String-through-body - was bringt es, was nicht?

Alles über Stromruder

Re: String-through-body - was bringt es, was nicht?

Beitragvon Herr Gesangsverein » Mittwoch 27. April 2016, 15:51

Batz Benzer hat geschrieben:Du bist ein weiser Mann. 8-)

Genau. Die Weisheit mitsamt Löffeln gefressen ... oder wie das heißt.
Herr Gesangsverein
 
Beiträge: 73
Registriert: Samstag 9. Mai 2015, 16:09
Wohnort: Hallig Oderwatt

Re: String-through-body - was bringt es, was nicht?

Beitragvon heiko7471 » Montag 30. Mai 2016, 12:19

... es kann auch komplett nach hinten losgehen - hatte mal bei einer Fenix Thinline Telecaster auf "string through" umgerüstet - mit ordentlich gefrästen Bohrungen für die Hülsen etc. pepe ...

Trocken ohne Amp hatte ich das Gefühl, der Korpus der Gitarre resoniert und schwingt etwas stärker - im ersten Moment positiv - aber am Amp war die Gitarre dann gar platter und lebloser als zuvor - echt enttäuschend - der "schwingende" Korpus hat wohl ordentlich Energie gefressen ... und nein, es war nix locker und eine ordentliche Wilkinson Bridge verbaut ... ich persönlich würde es nicht wieder machen und mir gleich 'ne ordentliche Tele kaufen die klingt - egal wie die Saiten laufen ...

Ausprobieren ... allerdings sollte die Gitarre nicht zu wertvoll sein ... Hülsen rausklopfen und die Löcher wieder zudübeln ist unsexy ...
... ich bin morgens immer müde ... *gähn*
Benutzeravatar
heiko7471
 
Beiträge: 605
Registriert: Sonntag 29. Mai 2016, 18:16

Re: String-through-body - was bringt es, was nicht?

Beitragvon tommy » Montag 30. Mai 2016, 12:50

heiko7471 hat geschrieben:... es kann auch komplett nach hinten losgehen - hatte mal bei einer Fenix Thinline Telecaster auf "string through" umgerüstet - mit ordentlich gefrästen Bohrungen für die Hülsen etc. pepe ...

Trocken ohne Amp hatte ich das Gefühl, der Korpus der Gitarre resoniert und schwingt etwas stärker - im ersten Moment positiv - aber am Amp war die Gitarre dann gar platter und lebloser als zuvor - echt enttäuschend - der "schwingende" Korpus hat wohl ordentlich Energie gefressen ... und nein, es war nix locker und eine ordentliche Wilkinson Bridge verbaut ... ich persönlich würde es nicht wieder machen und mir gleich 'ne ordentliche Tele kaufen die klingt - egal wie die Saiten laufen ...

Ausprobieren ... allerdings sollte die Gitarre nicht zu wertvoll sein ... Hülsen rausklopfen und die Löcher wieder zudübeln ist unsexy ...



...ich begrüße Dich im Kreise derer, die die schwingungsphysikalischen Zusammenhänge bei Gitarren verstanden haben! :mrgreen:

:undwech:
LG Tommy


...esst mehr Obst!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 3760
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: String-through-body - was bringt es, was nicht?

Beitragvon heiko7471 » Montag 30. Mai 2016, 14:00

tommy hat geschrieben:
heiko7471 hat geschrieben:... es kann auch komplett nach hinten losgehen ...

...ich begrüße Dich im Kreise derer, die die schwingungsphysikalischen Zusammenhänge bei Gitarren verstanden haben! :mrgreen: :undwech:


... 42 !!!
... ich bin morgens immer müde ... *gähn*
Benutzeravatar
heiko7471
 
Beiträge: 605
Registriert: Sonntag 29. Mai 2016, 18:16

Re: String-through-body - was bringt es, was nicht?

Beitragvon partscaster » Montag 30. Mai 2016, 14:34

heiko7471 hat geschrieben:... es kann auch komplett nach hinten losgehen - hatte mal bei einer Fenix Thinline Telecaster auf "string through" umgerüstet - mit ordentlich gefrästen Bohrungen für die Hülsen etc. pepe ...


Interessant! Mein Mitgitarrist hat auch eine alte Fenix-Tele, die er - warum auch immer - mal auf STB hat umbauen lassen. Die klingt nun auch schlechter. Hat viel weniger Höhen und reagiert total schwammig. Die hängt auch nur noch an der Wand. Vielleicht überede ich ihn mal dazu, mich das wieder rückgängig machen zu lassen. Bei ner schwarzen, abgerocken Gitarre dürfte es sogar recht einfach sein, die Löcher wieder gut wegzubekommen.

Grüße
Michael
partscaster
 
Beiträge: 2724
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: String-through-body - was bringt es, was nicht?

Beitragvon Butterkräm » Dienstag 31. Mai 2016, 05:28

partscaster hat geschrieben:
heiko7471 hat geschrieben:... es kann auch komplett nach hinten losgehen - hatte mal bei einer Fenix Thinline Telecaster auf "string through" umgerüstet - mit ordentlich gefrästen Bohrungen für die Hülsen etc. pepe ...


Interessant! Mein Mitgitarrist hat auch eine alte Fenix-Tele, die er - warum auch immer - mal auf STB hat umbauen lassen. Die klingt nun auch schlechter. Hat viel weniger Höhen und reagiert total schwammig. Die hängt auch nur noch an der Wand. Vielleicht überede ich ihn mal dazu, mich das wieder rückgängig machen zu lassen. Bei ner schwarzen, abgerocken Gitarre dürfte es sogar recht einfach sein, die Löcher wieder gut wegzubekommen.

Grüße
Michael


Ja, aber, muß man das denn unbedingt wieder zumachen? Einfach die oder eine Toploader-Bridge drauf und Saiten wieder von oben einfädeln! Oder? Die Hülsen können doch ruhig bleiben...
Grüße,
Hannes
SAYEE ist Geschichte...!

Jetzt ist JETZTER:
https://youtu.be/VNsS6tfkrzk
Benutzeravatar
Butterkräm
 
Beiträge: 1115
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:26
Wohnort: Wuppertal

Re: String-through-body - was bringt es, was nicht?

Beitragvon Magman » Dienstag 31. Mai 2016, 07:45

Butterkräm hat geschrieben:
partscaster hat geschrieben:
heiko7471 hat geschrieben:... es kann auch komplett nach hinten losgehen - hatte mal bei einer Fenix Thinline Telecaster auf "string through" umgerüstet - mit ordentlich gefrästen Bohrungen für die Hülsen etc. pepe ...


Interessant! Mein Mitgitarrist hat auch eine alte Fenix-Tele, die er - warum auch immer - mal auf STB hat umbauen lassen. Die klingt nun auch schlechter. Hat viel weniger Höhen und reagiert total schwammig. Die hängt auch nur noch an der Wand. Vielleicht überede ich ihn mal dazu, mich das wieder rückgängig machen zu lassen. Bei ner schwarzen, abgerocken Gitarre dürfte es sogar recht einfach sein, die Löcher wieder gut wegzubekommen.

Grüße
Michael


Ja, aber, muß man das denn unbedingt wieder zumachen? Einfach die oder eine Toploader-Bridge drauf und Saiten wieder von oben einfädeln! Oder? Die Hülsen können doch ruhig bleiben...
Grüße,
Hannes


Genau so Hannes! Hatte ich bei meiner alten Fenix Tele so gehandhabt. Die hatte auch kein STB. Ich fand das damals nicht soooo gravierend, hatte kurzfristig die Basssaiten durchgezogen und die Diskantsaiten wie gewohnt. Bei den Bassaiten hatte ich das Gefühl das sie einfach voller klangen, mehr Bass hatten.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8797
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: String-through-body - was bringt es, was nicht?

Beitragvon partscaster » Dienstag 31. Mai 2016, 12:44

Butterkräm hat geschrieben:
partscaster hat geschrieben:
heiko7471 hat geschrieben:... es kann auch komplett nach hinten losgehen - hatte mal bei einer Fenix Thinline Telecaster auf "string through" umgerüstet - mit ordentlich gefrästen Bohrungen für die Hülsen etc. pepe ...


Interessant! Mein Mitgitarrist hat auch eine alte Fenix-Tele, die er - warum auch immer - mal auf STB hat umbauen lassen. Die klingt nun auch schlechter. Hat viel weniger Höhen und reagiert total schwammig. Die hängt auch nur noch an der Wand. Vielleicht überede ich ihn mal dazu, mich das wieder rückgängig machen zu lassen. Bei ner schwarzen, abgerocken Gitarre dürfte es sogar recht einfach sein, die Löcher wieder gut wegzubekommen.

Grüße
Michael


Ja, aber, muß man das denn unbedingt wieder zumachen? Einfach die oder eine Toploader-Bridge drauf und Saiten wieder von oben einfädeln! Oder? Die Hülsen können doch ruhig bleiben...
Grüße,
Hannes


Jo, ich persönlich würde das auch einfach so lassen. Empfindliche Geister ertragen eventuell keine unbruchbaren Hülsen. :lol:

Grüße
Michael
partscaster
 
Beiträge: 2724
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: String-through-body - was bringt es, was nicht?

Beitragvon NoiseZone » Donnerstag 2. Juni 2016, 20:27

paruwi hat geschrieben:Bild
Bild


Unfassbar was Yamaha damals für schöne Gitarren gebaut haben...
Benutzeravatar
NoiseZone
 
Beiträge: 285
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 23:30
Wohnort: Hamich bei Schweinfurt

Vorherige

Zurück zu E-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

x