Blade Panama Strat

Alles über Stromruder

Re: Blade Panama Strat

Beitragvon telly45 » Dienstag 26. Januar 2016, 13:03

Bencaster hat geschrieben:Hallo Rainer,

schöne HSS Strat, Glückwunsch. Ich mag HSS Bestückung auch sehr gerne, wobei ich kürzlich wieder zur klassischen SSS Bestückung zurückgekehrt bin, aber dazu mehr an anderer Stelle :-)

Viel Spaß mit der schönen Klinge

Gruß


Merci, wobei eine SSS habe ich ja auch noch :prost:
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3358
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Blade Panama Strat

Beitragvon kunstetter » Montag 12. März 2018, 16:17

Eine solche Axt habe ich vor wenigen Jahren auch geschossen, im Bereich des Pickguards/Elektronik ziemlich optimierungsbedürftig. Eine Blade (RH4 honey, natürlich mit 7ender-headstock) gehörte früher lange zu meinen Wünschen, aber eine blaue mit mehr als 20 Jahren auf den Cutaways ging für mich. Sie ist gut bespielbar und klingt wirklich wunderbar stratig - mehr als meine langjährige AmStd. . Dazu ist noch ein SD Jeff Beck in der Stegposition verbaut. Allerdings sah das Original-Pickguard in schwarz schlimm zerbastelt aus, Macken, Klebereste und vor allem schwarz, was für mich als Gitarrenfarbe möglichst zu vermeiden ist. Das wollte ich gern ändern.

Nun denn, ich habe ein blauspiegeliges Porno-Pickguard erstanden und die Elektronik - von den rauschigen Aktivelementen befreit - darauf ummontieren lassen:
Bild

Tja, das fertige Pickguard wollte ich dann selbst montieren und eine Anschlussbuchse anlöten schaffe ich auch noch. Dabei geschah jedoch etwas, dass meine heile Fabriksken- (wie man hier so sagt) -Welt ordentlich erschütterte: Das Ersatz-PG hat 7endermaße, Blade wohl nicht. So viel zu DEM Industriestandard in Sachen Elektrogitarre. Wurde weiter oben ja auch erwähnt. Natürlich wollte ich nicht am Holz der Axt rumfräsen und möglichst auch nicht zu viele neue Schraubenlöcher erzwingen, also bearbeitete ich das PG selbst mit wahrscheinlich wenig geeignetem Werkzeug bis es überhaupt aufgelegt werden konnte (Besonders Halstasche, auch s.o.), ging irgendwann, brach an der dünnsten Stelle auch mal durch und das Feeling ist etwas "dellig gestresst", nicht aber plan.

Aber besonders eine Sache stört mich jetzt: Die Saiten laufen nicht mehr gerade über die Polepieces, je näher am Hals, je mehr zu weit rechts, vom Steg aus betrachtet. So zielt Laura Dahlmeier bei starkem Wind, aber geht es um eine Gitarre. Und ich höre es auch, die schöne ursprüngliche Hals-PU-Glocke hat nen feinen Riss, bildlich gesprochen. Bisher hätte ich 2 Alternativen, da ich den "Auslieferungszustand" auf keinen Fall mehr möchte:

  • Ich könnte im Netz eine neue Einzelanfertigung auf Basis des alten PG als Kopie ordern, braucht etwas Geduld und rund 95 Tacken. Dabei gehen natürlich nur die dort angebotenen Rohlinge. Das wäre dann pearl-blue, das geht so, auch wenn es etwas unruhig ist. Blue-metallic konnte ich noch nicht recherchieren.
  • Alternativ kann ich versuchen, das alte PG mit einer Folie zu bekleben und die Optik aufzupeppen. Die Auswahl ist riesig, das wird kein Problem, aber ich weiß nicht, wie robust die Folien-Oberflächen gegen die Schläge sind ("Schlagbrett" halt). Da muss ich im Bastelgeschäft/Baumarkt gucken. Außerdem werden Fehlversuche mühselig zu entfernen sein.

Zusätzlich möchte ich gern den SD-JB-PU gegen einen Singecoil austauschen, ganz einfach weil mir dieser Sound fehlt und meine Yamaha Ty Tabor diese Konstellation auch schon hat, das müsste ich der og. PG-Schneiderei auch noch vermitteln.

Frage an die werte Gemeinde: Habt ihr einen Rat? Wurde ein solches Prob schon mal gelöst?

Tiefsten Dank vom

kunstetter
Benutzeravatar
kunstetter
 
Beiträge: 80
Registriert: Samstag 10. März 2018, 12:47

Re: Blade Panama Strat

Beitragvon HaWe » Montag 12. März 2018, 16:36

Und wenn Du Dir eine Kunststoffplatte (in der von Dir gewünschten Farbe) holst, das alte Pikguard auf diese legst, die Konturen und Bohrungen nachzeichnest und dann das Ganze mit der Laubsäge ausschneidest?
Gruß HaWe
HaWe
 
Beiträge: 1370
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:16

Re: Blade Panama Strat

Beitragvon kunstetter » Montag 12. März 2018, 16:47

Danke für den Rat, aber ich fürchte, es übersteigt meine handwerklichen Fähigkeiten.

Ich bin bei meinen Gitarren halt 1st-Level-Supporter, aber solche Geschichten traue ich mir nicht zu. Ich weiß noch, wie schwierig es an dem jetzigen PG war (Acryl?), entweder tat sich fast nix, oder es splitterte gleich bzw. drohte zu splittern.

Ein Dremel wäre im Haus, den habe ich allerdings nicht probiert. Aber es muss halt gut aussehen und ich gehöre nicht zu dieser Fraktion.

kunstetter
Benutzeravatar
kunstetter
 
Beiträge: 80
Registriert: Samstag 10. März 2018, 12:47

Re: Blade Panama Strat

Beitragvon tommy » Montag 12. März 2018, 16:52

Moin,

solltest Du Dich für das Folieren entscheiden, würde ich mich im entsprechenden Kfz. Bereich orientieren. Die dortigen Folien sind extrem Robust und in vielen Farben erhältlich. Vielleicht machen die das da auch gleich gegen schmales Bares.
LG Tommy


Wein auf Bier, das lob' ich mir!......Bier auf Wein, das lob' ich mir!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 4021
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Blade Panama Strat

Beitragvon Magman » Montag 12. März 2018, 17:08

Ich hatte auch schon genau eine solche Blade hier zum restaurieren. Da war dann ein pearl white Pickguard montiert, mit weißen Pickupkappen und Reglern, was schon sehr gut aussieht. Blades sind halt schon von vornherein edel.

Auf meiner RH4 Honey war ein black Mirror Pickguard. Irre geil!

Also ich würde wenn mir die Gitarre gut liegt ein Pickguard beim Trashcontainer fertigen lassen. Die Folien sind gut, aber auch empfindlich wenn man sie immer an der selben Stelle trifft. Ich glaube nicht, das das lange halten wird, oder eben früh unanschaulich wird.

Entweder Rohling kaufen und selbst in Form bringen (lassen), oder eben eins bestellen ;)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9186
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Blade Panama Strat

Beitragvon kunstetter » Montag 12. März 2018, 17:16

tommy hat geschrieben:Moin,

solltest Du Dich für das Folieren entscheiden, würde ich mich im entsprechenden Kfz. Bereich orientieren. Die dortigen Folien sind extrem Robust und in vielen Farben erhältlich. Vielleicht machen die das da auch gleich gegen schmales Bares.


Autozubehör! - Mann, ich wäre wohl eher zu ner Pommesbude gefahren :mad01: .

DANKEDANKE, da hatte ich echt ein Pickguard vorm Kopf, ein guter Tipp. Habe ich ja fast vor der Haustür, durch welche ich hoffentlich bald wieder raus darf (3. schwerer HNO-Infekt in diesem Jahr schon - keine Männergrippe, daher habe ich aktuell auch so viel Zeit für die Bude). Wäre da noch das SC-Problem an der Bridge, aber das ist eher nice-to-have und eilt nicht so.

@Martin: Der Trashcontainer (oder Meinpickguard) ist ja meine 95€-Lösung. Aber noch versuche ich es halt günstiger

kunstetter
Benutzeravatar
kunstetter
 
Beiträge: 80
Registriert: Samstag 10. März 2018, 12:47

Vorherige

Zurück zu E-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron

x