That Great Gretsch Tone

Alles über Stromruder

Re: That Great Gretsch Tone

Beitragvon Chrissi » Montag 22. Januar 2018, 11:34

Da ich mir aktuell auch einige Electromatics anschauen will, vorab schonmal eine Frage in die Runde: Was ist eurer Meinung nach der klangliche Unterschied zwischen den Centerblocks und den Hollowbodys (54xx vs. 56xx)?
Was mögt ihr lieber und warum? Mir geht es nicht nur um "that great Gretsch Tone" sondern vielmehr um Vielseitigkeit in den Bereichen Blues/RnR/Jazz/Swing/BigBand...

Danke für Eure Meinungen! :smoke01:
Viele Grüße,
Christian :smoke01:
Benutzeravatar
Chrissi
 
Beiträge: 129
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:21
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: That Great Gretsch Tone

Beitragvon Batz Benzer » Montag 22. Januar 2018, 12:00

Moin Chris,

hui, eine gute Frage!

Je hohler es wird, desto weniger elektrisch klingt es; der metallische Zzzzinnnnng-Anteil geht zugunsten des Holz-Anteils runter wie - natürlich - auch das Sustain.

Eine gute Alternative zu den 56**-Modellen findest Du in der günstigen Streamliner-Serie (26**); ebenfalls Sustain-Block, nur preis-werter. Wenn Du eh PAFs möchtest, sogar ideal; ansonsten müssen andere PUs rein (by the way: Ich vakoofe aktuell sogar zwei Pärchen Filtertrons, siehe Bazar. Werbung Ende).

Ich mag all diese Klänge sehr gerne; je dünner und sustainblockiger, desto flexibler.

Viel Spaß beim Testen und Ausprobieren,

Batz. :thumbsup03:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6745
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: That Great Gretsch Tone

Beitragvon Diet » Montag 22. Januar 2018, 12:04

Chrissi hat geschrieben:Da ich mir aktuell auch einige Electromatics anschauen will, vorab schonmal eine Frage in die Runde: Was ist eurer Meinung nach der klangliche Unterschied zwischen den Centerblocks und den Hollowbodys (54xx vs. 56xx)?
Was mögt ihr lieber und warum? Mir geht es nicht nur um "that great Gretsch Tone" sondern vielmehr um Vielseitigkeit in den Bereichen Blues/RnR/Jazz/Swing/BigBand...

Danke für Eure Meinungen! :smoke01:


Moin,

mit Gretsch kenne ich mich nicht so aus, aber ganz hohl versus Centerblock kann man ja allgemein sehen, denke ich.
Für mich ist der Klangunterschied die akustische Komponente, die in meinen Ohren auch über die Pickups übertragen wird.
Eine ES 330 klingt deshalb anders als eine ES 335, obwohl abgesehen vom Centerblock ja bei gleichen Pickups kaum ein Unterschied da ist.

Ich umschreibe das für mich ganz subjektiv mit "holziger". Es klingt "akustischer", auch über den Amp.
In meinen Ohren klingt das irgendwie meist auch "älter" und mehr "vintage".
Für mich haben ganz hohle Instrumente auch eine andere intensivere Dynamik. Mehr Anschlagbetont und meist dazu ein anderes, schneller abklingendes
und eher kürzeres Sustain als Gitarren mit Centerblock oder auch Solidbodys.
Bei einer richtig guten ganz hohlen Gitarre wird stärkeres Anschlagen zumindest gefühlt immer lauter, bis theoretisch die Saite reißt.
Bei einer Centerblock- oder Solid Gitarre ist das nicht so, da ist irgendwann Schluss mit Lauterwerden und es ist, als würde man tonal in Watte drücken,
da komprimiert es dann. Das eine ist nicht besser oder schöner als das andere, aber das ist für mich einer der wesentlichen Unterschiede.
Mit Centerblock ist alles mehr "elektrisch" als ohne.

So hör und fühl ich das jedenfalls.
Dabei gilt für mich außerdem, je größer der Korpus, desto mehr gibt es vom oben beschriebenen.
Bei einer Archtop aus massiven Hölzern für Boden/Decke/Zargen a la L5 oder so ist das dann auf die Spitze getrieben.

So mancher Amp oder Speaker und auch Gain/Zerrgrad bügelt das alles aber ziemlich glatt :?

Gruß Diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 3401
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: That Great Gretsch Tone

Beitragvon Magman » Montag 22. Januar 2018, 12:30

Chris, der Batz und der Diet haben das schon hervorragend erklärt :thumbsup03:
Das ist auch der Grund, warum ich viel viel lieber eine 330 als eine 335 spiele (bei mir Casino & DOT). Das klingt vor allem bei Blues & RnR einfach nochmals etwas authentischer, lebendiger, hat mehr Vibe. Teste es mal aus, das hörst und spürst du direkt, so wie ich dich kenne ;)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9717
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: That Great Gretsch Tone

Beitragvon Chrissi » Montag 22. Januar 2018, 12:42

Magman hat geschrieben:Chris, der Batz und der Diet haben das schon hervorragend erklärt :thumbsup03:
Das ist auch der Grund, warum ich viel viel lieber eine 330 als eine 335 spiele (bei mir Casino & DOT). Das klingt vor allem bei Blues & RnR einfach nochmals etwas authentischer, lebendiger, hat mehr Vibe. Teste es mal aus, das hörst und spürst du direkt, so wie ich dich kenne ;)



Danke Martin & den Anderen für euren Input! (und für die Blumen, Martin, muss erstmal wieder mit der elektrischen Welt warm werden ;) )
Viele Grüße,
Christian :smoke01:
Benutzeravatar
Chrissi
 
Beiträge: 129
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:21
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: That Great Gretsch Tone

Beitragvon Magman » Montag 22. Januar 2018, 12:47

Chrissi hat geschrieben:....und für die Blumen, Martin, muss erstmal wieder mit der elektrischen Welt warm werden ;)


Och da hab ich bei dir keine Bedenken, du kannst spielen und hast nen guten Tone in den Fingern :thumbs:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9717
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: That Great Gretsch Tone

Beitragvon Chrissi » Montag 22. Januar 2018, 13:26

Lob vom Meister :banana01:

Noch eine Frage: Wie unterschiedlich sind die Blacktop FT's im Vergleich zu den SuperHiloTrons? Macht das einen großen Charakterunterschied? Nur, damit ich schonmal ein paar Meinungen von Fachmännern gehört habe, bevor ich selbst teste...
Viele Grüße,
Christian :smoke01:
Benutzeravatar
Chrissi
 
Beiträge: 129
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:21
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: That Great Gretsch Tone

Beitragvon Batz Benzer » Montag 22. Januar 2018, 13:31

Ja, das macht Welten aus, Chrissi!

Gegen die Hilos sind die Filtertrons wahre Mitten-Monster. :mrgreen:

Soll heißen: Die HiLos sind... ach, weisste was: Hör hier mal rein, da kommt zwischendurch (0:54min) eine olle Gretsch mit HiLoTrons, da hört man den Unterschied perfekt:

[youtube]http://youtu.be/Nv-5iMCiCB8[/youtube]
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6745
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: That Great Gretsch Tone

Beitragvon Chrissi » Montag 22. Januar 2018, 13:39

Danke für den Link, höre ich gleich mal rein!

Meine Frage kommt daher, dass die Thinlines mit den HiLo's ausgestattet sind, die Hollows jedoch die Blacktops drin haben...
Viele Grüße,
Christian :smoke01:
Benutzeravatar
Chrissi
 
Beiträge: 129
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:21
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: That Great Gretsch Tone

Beitragvon Batz Benzer » Montag 22. Januar 2018, 14:31

Fein beobachtet. :mrgreen:

Offenkundig will man den HiLos etwas mehr Substanz mit auf den Weg geben.

Bei mir kommen sie dennoch in eine ächte Hollow Body... :sabber:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6745
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

VorherigeNächste

Zurück zu E-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron

x