CITES-Artenschutz

Alles über Stromruder

CITES-Artenschutz

Beitragvon Magman » Mittwoch 21. Dezember 2016, 19:57

CITES-Artenschutz. Auflagen für Instrumente mit Palisander – Registrierung dringend empfohlen!

Da das Thema Palisander-Edelhözer weiter ausgebreitet wird dachte ich, ist es gut hier Infos dazu zu posten. Einzelheiten kann man hier nachlesen. Falls jemand hier von uns Gitarren mit Palisander (nicht nur Rio!) besitzt, diese verkaufen möchte und noch nicht registriert hat, so ist es besser sich darum zu kümmern.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9452
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: CITES-Artenschutz

Beitragvon Beppo » Mittwoch 21. Dezember 2016, 20:53

Prima, dann darf ich wohl alle meine Gitarren anmelden.
Alle? :kopf_kratz01: Nein nicht alle.
Einmal mehr zeigt, wie weitsichtig Leo Fenders Ideen zur elektrischen Gitarrre waren :pray01: .
Meine Tele (Esche, Ahorn) muss ich nicht anmelden :mrgreen: .
Wenn´s net brummt is kaputt!
Benutzeravatar
Beppo
 
Beiträge: 585
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 08:32

Re: CITES-Artenschutz

Beitragvon Beppo » Mittwoch 21. Dezember 2016, 20:55

Und Maggy,
die Sache mit Rio Palisander ist schon länger geregelt.
Neu ist jetzt, dass eben auch das "gewöhnliche" Palisander reguliert wird.
Wenn´s net brummt is kaputt!
Benutzeravatar
Beppo
 
Beiträge: 585
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 08:32

Re: CITES-Artenschutz

Beitragvon lemmy » Mittwoch 21. Dezember 2016, 21:01

So wie ich das verstehe gilt das für sämtliche Arten Palisander!

Das ist echt problematisch wenn man keine Rechnung für die Gitarre oder den betreffenden Hals (mehr) hat.

Edit: Beppo war schneller
Zuletzt geändert von lemmy am Mittwoch 21. Dezember 2016, 21:02, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß, Daniel
Benutzeravatar
lemmy
 
Beiträge: 297
Registriert: Freitag 8. Mai 2015, 20:18

Re: CITES-Artenschutz

Beitragvon Batz Benzer » Mittwoch 21. Dezember 2016, 21:01

Jepp; derzeit scheint es, als habe da jedes Bundesland andere Anforderungen, bzw. Auslegungen... schlimme Nummer, das! :evil:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6490
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: CITES-Artenschutz

Beitragvon Magman » Mittwoch 21. Dezember 2016, 21:48

Beppo hat geschrieben:Und Maggy,
die Sache mit Rio Palisander ist schon länger geregelt.
Neu ist jetzt, dass eben auch das "gewöhnliche" Palisander reguliert wird.


Richtig, gut das du das erwähnt hast. Danke ;)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9452
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: CITES-Artenschutz

Beitragvon tommy » Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:03

Nur zur Kenntnis, das Thema wird im Orangenen z.Z. sachkundig und umfangreich behandelt.
LG Tommy


Ich wünsch' mir einen Dudelsack!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 4315
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: CITES-Artenschutz

Beitragvon Mintage » Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:24

Moin,

in der neuen Ausgabe 01/2017 der Gitarre&Bass ist dieses Thema umfassend erläutert:

nachdem Riopalisander seit Jahren "gelistet" sein sollte, hat es nun auch alle anderen Arten von Palisander
getroffen (sog. Ostindischer Palisander, gibt über 100 Arten davon...!).

Aber: nur bei Riopalisander wird der große Terz gemacht (sprich das auch der jeweilige Besitzer Cites etc. haben sollte),
wohingegen beim Ostindischen Palisander nur "einer" deutlich mehr Nerv hat: der jeweilige Hersteller/Vertrieb/Händler -
nicht (!) der Kunde bzw. Besitzer - das ist ein großer Unterschied zum Rio-Thema !!

Und ich werde auch weiterhin meine Echtholz-Klampfe auf der Bühne spielen (sogar "gewerblich"...!), habe keine (und werde
auch niemals haben) - Cites Dokumente dafür, da ich diese Gitarre niemals verkaufen werde und ich mir erlaube,
dem deutschen Amtsschimmel den Mittelfinger zu zeigen :twisted:
Außerdem möchte ich den "Fachmann" seitens der Behörden sehen, der an der Optik eines Instruments erkennen kann,
das es sich um das o.g. Material handelt (okay, ich (!) erkenne Rio - aber ich bin ja auch kein "legitimierter" Fachmann :D )

Wenn ich bedenke, wie in England mit diesem Thema umgegangen wird bzw. wie das dort ignoriert wird :twisted:
Das war ja auch einer der Hauptgründe von Gibson und PRS, den deutschen Vertrieb aufzugeben, weil sie diesen Wahnsinn
kommen sahen... - und ein von England importiertes Instrument wird anders bei der Einfuhr "behandelt", als eines aus den
USA !!

Interessant wird doch sein, wie die tausenden von China/Fernost-Klampfen sich im Preis entwickeln werden, die ja das
gute Material bereits in der 500,- Euro-Klasse verballern :twisted:

Grüße
Rainer
Zuletzt geändert von Mintage am Freitag 30. Dezember 2016, 13:11, insgesamt 2-mal geändert.
Mintage
 
Beiträge: 878
Registriert: Samstag 7. März 2015, 14:50

Re: CITES-Artenschutz

Beitragvon Dreamrider » Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:37

Mintage hat geschrieben:
Interessant wird doch sein, wie die tausenden von China/Fernost-Klampfen sich im Preis entwickeln werden, die ja das
gute Material bereits in der 500,- Euro-Klasse verballern :twisted:

Grüße
Rainer


Und genau wegen dieses millionenfachen Raubbaus zu lächerlichen Preisen ist es gut, dass langsam mal etwas dagegen unternommen wird. Typisch ist allerdings, wie bürokratisch, musikerfremd und unübersichtlich die Sache bei uns mal wieder behandelt wird. :irre01:

Grüße
Sven :prost:
"Singe, wem Gesang gegeben, wer's nicht kann, soll einen heben"... Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Dreamrider
 
Beiträge: 210
Registriert: Samstag 2. Januar 2016, 19:52
Wohnort: Berlin

Re: CITES-Artenschutz

Beitragvon Manuel » Donnerstag 22. Dezember 2016, 11:04

Moin!

Schreck in der Morgenstunde! Ich habe sofort beim zuständigem Kreisamt angerufen und eine kompetente Sachbearbeiterin erwischt.
Ich soll ihr bis zum 31.12. eine Liste meiner Instrumente mit Hersteller, Model und wenn vorhanden Seriennummer schicken
und bekomme dann für diese Instrumente eine Vorerwerbsbestätigung und bin dann damit safe. Ich freu mich, morgen mal wieder alle Klampfen auspacken ;)

BTW: Weiß hier jamend, was in Japan in den 80ern/90ern z.B. bei Ibanez und Burny für ein Palisander verbaut wurde?
Zuletzt geändert von Manuel am Donnerstag 22. Dezember 2016, 11:29, insgesamt 2-mal geändert.
Grusz,

Manuel

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich mag E-Gitarren, Röhrenverstärker und Effektgeräte, Hauptsache nicht zu teuer ... ;)
Benutzeravatar
Manuel
 
Beiträge: 2036
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 13:58
Wohnort: Moers

Nächste

Zurück zu E-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

x