CITES-Artenschutz

Alles über Stromruder

Re: CITES-Artenschutz

Beitragvon Roger X » Freitag 30. Dezember 2016, 11:43

5 Min. nettes Gespräch mit einer freundlichen und witzigen Dame vom Regierungspräsidium...
5 Min. Liste getippt, abgeschickt...
allen Kruscht registriert :banana01:
Benutzeravatar
Roger X
 
Beiträge: 273
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 09:31
Wohnort: Südwest

Re: CITES-Artenschutz

Beitragvon Beppo » Freitag 30. Dezember 2016, 12:37

Die zuständige Dame für Naturschutz ist schon seit vor Weihnachten in Urlaub. Ich habe jedenfalls jetzt 5 min vor 12:00 in der Poststelle des Rathauses noch einen Eingangsstempel auf meine Vorerwerbsanmeldung machen lassen. Damit sollte das Ding laufen. War kein so großer Aufwand.
Wenn´s net brummt is kaputt!
Benutzeravatar
Beppo
 
Beiträge: 509
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 08:32

Re: CITES-Artenschutz

Beitragvon Paulasyl » Freitag 30. Dezember 2016, 21:08

Ich habe für mich persönlich beschlossen, dass ich mich nicht für Bäume rechtfertigen werde, die vor 50 Jahren sonstwo gefällt wurden.
Ich mache auch keine Fotos von Klampfen, deren Seriennummern aus den 70/80/90ern stammen. Und wenn die bei Custom Gitarren irgendwann mal rumkacken wollen, zeige ich Ihnen den Erbauer oder dessen Grabstein. Fertig mit Panikmache! Dafür verbrenne ich kein Öl, sondern Holz. Ja, es gibt noch Dörfer, zu denen sich Zentralheizungen nicht rumgesprochen haben. Historische Öfen. Was für ein Glück, dass das auch mein Schornsteinfeger so sieht und sich damit einen Dreck um Feinstaub für das Lagerfeuer schert.
Mein Körper besteht zu 65% aus Müdigkeit, der Rest ist Hunger.
Benutzeravatar
Paulasyl
 
Beiträge: 193
Registriert: Montag 12. Dezember 2016, 20:25
Wohnort: Anne Ruhr

Re: CITES-Artenschutz

Beitragvon Magman » Dienstag 3. Januar 2017, 13:36

So, für mich zum Abschluss dieses Themas für euch eine Kopie der Nachricht, des für mich zuständigen Amtes:

Guten Tag Herr Magman,

hiermit bestätigen wir Ihnen die Meldung der Musikinstrumente in Ihrem privaten Besitz, die möglicherweise Anteile von seit 1.1.2017 unter Schutz stehenden Holzarten des Anhangs II Washingtoner Artenschutzabkommen (WA) beinhalten (Dalbergia ssp., Kosso, Bubinga….).

Wir möchten Sie in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass entgegen im Raum stehender Befürchtungen, für den Besitz dieser Instrumente sei eine Vorlage- oder Vorerwerbsbescheinigung erforderlich, diese nicht benötigt wird.

Der private Besitz einschließlich privater Konzertreisen innerhalb und auch außerhalb der EU stellt keinen gewerblichen Handel im Sinne des Artenschutzes nach dem WA dar!


Darüber hinaus werden nur solche Instrumente erfasst, bei denen der verbaute Anteil einer der erwähnten geschützten Holzarten über 10 Kg liegt.
Bei einem eventuellen Weiterverkauf der Instrumente können Sie als Verkäufer dem Käufer mit einem Vermerk in der Rechnung bestätigen, dass das Instrument aus Ihrem legalen Besitz stammt.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8256
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: CITES-Artenschutz

Beitragvon telly45 » Dienstag 3. Januar 2017, 15:23

Meine zuständige Behörde schickt mir meine eingesandte Liste mit den aufgeführten Instrumenten "amtlich gesiegelt" zurück, so habe ich einen Nachweis hinsichtlich Vorerwerb, den ich bei einem evtl. Verkauf einfach kopiert dazu legen kann. Aufwand für mich waren 5 Minuten.
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 2968
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: CITES-Artenschutz

Beitragvon lemmy » Mittwoch 4. Januar 2017, 01:46

Magman hat geschrieben:So, für mich zum Abschluss dieses Themas für euch eine Kopie der Nachricht, des für mich zuständigen Amtes:

Guten Tag Herr Magman,

hiermit bestätigen wir Ihnen die Meldung der Musikinstrumente in Ihrem privaten Besitz, die möglicherweise Anteile von seit 1.1.2017 unter Schutz stehenden Holzarten des Anhangs II Washingtoner Artenschutzabkommen (WA) beinhalten (Dalbergia ssp., Kosso, Bubinga….).

Wir möchten Sie in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass entgegen im Raum stehender Befürchtungen, für den Besitz dieser Instrumente sei eine Vorlage- oder Vorerwerbsbescheinigung erforderlich, diese nicht benötigt wird.

Der private Besitz einschließlich privater Konzertreisen innerhalb und auch außerhalb der EU stellt keinen gewerblichen Handel im Sinne des Artenschutzes nach dem WA dar!


Darüber hinaus werden nur solche Instrumente erfasst, bei denen der verbaute Anteil einer der erwähnten geschützten Holzarten über 10 Kg liegt.
Bei einem eventuellen Weiterverkauf der Instrumente können Sie als Verkäufer dem Käufer mit einem Vermerk in der Rechnung bestätigen, dass das Instrument aus Ihrem legalen Besitz stammt.


Wenn ich das jetzt richtig verstehe müsste ich als privater Verkäufer eine Gitarre anbieten welche aus 10kg geschützem Holz besteht um mich "strafbar" zu machen?!?
Gruß, Daniel
Benutzeravatar
lemmy
 
Beiträge: 255
Registriert: Freitag 8. Mai 2015, 20:18

Re: CITES-Artenschutz

Beitragvon Magman » Mittwoch 4. Januar 2017, 07:50

Und so sehn ab jetzt eure Rechnungen aus. Hier aktuell beim Thomann:

Bild
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8256
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: CITES-Artenschutz

Beitragvon MonacoFranke » Mittwoch 4. Januar 2017, 20:28

Hi Martin,

von wann ist diese Rechnung? Ich finde keinen entsprechenden Hinweis auf meiner Rechnung (vom 02.01.2017).

Viele Grüße
Frank
Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.
Benutzeravatar
MonacoFranke
 
Beiträge: 702
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:07

Re: CITES-Artenschutz

Beitragvon Magman » Mittwoch 4. Januar 2017, 20:55

MonacoFranke hat geschrieben:Hi Martin,

von wann ist diese Rechnung? Ich finde keinen entsprechenden Hinweis auf meiner Rechnung (vom 02.01.2017).

Viele Grüße
Frank


Hi Frank,

die ist von heute und kam wie immer per Mail als PDF. Aber schau vielleicht mal online beim T, vielleicht haben sie das gerade erst geändert.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8256
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: CITES-Artenschutz

Beitragvon Manuel » Mittwoch 11. Januar 2017, 11:58

Moin!

Ich hab heute eine eMail der zuständigen Behörde erhalten:

"Gesetzlicher Artenschutz, Nachweis der Besitz- und Verkaufsberechtigung für Instrumente u.a. Ihr Antrag vom 23.12.2016 auf Erteilung einer "Vorerwerbswarenbescheinigung"


Guten Tag,

hiermit bestätige ich den Eingang Ihres o.g. Antrags auf Ausstellung einer "Vorerwerbswarenbescheinigung" als Nachweis über Ihre Besitz- und Verkaufsberechtigung.

Ihr Antrag wird hier unter dem Aktenzeichen xxxxxx Nr. xxxxxx geführt.

Aufgrund der Vielzahl von ähnlichen Anträgen im Dezember 2016 dauert die Bearbeitung noch an.

Ich komme unaufgefordert auf die Angelegenheit zurück.

Mit freundlichen Grüßen"

Das scheint von Kreis zu Kreis wohl sehr unterschiedlich gehandhabt zu werden.
Bei uns haben scheinbar einige Leute ihre Instrumente angemeldet und die Behörde hat jetzt ordentlich zu tun :mrgreen:
Grusz,

Manuel

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich mag E-Gitarren, Röhrenverstärker und Effektgeräte, Hauptsache nicht zu teuer ... ;)
Benutzeravatar
Manuel
 
Beiträge: 1874
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 13:58
Wohnort: Moers

VorherigeNächste

Zurück zu E-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

x