Der Strat Liebhaber Thread

Alles über Stromruder

Re: Der Strat Liebhaber Thread

Beitragvon Loki » Dienstag 10. April 2018, 12:54

optisch gut. Haptik naja. 7,25" und Slim C ist jedenfalls nix für mich
Lust ist, wenn ich spiele. Frust ist, wenn ich mich höre
Benutzeravatar
Loki
 
Beiträge: 602
Registriert: Montag 29. August 2016, 09:54
Wohnort: Hannover & Augsburg

Re: Der Strat Liebhaber Thread

Beitragvon Blumenpflücker » Sonntag 28. Oktober 2018, 16:22

Moin zusammen,
so nachdem andere für Ihre "To Dos" 1x Haus bauen, einen Baum Pflanzen und ein Kind großziehen,
ist meine 3faltigkeit vollbracht.

3 Klassiker nun spielbereit. Über 52 Jahre hat es gedauert bis ich eine Strat gut finden konnte.
Nun hat mich eine Road worn in olympischen Weiss nicht mehr losgelassen.

3,2,1, schwupps im Wohnzimmer.

Ist die erste Strat, die sogar in meinen Händen klingt.

Interessant sind auch die verbauten TexMex Pick Ups.
Netterweise hat mir ein Kollege seine PartsCaster mit FAT50s als Vergleichsgitarre geborgt.

Unterschiede der Gitarren:
Seine: Eschekorpus Hals "Slim" C, Rosewood mit 9,5" Radius und medium Jumbo Frets.
Meine: Erlekorpus, Hals C mit Pau Ferro(trotzdem schön dunkel), 7,25" Radius "Vintage Frets 6105 oder so.

Die Partscaster klingt super glockig und dick. Sie neigt mit mehr Gain zum Mulmen am HalspickUp. Zum solieren allerdings sehr geil der Ton.
Akkorde eher nicht. ;-)

Die Road Worn hat dagegen eine deutliche Mitten-Nase und klingt drahtiger auf allen PickUp Varianten.

Die Fat50s klingen klasse. Irgendwie aber machen mich die TexMex mehr an. Da ist eine Spur mehr Ätz im Ton, den ich sehr mag.
Fazit TexMex bleibt drin.

Wenn noch jemand eine Strat überlegt, sollte Er/Sie unbedingt auch die RoadWorn Varianten probieren. Hatte schon viele Strats in den Händen und alle haben zu mir gesagt: " Was willst Du denn von mir?"
Diese aber schrie förmlich "nimm mich!" :muahaha:

So nu weiter Strat malträtieren. :banana03:
Wenn Du am Arsch bist, stinkts mir auch! Stoppock
Benutzeravatar
Blumenpflücker
 
Beiträge: 77
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2016, 10:30

Re: Der Strat Liebhaber Thread

Beitragvon Magman » Sonntag 28. Oktober 2018, 17:53

Du die Roadworn Modelle sind prinzipiell gute Gitarren. Mir waren bei den Strats meist die Hälse etwas zu mager, außer bei dem 50er Modell, die ein soft V Profil haben. Die TexMex sind gute Pickups, eignen sich halt mehr für kernigen Texasblues, als wie für knopflerische Gefillde. Der Fat50 eignet sich besonders für Strats mit Mapleneck, macht sie etwas dicker im Sound. Muss man mögen!
Oftmals ist aber eh meist das gesamte Equipment entscheidend wie es letztlich klingt, was bei dir ja dann scheinbar prima passt ;)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9717
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Der Strat Liebhaber Thread

Beitragvon Blumenpflücker » Montag 29. Oktober 2018, 21:25

Jo, Equipment passt.
Oldschool, unbequem aber macht einfach Spass damit zu spielen.
Die Strat klingt so geil "hohlig", erinnert sehr an den ein oder anderen Hendrixton. Aber Strat spielen ist echt ein eigenes Ding.
Tonbildung funktioniert irgendwie anders als auf ´ner Paula, ner Tele oder auch ner Doublecut. Wieder eine neue "Welt" zu entdecken.:-)

Woran ich mich aber wohl nienich gewöhnen werde, ist dieser Plautzen Cutaway.
Wenn Du am Arsch bist, stinkts mir auch! Stoppock
Benutzeravatar
Blumenpflücker
 
Beiträge: 77
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2016, 10:30

Re: Der Strat Liebhaber Thread

Beitragvon Batz Benzer » Montag 29. Oktober 2018, 21:29

Kommt Plauze, kommt Gewöhnung. 8-)

;) ,

Batz.
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6745
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Der Strat Liebhaber Thread

Beitragvon Butterkräm » Dienstag 30. Oktober 2018, 07:39

Das hätte ich auch gerne an der Tele...! :banana02:
SAYEE ist Geschichte...!

Jetzt ist JETZTER:
https://youtu.be/VNsS6tfkrzk
Benutzeravatar
Butterkräm
 
Beiträge: 1337
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:26
Wohnort: Wuppertal

Re: Der Strat Liebhaber Thread

Beitragvon Stratspieler » Dienstag 30. Oktober 2018, 09:40

Blumenpflücker hat geschrieben:...Oldschool, unbequem aber macht einfach Spass damit zu spielen...


So fasse ich das für meine drei Classics zusammen. Die 50s, 60s und 70s sind für mich jedenfalls die "bare bone" Strats schlechthin. Jede hat längst ihre für sie passenden Pickups drin, jede hat ihren spezifischen Hals, jede hat ihr eigenes Gewicht (die 70s ist vergleichsweise tonnenschwer und hat ihren vergleichsweise knüppeldicken Hals), jede ist ihre eigene Zicke für sich. Aber es sind meine Gitarren mit meinen Einstellungen und ich wüsste nicht, wie ich aus einer Les Paul jemals einen vernünftigen Ton heraus bekommen sollte.

Inzwischen muss ich einiger der Saitenreiter der 50s und 60s erneuern (die beiden haben inzwischen auch schon neue Bünde), da sie zu verrostet sind und weil sich jeweils die beiden hohen Saiten darauf inform von Kerben verewigt haben, was man klanglich auch hört.
Stratspieler
 

Re: Der Strat Liebhaber Thread

Beitragvon Deluxeplayer » Mittwoch 31. Oktober 2018, 18:57

Hi!

Blumenpflücker hat geschrieben:...Über 52 Jahre hat es gedauert bis ich eine Strat gut finden konnte.
Nun hat mich eine Road worn in olympischen Weiss nicht mehr losgelassen.
...

Ist die erste Strat, die sogar in meinen Händen klingt.


Super!
Freut mich zu hören :thumbsup03:

Ich bin aktuell auch mal wieder in Sachen Strat unterwegs!
In den letzten Jahren hatte ich überhaupt kein Interesse mehr an dem Modell, aber kürzlich hatte ich wieder einige interessante Begegnungen - mit Strat-Spielern und Strats - und jetzt bin ich auch wieder "angefixt" :banana03:

Irgendwo hat mal ein Foren-Kollege gesagt "eine gute Strat verleiht Flügel" - und ich glaub´da ist was dran.
Aber eine "gute" ist halt gar nicht so leicht zu finden :kopf_kratz01: ;)

LG - C.
Benutzeravatar
Deluxeplayer
 
Beiträge: 1372
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 00:04

Re: Der Strat Liebhaber Thread

Beitragvon Blumenpflücker » Donnerstag 1. November 2018, 16:57

Deluxeplayer hat geschrieben:Hi!

...................

Irgendwo hat mal ein Foren-Kollege gesagt "eine gute Strat verleiht Flügel" - und ich glaub´da ist was dran.
Aber eine "gute" ist halt gar nicht so leicht zu finden :kopf_kratz01: ;).................

LG - C.


Da liegt der Hase im Pfeffer. :prost: ;-)

Und welche für den einen perfekt ist, kann für den anderen ein totes Stück Holz sein.
So ging es mir jedenfalls immer mit Strats von Freunden. In deren Händen z.Teil klangen die göttlich. Bei mir nach Sperrholz mit Bindedraht.

Aber das ist nu vorbei. :mrgreen:
Wenn Du am Arsch bist, stinkts mir auch! Stoppock
Benutzeravatar
Blumenpflücker
 
Beiträge: 77
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2016, 10:30

Re: Der Strat Liebhaber Thread

Beitragvon Magman » Freitag 2. November 2018, 22:58

Fand es sehr interessant, weil es sehr viele nicht kennen und wissen. Passt auch perfekt in diesen Thread:

Acy zeigt hier in dem Video den typischen Fall von Stratitis und wie man diesem erfolgreich zu Leibe geht ;)

Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9717
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

VorherigeNächste

Zurück zu E-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron

x