequemste Radius, wenn es um reines Solieren geht ;)

Umgehauen hat mich jedoch die Kombination Griffbrettradius u. Hals-shaping der Fender Eric Johnson Strat (mit dem ich ansonsten
nix am Hut habe !): es handelt sich um einen sog. "compound-radius", d.h. er fängt als 9.5er Radius an und entwickelt sich
zum 12er Radius in den oberen Lagen. Das ganze mit medium-jumbo-Bünden und mit einem handschmeichelndem shaping der
Halsrückseite sorgt dafür, das dieser Hals mir sogar besser gefällt als der meiner Morgaine-Strat (weshalb ich die Eric Johnson Strat
all denen ans Herz lege, die mit den sonstigen Fender Serienmodellen unzufrieden sind ;) )

Wenn mich der Gitarrenhals "nicht packt", dann kann die Gitarre noch so schön klingen - sie wird nicht mein ;)

Grüße
Rainer
Mintage
 
Beiträge: 961
Registriert: Samstag 7. März 2015, 14:50

Re: Griffbrettradius

Beitragvon Magman » Donnerstag 7. Januar 2016, 16:48

Rainer das klingt interessant. Die EJ Strat hatte ich noch nie in Händen, sieht man halt sehr selten. Aber der Compound Radius ist wirklich etwas sehr feines. Meine Warmoth sowie auch meine Haar hatten immer 10-16" Radien, sehr feine Sache.

Ich hatte gestern mal wieder ne Zeit lang die alte Paisley Strat gespielt mit dem recht dünnen Hals mit 7.25er Radius und den Spaghetti Bündchen. Vom Akkordspielen her wirklich klasse, aber meine Greifhand ermüdet doch sehr schnell. Die Page Strat mit dem fetten Hals in die Hände geholt und sofort hatte ich ein entspanntes Spielgefühl. Der Hals entscheidet, da hast du völlig recht. Ich bin froh mit den beiden NP Gitarren zwei ideal passende Instrumente gefunden zu haben.
Meine ehemalige Mintage 54 hatte einen extremes V-Shaping. War zwar ein qualitativ sehr hochwertiger Hals, aber so richtig passen wollte der leider auch nicht. Falls du aber mal neu bundieren lassen musst kannst du dir von Jörg deinen gewünschten Radius, wie bei der EJ fertigen lassen. Dürfte kein Problem sein.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9716
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Griffbrettradius

Beitragvon Dreamrider » Freitag 8. Januar 2016, 10:18

Hi Freunde,
meine frühe 71er Strat hat ein Griffbrett mit 7,25 Radius (relativ gekrümmt) und der Hals hat eine mittlere U-Form. Ich habe mich, als Langfinger :twisted: bis zum heutigen Tag noch nicht komplett dran gewöhnt. Mein Lieblingshals ist der meiner 93er US-Strat, schönes C und für eine Strat relativ flach. Ich denke hier spielt die jeweilige Anatomie des Protagonisten die erste Geige, und es ist interessant wie gerade der Griffbrettradius und die Halsform die Lust am Spielen befördern...

Grüße
Sven
"Singe, wem Gesang gegeben, wer's nicht kann, soll einen heben"... Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Dreamrider
 
Beiträge: 210
Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 19:52
Wohnort: Berlin

Re: Griffbrettradius

Beitragvon Mintage » Freitag 8. Januar 2016, 18:21

Magman hat geschrieben:Rainer das klingt interessant. Die EJ Strat hatte ich noch nie in Händen, sieht man halt sehr selten. Aber der Compound Radius ist wirklich etwas sehr feines. Meine Warmoth sowie auch meine Haar hatten immer 10-16" Radien, sehr feine Sache.

Ich hatte gestern mal wieder ne Zeit lang die alte Paisley Strat gespielt mit dem recht dünnen Hals mit 7.25er Radius und den Spaghetti Bündchen. Vom Akkordspielen her wirklich klasse, aber meine Greifhand ermüdet doch sehr schnell. Die Page Strat mit dem fetten Hals in die Hände geholt und sofort hatte ich ein entspanntes Spielgefühl. Der Hals entscheidet, da hast du völlig recht. Ich bin froh mit den beiden NP Gitarren zwei ideal passende Instrumente gefunden zu haben.
Meine ehemalige Mintage 54 hatte einen extremes V-Shaping. War zwar ein qualitativ sehr hochwertiger Hals, aber so richtig passen wollte der leider auch nicht. Falls du aber mal neu bundieren lassen musst kannst du dir von Jörg deinen gewünschten Radius, wie bei der EJ fertigen lassen. Dürfte kein Problem sein.


Moin Martin,

die Morgaine `61er Strat hat das frühsechziger C-Shaping, mit dem ich absolut zufrieden bin - nur im Direktvergleich zum EJ-Hals
stelle ich fest, das mir dieser noch mehr behagt... !
Das könnte aber auch an den Bünden liegen - nur macht der gute Jörg keine Dunlop 6105er Bundstäbchen auf seine Hälse, weil er
diese nicht mag (absolut höflich formuliert: seine Bewertung ist da anders :shock: ), deshalb verändere ich da nix ;)

Die EJ-Strat "überfiel" mich 2 Jahre nachdem ich mit der Morgaine-Strat glaubte, das Thema Strat endgültig erledigt zu haben:
ich hatte festgestellt, das so ein reiner Mapleneck klanglich eine tolle Ergänzung wäre - und als die erste Lieferung dieser Strats im
Herbst 2005 nach Deutschland kam, ich diese Gitarre frisch ausgepackt in den Händen hielt, überzeugte sie mich sofort.
Sie ist neben den Japan Gretsches und einer PRS die einzige Gitarre, die ich aus dem Koffer heraus spielen konnte: ich mußte nix
verändern (selbst die Sattelkerbung des Knochensattels war einwandfrei !).
Man könnte mit anderen PU´s bestimmt noch mehr aus ihr herauskitzeln, aber ich empfand gerade diese als "bissige" Alternative
zur Morgaine ;)
Obwohl die Jahre später eingeführten EJ-Strats mit Palisander-Griffbrett (dieses häßlich in weiß eingefasst) den gleichen Radius aufweisen sollen, fühlen sie sich absolut anders an...!

Grüße
Rainer
Mintage
 
Beiträge: 961
Registriert: Samstag 7. März 2015, 14:50

VorherigeNächste

Zurück zu E-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

x