Firebird

Alles über Stromruder

Firebird

Beitragvon tommy » Sonntag 19. Juni 2016, 16:17

Moin,

ich liebäugele mit einer Firebird in vintage sunburst.
Wichtig sind mir die hier abgebildeten Specs ala 2014er Gibson:

http://www.gibson.com/Products/Electric-Guitars/2014/Firebird.aspx

Könnt Ihr mir einen Tipp geben, nach welchem Produktionsjahr ich bei einer Gibson Ausschau halten sollte? Das 2016er Modell soll bei Gear4all nur 1100 Euro kosten. Kennt die jemand?

Gibt es identische gute Alternativen von anderen Herstellern?

Der Preisrahmen sollte 1500 Euro nicht übersteigen!

Wünschenswert wären:
Vintage sunburst
Reversed Headstock
Mini Humbucker
Steinberg Tuner
Stoptail/Tunamatic (oder auch Vibrola oder Bigsby, wenn es den Klang nicht drastisch verändert :kopf_kratz01: )
Kein dünner Slim Taper Hals

Ihr müsst wissen, ich habe so ein Teil noch nie in der Hand gehabt, möchte aber vorsondieren, bevor ich teste.


Danke für Eure Mühe! :thumbsup02:
LG Tommy


Wein auf Bier, das lob' ich mir!......Bier auf Wein, das lob' ich mir!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 4039
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Firebird

Beitragvon Duke » Sonntag 19. Juni 2016, 16:49

Ne Firebird würde ich auf jeden Fall anspielen, da gibt es riesige Unterschiede zwischen einzelnen Exemplaren.

Und, immer bedenken, die Dinger passen in kein Standardgigbag. Muss also diesen Trumm an Koffer mit sich rumtragen.

Hatte mal für sehr kurze Zeit eine Realguitars Albatros. Sehr feine Gitarre, superleicht und klang auch klasse.
Bin aber mit der Optik (also in Kombination mit meiner Optik) und den genannten Nachteilen nicht warm geworden.

Konnte sie glücklicherweise ohne Wertverlust gegen eine andere Gitarre anrechnen lassen.
Fand ich damals sehr korrekt und ich bin bis heute froh darüber.

Bei anderen finde ich eine Firebird aber immer saucool... :banana03:
LG
Uwe
Gear: Realguitars Strat/Tele/Paula, Washburn J6, Martin Nylon, Reg'n Akustik, 7-Preci, Höfner Beatles, Baldringer Amp + DD, Celestion G12H30, Jensen Blackbird, Weber 10'' Alnico (2x10 Valdez), Dunlop Echoplex, Bluguitar Blubox, Andreas SoT, AX8
Benutzeravatar
Duke
 
Beiträge: 1101
Registriert: Samstag 1. November 2014, 14:48
Wohnort: Düsseldorf

Re: Firebird

Beitragvon Magman » Sonntag 19. Juni 2016, 16:59

Tommy ich bin auch begeistert von der Firebird. Als Fan von Johnny Winter sowieso. Ich hatte bislang eine Epiphone und eine neuere Tokai. Die Epi war richtig gut, ja ehrlich gesagt viel viel besser als die neue Tokai. Und sie hatte auch den viel kräftigeren Hals. Ich hatte auch schon Gibsons in Händen, leider aber keine neueren, sonder eher alte Schätzchen die mich richtig geflasht hatten. Welch ein geiler Sound!!! Aber und jetzt kommt es, ich bekam richtig fiese Schmerzen durch die Form und die Kopflastigkeit dieses Modells. Das ist halt schon ein Trumm! Ich würde dir raten erst mal mit einer guten Epi anzufangen, da machst du auch keinen großen Verlust und hast auch schon deinen Spaß. Kommst du gut zurecht kannst du dir immer noch ein "Original" kaufen.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9200
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Firebird

Beitragvon tommy » Sonntag 19. Juni 2016, 18:18

Danke Jungs, Ihr habt mir jetzt schon die Augen geöffnet! Transport und Ergonomie sind schon zwei bedenkenswerte Faktoren, die ich blauäugig nicht bedacht habe. Aber Kopflastigkeit hasse ich wie die Pest! Ein absolutes Ausschlusskriterium!

Ich finde das Aussehen und den Sound (u.a. Johnny Winter) schon seit langer Zeit so dermaßen gut, dass ich meine Augen regelrecht vor der Realität verschlossen habe.


Danke für's Wachrütteln! :thumbsup03:
LG Tommy


Wein auf Bier, das lob' ich mir!......Bier auf Wein, das lob' ich mir!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 4039
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Firebird

Beitragvon THB » Sonntag 19. Juni 2016, 19:30

Was ist mit der Idee eine P-90 Voll-Mahagonie LP auf zwei Firebird PUs (z.B. Kent Armstrong vom Rockinger) umzurüsten. GFS bietet die Rahmen für die Minihumbucker an, da passt auch ein Firebird-PU hinein, und das alles wiederum in eine P-90 Fräsung.... Hab ich auch so gemacht....
"Let me explain something about guitar playing.
Everyone's got their own character.
Everyone's approach to what can come out of six strings is different from another person, but it's all valid. "
Jimmy Page
THB
 
Beiträge: 823
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:53

Re: Firebird

Beitragvon tommy » Sonntag 19. Juni 2016, 20:25

Danke für den Tipp, es ging mir eher um das "Gesamtkunstwerk". Ein alter Jugendtraum, allerdings ohne groß nachzudenken, wie sich inzwischen herausstellt. :tuete01:

Wenn sich mal eine Gelegenheit bietet, werde ich so einen Hobel trotzdem mal ausprobieren, man weiß ja nie.


P.S. Ich würde den Sound eines Mini Humbuckers zwischen Humbucker und P90 einordnen. Wie seht Ihr das?
LG Tommy


Wein auf Bier, das lob' ich mir!......Bier auf Wein, das lob' ich mir!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 4039
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Firebird

Beitragvon Magman » Sonntag 19. Juni 2016, 21:11

tommy hat geschrieben:P.S. Ich würde den Sound eines Mini Humbuckers zwischen Humbucker und P90 einordnen. Wie seht Ihr das?


Also ein Firebird PU bleibt erst mal Humbucker. Er ist halt da Mini, nicht ganz so leistungsstark wie ein vollwertiger Humbucker. Ein P90 klingt, da es ein echter Einspuler ist doch nochmals etwas anders. Ich fand den Sound am Hals immer besonders schön, weshalb ich mir bei einer meiner Tellis einen in die Halsposition eingebaut hatte. Fand ich immer viel schöner im Sound als ein ausgewachsener HB, eben weil er etwas dünner klingt.

Nur mal so als Tipp: falls du mal in einem Laden bist der Fret King Gitarren führt, dann nimm mal eine Esprit in die Hand. Auf einer Session hat ein Kollege mal eine mitgebracht, Korina mit drei P90. Ich hab sie nen Satz gespielt und war total angetan. Fand ich verdammt gut und sehr cool 8-)

So eine hier war das.

Bild
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9200
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Firebird

Beitragvon THB » Sonntag 19. Juni 2016, 21:19

Der Firebird-P.U. hat recht wenig Output und klingt per se ein wenig dreckig und höhenbetonter als Minihumbucker, zudem kommt eine schwer zu definierende Mittensenke. Die Kombi macht eine hohe Durchschlagskraft - resp. Durchsetzungsfähigkeit... ein Minihumbucker schiebt mehr Mitten. Der P-90 hat viel mehr Wucht insbesondere im Bass und den unteren Mitten und ein knappel Drittel mehr DC...
"Let me explain something about guitar playing.
Everyone's got their own character.
Everyone's approach to what can come out of six strings is different from another person, but it's all valid. "
Jimmy Page
THB
 
Beiträge: 823
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:53

Re: Firebird

Beitragvon MiBe » Sonntag 19. Juni 2016, 21:30

Firebirds sind kuuhl! :banana03:

[youtube]http://youtu.be/22fs7yWEXvc[/youtube]
One Life. Live it.

Gruß, Michael
Benutzeravatar
MiBe
 
Beiträge: 706
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Nordbaden

Re: Firebird

Beitragvon Manuel » Sonntag 19. Juni 2016, 22:05

Firebirds und ähnliches fand ich auch schon immer cool.
Hier habe ich letztens kurz gezuckt:

http://www.session.de/DBZ-GUITARS-Hailfire-ST-Super-Sport.html

479 Ocken sind ein guter Kurs um mal die eigene Feuervogel-Kompatibilität zu testen ... ;)
Grusz,

Manuel

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich mag E-Gitarren, Röhrenverstärker und Effektgeräte, Hauptsache nicht zu teuer ... ;)
Benutzeravatar
Manuel
 
Beiträge: 1988
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 13:58
Wohnort: Moers

Nächste

Zurück zu E-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

x