Mit meiner Gitarre stimmt etwas nicht

Alles über Stromruder

Re: Mit meiner Gitarre stimmt etwas nicht

Beitragvon Rio » Mittwoch 29. Juni 2016, 21:25

Die Halskrümmung ist mit Stahllineal und Fühlerlehre gemessen zwischen dem 6. und 10. Bund ca 0,25mm.
(Ich kann das halt nicht nach Augenmaß und Gefühl)
Wenn ich die Halsschraube jetzt eine 1/4 Drehung anziehe, wird der Hals dann nicht zu gerade?
Rio
 
Beiträge: 32
Registriert: Mittwoch 29. Oktober 2014, 16:53

Re: Mit meiner Gitarre stimmt etwas nicht

Beitragvon Magman » Mittwoch 29. Juni 2016, 22:06

Es geht ja nur darum, dass du prüfst ob der Halsstab locker ist. Du sollst ja nicht die Halskrümmung ändern. Wenn du dir unsicher bist etwas kaputt zu machen dann such einen versierten Kollegen, oder einen Guitar Tech auf ;)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9746
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Mit meiner Gitarre stimmt etwas nicht

Beitragvon Rio » Mittwoch 29. Juni 2016, 22:28

Angst etwas kaputt zu machen habe ich nicht. Eher die Diva zu verstellen...
Aber nun gut, so gehts ja nun auch nicht weiter.
Ich probier's. Morgen.... ;)
Rio
 
Beiträge: 32
Registriert: Mittwoch 29. Oktober 2014, 16:53

Re: Mit meiner Gitarre stimmt etwas nicht

Beitragvon Rio » Samstag 2. Juli 2016, 08:05

Hallo,

die Halsschraube hatte ich 1/4 Drehung angezogen und 1 Tag gewartet. Leider ist das Mißtonproblem davon nicht weggegangen. Dafür war der Hals zu gerade und die Saiten schepperten. Wieder 1/4 Drehung zurück brachte den Hals nicht wieder in die ursprüngliche Position. Momentan versuche ich wieder eine vernünftige Einstellung hinzubekommen (was mir wahrscheinlich nicht gelingen wird).

Viele Grüße,
Rio
Rio
 
Beiträge: 32
Registriert: Mittwoch 29. Oktober 2014, 16:53

Re: Mit meiner Gitarre stimmt etwas nicht

Beitragvon Mintage » Samstag 2. Juli 2016, 09:38

Moin,

warum nicht jemand aufsuchen, der sich damit auskennt ?
Das Musikgeschäft, in dem ich tätig war, lebte sehr gut
von den Selbstversuchen der "Halsschrauber" .... !

Der Begriff Lehrgeld kommt genau daher ;-)

Grüsse
Rainer
Mintage
 
Beiträge: 967
Registriert: Samstag 7. März 2015, 14:50

Re: Mit meiner Gitarre stimmt etwas nicht

Beitragvon Rio » Montag 4. Juli 2016, 08:11

Hallo,

die Gitarre habe ich wieder eingestellt bekommen. Spielen und klingen tut sie nun wieder wie gewohnt.
Leider ist dieser schräge Resonanzton noch immer da. In der Praxis fällt es zwar nicht so auf, weil mein rechter Handballen meistens eh die restlichen Saiten dämpft, aber es bleibt ein unschönes Gefühl, wenn man weiß daß etwas nicht in Ordnung ist.

Lieb Grüße,
Rio
Rio
 
Beiträge: 32
Registriert: Mittwoch 29. Oktober 2014, 16:53

Re: Mit meiner Gitarre stimmt etwas nicht

Beitragvon THB » Montag 4. Juli 2016, 09:22

Okay, dann würde ich mich im nächsten Schritt der Brücke annehmen. Feder oder nicht Feder? Ersatzbrücke irgendwoher zur Hand? Bei Tuneomatics passieren häufig merkwürdige Dinge... ich kenne einige die haben die Reiter mit Kerzenwachs oder heftigeren Substanzen festgegossen... - also Idee Schwingungsübertragung auf der Brücke.... Abhilfe bleibt der Phantasie überlassen....
"Let me explain something about guitar playing.
Everyone's got their own character.
Everyone's approach to what can come out of six strings is different from another person, but it's all valid. "
Jimmy Page
THB
 
Beiträge: 874
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:53

Re: Mit meiner Gitarre stimmt etwas nicht

Beitragvon Rio » Dienstag 5. Juli 2016, 09:05

Faber, ABM, diverse Gibson Tunomatics habe ich bereits ausprobiert... ;)
Ich meine mit der Faber war es etwas besser, daß heißt dieser Effekt trat nicht so stark auf, aber weg war es leider nicht.
Einmal hatte ich den Halsspannstab ganz entspannt. Da war es weg. Aber die Gitarre halt nicht spielbar.

Liebe Grüße,
Rio
Rio
 
Beiträge: 32
Registriert: Mittwoch 29. Oktober 2014, 16:53

Vorherige

Zurück zu E-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron

x