CITES-Artenschutz

Alles über Stromruder

Re: CITES-Artenschutz

Beitragvon heiko7471 » Donnerstag 29. Dezember 2016, 16:09

uwich hat geschrieben:Ich habe gerade die Spaltböden aus Bongossi in meinem Schweinestall fotografiert und die Fotos nach Oldenburg ans Amt geschickt. Mal schauen, was die dazu sagen. Falls ich die mal wegmachen muss: aus den geschätzt 12 Raummetern Holz kann man bestimmt viele Griffbretter schnitzen. Ist auch gut abgelagert das Holz.


... spätestens dann, wenn eine Gitarre mal beschlagnahmt ist, geht das Geheule los und der Spass ist vorbei ... nix für ungut, aber wenn selbst die Ämter unsicher sind, stehen Tür und Tor für Fehlentscheidungen und Fehleinschätzungen offen - dafür ist mir mein Hobby nunmal zu schade ...
... ich bin morgens immer müde ... *gähn*
Benutzeravatar
heiko7471
 
Beiträge: 606
Registriert: Sonntag 29. Mai 2016, 18:16

Re: CITES-Artenschutz

Beitragvon MonacoFranke » Donnerstag 29. Dezember 2016, 16:26

heiko7471 hat geschrieben:
uwich hat geschrieben:Ich habe gerade die Spaltböden aus Bongossi in meinem Schweinestall fotografiert und die Fotos nach Oldenburg ans Amt geschickt. Mal schauen, was die dazu sagen. Falls ich die mal wegmachen muss: aus den geschätzt 12 Raummetern Holz kann man bestimmt viele Griffbretter schnitzen. Ist auch gut abgelagert das Holz.


... spätestens dann, wenn eine Gitarre mal beschlagnahmt ist, geht das Geheule los und der Spass ist vorbei ... nix für ungut, aber wenn selbst die Ämter unsicher sind, stehen Tür und Tor für Fehlentscheidungen und Fehleinschätzungen offen - dafür ist mir mein Hobby nunmal zu schade ...


Also ich habe inzwischen die Rückmeldung von der Urlaubsvertretung, dass eine Anmeldung von Gitarren (oder anderen Gegenständen), welche Bestandteile aus
artgeschützten Materialien enthalten, für Privatleute gesetzlich nicht vorgesehen ist. Damit habe ich jetzt zwar die Bestätigung, dass meine Aufstellung bei der Naturschutzbehörde eingegangen ist, aber (noch) keine Rechtssicherheit.
Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.
Benutzeravatar
MonacoFranke
 
Beiträge: 719
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:07

Re: CITES-Artenschutz

Beitragvon Mintage » Donnerstag 29. Dezember 2016, 16:27

heiko7471 hat geschrieben:
uwich hat geschrieben:Ich habe gerade die Spaltböden aus Bongossi in meinem Schweinestall fotografiert und die Fotos nach Oldenburg ans Amt geschickt. Mal schauen, was die dazu sagen. Falls ich die mal wegmachen muss: aus den geschätzt 12 Raummetern Holz kann man bestimmt viele Griffbretter schnitzen. Ist auch gut abgelagert das Holz.


... spätestens dann, wenn eine Gitarre mal beschlagnahmt ist, geht das Geheule los und der Spass ist vorbei ... nix für ungut, aber wenn selbst die Ämter unsicher sind, stehen Tür und Tor für Fehlentscheidungen und Fehleinschätzungen offen - dafür ist mir mein Hobby nunmal zu schade ...


Der Besitz ist problemlos !

Damit innerhalb der EU zu musizieren ist problemlos !

Der private Verkauf ist problemlos, wenn das Instrument vor dem 01.01.2017
in Deinem Besitz war (Hersteller u. Seriennummer bzw. Rechnung verifizieren das !)

Händler u. Instrumentenbauer sind hingegen verpflichtet, ihre Bestände an Instrumenten bzw. Rohmaterial anzuzeigen !

Wir (die Instrumentenbesitzer ) nicht !

Das geht aus der Cites II Bestimmung hervor - und das werden die in der jeweiligen Behörde auch bald begriffen haben :-)
Mintage
 
Beiträge: 751
Registriert: Samstag 7. März 2015, 14:50

Re: CITES-Artenschutz

Beitragvon Chris_1981 » Donnerstag 29. Dezember 2016, 20:07

Jetzt bin ich doch noch Nervös geworden.. ich hab jetzt mal alle Gitarren Abfotografiert und die Fotos mir selbst als Email geschickt. Das Datum sollte dann Eindeutig sein. Oh mann. So ein Hirnfug...
Benutzeravatar
Chris_1981
 
Beiträge: 455
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:16

Re: CITES-Artenschutz

Beitragvon Magman » Donnerstag 29. Dezember 2016, 21:09

Wenn man mal überlegt was alleine schon hier ein Bohei um dieses Thema betrieben wird :mrgreen: Rainer hat's nochmals richtig formuliert zwei Beiträge über meinem hier. Als Privatmann hat man damit nix, bis nur sehr wenig am Hut, weder beim Verkauf/Ankauf, noch beim musizieren innerhalb der EU.

Überlegt mal, was mit den Leuten ist, die das Internet samt Fazzebock und Foren überhaupt nicht interessiert und davon gibt's auch heute noch ne Menge. Die wissen noch gar nix und die kümmert auch gar nix. Nicht desto trotz ist es für manche, mich eingeschlossen mal gut ein wenig Inventur zu machen. Wieviele Sachen sind schon geklaut worden und man hat leider nie ein Bild gemacht und keine Seriennummern vermerkt.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8799
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: CITES-Artenschutz

Beitragvon Chris_1981 » Donnerstag 29. Dezember 2016, 22:40

Ich hab 5 Gitarren und exakt eine davon hat eine Seriennummer :rofl: :rofl: :rofl: :rofl:
Benutzeravatar
Chris_1981
 
Beiträge: 455
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:16

Re: CITES-Artenschutz

Beitragvon Wizard » Donnerstag 29. Dezember 2016, 22:57

Chris_1981 hat geschrieben:Ich hab 5 Gitarren und exakt eine davon hat eine Seriennummer :rofl: :rofl: :rofl: :rofl:

Ich hab momentan sieben Gitarren, jede hat ne Seriennummer und mir ist das ganze BlaBla sowas von ......egal :bb:

Zumal jetzt doch wer weiß wie oft erläutert wurde wie der Hase denn nun läuft ... :twisted:
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3311
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: CITES-Artenschutz

Beitragvon FretNoize » Freitag 30. Dezember 2016, 10:24

Magman hat geschrieben:Als Privatmann hat man damit nix, bis nur sehr wenig am Hut, weder beim Verkauf/Ankauf.

Das hab ich aber anders verstanden. Beim Verkauf kann der Käufer - egal ob privat oder gewerblich - doch von Dir einen Nachweis verlangen, daß Deine Gitte (mit den schützenswerten Hölzern) schon vor dem 1.1.2017 in der EU war. Das ist ja möglicherweise in der ersten Jahreshälfte noch egal, weil es sich noch nicht rumgesprochen hat, aber dann irgendwann schon.

Hab ich das etwa falsch verstanden? Wär ja nicht das erstemal ;)
Aloha,
Holger

Lauter klingt alles besser. Ausser einem Banjo.
Benutzeravatar
FretNoize
 
Beiträge: 938
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 22:03

Re: CITES-Artenschutz

Beitragvon Batz Benzer » Freitag 30. Dezember 2016, 10:28

Es reicht (wohl) die Bestätigung eines Bekannten, dass Du das Instrument bereits vor dem 02.1.2017 besessen hast. No worries!

Lieben Gruß,

Batz. :smoke01:

PS: Ihr seid ALLE meine Bekannte! :mrgreen: Und ich Euer Bekannter. :mrgreen: :mrgreen: Und ENDLICH zahlt sich meine Review-Wut aus...!!! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 5839
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: CITES-Artenschutz

Beitragvon tommy » Freitag 30. Dezember 2016, 10:46

Jo Mann, die Bude als Zertifikat!

Lösch das Ding bloß nicht (zumindest die Fotos)! :mrgreen:
LG Tommy


...esst mehr Obst!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 3761
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

VorherigeNächste

Zurück zu E-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron

x