Realguitars-Strat, Les Paul

Alles über Stromruder

Realguitars-Strat, Les Paul

Beitragvon fxandmore » Sonntag 19. Juni 2016, 11:25

Servus alle miteinander,

hatte einer von euch schon einmal die Möglichkeit eine Strat oder Les Paul von Realguitars anzuspielen und evtl auch zu vergleichen mit den üblichen Verdächtigen?

Josh Smith schwört ja auf die Gitarren aus Leverkusen, aber der würde wahrscheinlich auch mit einer Aldi-Klampfe gut klingen.

https://www.youtube.com/watch?v=b2bBxbDUw9g

Kurze Erfahrungsberichte würden mich sehr freuen, z. B. über Bespielbarkeit, Sound (eher fett oder drahtig), sind die Hälse dort entlackt etc.


Lg Flo ;)
Benutzeravatar
fxandmore
 
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 26. Januar 2016, 21:10

Re: Realguitars-Strat, Les Paul

Beitragvon Gutmann » Sonntag 19. Juni 2016, 12:08

Jochen von http://www.jsguitarshop.de hatte letztens mal eine im Gepäck dabei zum Amptesten und er ist sehr großer Fan von den realguitars - grade im Vergleich zu Fender Customshopgitarren war er voll des Lobs.

Für mich wars ne gute Strat, mir fehlt da ganz ehrlich der Vergleich. Aber vielleicht kannst du dir dort mal Rat einholen, eine realguitars in Vintage White hat er auch im shop...
With great gain comes great responsibility.
Benutzeravatar
Gutmann
 
Beiträge: 717
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 21:07
Wohnort: 88515

Re: Realguitars-Strat, Les Paul

Beitragvon setneck » Sonntag 19. Juni 2016, 14:01

Ich habe schon ein paar davon in Händen gehabt, und die waren allesamt top!
Wobei ich mein Urteilsvermögen bei Strats und Teles weniger wichten würde als bei den Paulas.
Unser Duke hier hat gleich zwei von den Les Pauls.
Meine nächste LP wäre mit Sicherheit eher eine Real Guitars als eine CS von G.

Äh, Uwe, ist das eine von Deinen in den Kleinanzeigen? :kopf_kratz01:
Schöne Jrööss,
Thomas
Benutzeravatar
setneck
 
Beiträge: 1527
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:17

Re: Realguitars-Strat, Les Paul

Beitragvon fxandmore » Sonntag 19. Juni 2016, 14:09

Gutmann hat geschrieben:Jochen von http://www.jsguitarshop.de hatte letztens mal eine im Gepäck dabei zum Amptesten und er ist sehr großer Fan von den realguitars - grade im Vergleich zu Fender Customshopgitarren war er voll des Lobs.


Ich habe dem guten Mann mal eine Mail hinterlassen, vielen Dank für den Tipp. Den Shop kannte ich bisher noch nicht.

setneck hat geschrieben:ch habe schon ein paar davon in Händen gehabt, und die waren allesamt top!
Wobei ich mein Urteilsvermögen bei Strats und Teles weniger wichten würde als bei den Paulas.
Unser Duke hier hat gleich zwei von den Les Pauls.
Meine nächste LP wäre mit Sicherheit eher eine Real Guitars als eine CS von G.

Äh, Uwe, ist das eine von Deinen in den Kleinanzeigen? :kopf_kratz01:


Ja die habe ich auch gesehen in den Kleinanzeigen, klingt schonmal sehr interessant. Mit was für Gibsons konntest du denn die vergleichen?
Benutzeravatar
fxandmore
 
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 26. Januar 2016, 21:10

Re: Realguitars-Strat, Les Paul

Beitragvon setneck » Sonntag 19. Juni 2016, 14:35

Möglichkeit zum direkten Vergleich ergab sich nur einmal mit einer R9.
Ich selber besitze auch eine R9 und eine weitere LP von G sowie einige PRS SCs (ok, danach war nicht gefragt).
Ein Bekannter hat eine 52er Makeover (auf Burst umgerüstet), die würde ich auch für eine Real Guitars stehen lassen.
(Neben den Real Guitars stehen aber auch Schwartz und Tandler auf meiner Liste, da kann der magman mehr (und wohl auch nur bestes) zu sagen.)
Schöne Jrööss,
Thomas
Benutzeravatar
setneck
 
Beiträge: 1527
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:17

Re: Realguitars-Strat, Les Paul

Beitragvon fxandmore » Sonntag 19. Juni 2016, 14:48

setneck hat geschrieben:Möglichkeit zum direkten Vergleich ergab sich nur einmal mit einer R9.
Ich selber besitze auch eine R9 und eine weitere LP von G sowie einige PRS SCs (ok, danach war nicht gefragt).
Ein Bekannter hat eine 52er Makeover (auf Burst umgerüstet), die würde ich auch für eine Real Guitars stehen lassen.
(Neben den Real Guitars stehen aber auch Schwartz und Tandler auf meiner Liste, da kann der magman mehr (und wohl auch nur bestes) zu sagen.)


Also scheinen die Teile ja richtige Granaten zu sein, von wann ist denn deine R9 wenn ich fragen darf?
Achja und die 52er Makeover, also eine Originale ehemals Goldtop, wow.
Tandler ist mir preislich zu krass, und Schwartz sind immer nur schwer zu bekommen und auch nur im Gitarrenstudio Neustadt, der schon ordentliche Preise auffährt.
Aber eine gebrauchte Realguitars Les Paul wäre ne Überlegung wert.
Benutzeravatar
fxandmore
 
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 26. Januar 2016, 21:10

Re: Realguitars-Strat, Les Paul

Beitragvon setneck » Sonntag 19. Juni 2016, 15:32

Meine R9 ist von 2000.
Schöne Jrööss,
Thomas
Benutzeravatar
setneck
 
Beiträge: 1527
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:17

Re: Realguitars-Strat, Les Paul

Beitragvon Magman » Sonntag 19. Juni 2016, 16:30

Also das PLV der Realguitars finde ich sehr gut. Ich kann allerdings nur für Tele und Strat sprechen, die Paulas habe ich bislang nicht testen können. Ich denke aber man sollte auch bei Realguitars mehrere Gitarren in die Hände nehmen und sich dann seine aussuchen.

Was Tandler und Schwarz angeht kann ich nur sagen, bessere LP's hatte ich noch keine in Händen. Klar, die kosten halt knapp 5 Scheine. Aber haben dann auch das besondere Vibe, was u.a. auch durch das Rio Palisander Board kommt, was eindeutig am guten Sound beteiligt ist. Ich könnte mir das allerdings nicht leisten, freue mich aber wenn es Leute können die ich kenne. Wollte ich so viel Paula für mein Geld wie es geht und könnte ich es mir leisten würde ich definitiv eine Schwarz kaufen!

Aber hier geht's ja um Realguitars und auch dort findet man erstklassige Instrumente die ins Budget passen ;)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9452
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Realguitars-Strat, Les Paul

Beitragvon Duke » Sonntag 19. Juni 2016, 16:41

setback hat geschrieben:...

Äh, Uwe, ist das eine von Deinen in den Kleinanzeigen? :kopf_kratz01:


Jepp, ist meine, trete das aber gerade nicht so breit, dass ich mir vorstellen kann, sie abzugeben. :oops:

Für mich halt irgendwie doof zwei fast identische (auch identisch perfekte) Gitarren zu besitzen. :kopf_kratz01:

Habe ja in Summe vier Realguitars( 2x Paula, 1x Strat und 1x Tele) und die Gitarren sind alle over-the-top.
Die Strat hat mal im Nachbarforum auf einer Session den Strat-Shootout gewonnen, ist aber die Gitarre, die ich aktuell am seltensten Spiele. :lol:
Solche Shoutouts werden aber auch überbewertet. Trotzdem natürlich eine tolle Strat.

Mit der Tele bin ich jahrelang als einzige Gitarre ausgekommen und mir hat es an nichts gefehlt. Habe damals aber auch primär Blues- und Rock'n Roll gespielt. -)
Aber auch für Rockiges und eigentlich auch für jeden anderen Stil macht sie einen schlanken Fuß. Werde ich auf Dauer sicherlich wieder häufiger spielen.

Seitdem ich die Paulas habe, spiele ich sie eigentlich ausschließlich. Für mich die perfekten Gitarren.
Kann man schwer beschreiben, da es auf den letzten Metern ja bekanntlich nur noch um Nuancen geht, die die Gitarren unterscheiden.
Wenn man sich aber mal daran gewöhnt hat, will man die Qualität aber nicht mehr missen.

Hab noch eine High-end Frankenstein-Tele mit Warmouth-Hals, MJT-Body besten PUs, Elektronikbauteilen... Wirklich eine sehr gute Gitarre, die ausgesprochen gut klingt. An den Sexappeal der Realguitars kommt sie aber nicht ran.
LG
Uwe
Gear: Realguitars Strat/Tele/Paula, Washburn J6, Martin Nylon, Reg'n Akustik, 7-Preci, Höfner Beatles, Baldringer Amp + DD, Celestion G12H30, Jensen Blackbird, Weber 10'' Alnico (2x10 Valdez), Dunlop Echoplex, Bluguitar Blubox, Andreas SoT, AX8
Benutzeravatar
Duke
 
Beiträge: 1186
Registriert: Samstag 1. November 2014, 14:48
Wohnort: Düsseldorf

Re: Realguitars-Strat, Les Paul

Beitragvon Beppo » Sonntag 19. Juni 2016, 17:23

Meine No. 1 ist ja eine rote Realguitars Strat, wie hier schon manchmal erwähnt. Es ist die hier:
Bild

Was soll ich sagen? Eine blitzsaubere Strat. Sie klingt gut, lässt sich traumhaft spielen. Was mir bei den Realguitars gut gefällt ist die Haptik. Ich nehm eine in die Hand und bin irgendwie sofort zu Hause. Klingt komisch, ist aber so :D .
Wenn´s net brummt is kaputt!
Benutzeravatar
Beppo
 
Beiträge: 585
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 08:32

Nächste

Zurück zu E-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

x