Jazzmaster- Liebhaber- Thread

Alles über Stromruder

Jazzmaster- Liebhaber- Thread

Beitragvon Ingolf » Samstag 11. März 2017, 14:35

Hallo,

gibts hier eigentlich Jazzmaster- Liebhaber?
Einige meiner persönlichen Heroes (Elvis Costello, Nils Cline von Wilco) sind ja ausgewiesene Jazzmaster- User.
Ich habe jedoch bis heute immer gezögert.
Bis heute, da kam nämlich meine neue Squier J. Mascis Signature an.
Was für ein tolles Instrument!! Hat gegenüber den Standard- Jazzmasters eine deutlich robustere Bridge und ist dadurch auch für den rauhen Alltag gut zu gebrauchen.

OK, eine Jazzmaster hat 'ne Menge Holz durch die eher sparsamen Cutaways, und so bringt sie stolze 4.0 kg auf die Waage, die aber perfekt ausbalanciert sind.
Mit der Preset- Schaltung komme ich sehr gut zurecht, das Vibrato funktioniert überraschend gut (reagiert etwas gutmütiger als ein Strat- Vibrato, hat aber einen schnelleren Antritt als meine Bigsby's) und die Broadband-SC's klingen super-fett mit trotzdem drahtigem Höhenanteil.
Das ist mit Sicherheit meine fetteste Single- coil- Gitarre.

Ist sie nicht hübsch??
Warum habe ich nur so lange gewartet?

Bild
Benutzeravatar
Ingolf
 
Beiträge: 903
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg

Re: Jazzmaster- Liebhaber- Thread

Beitragvon partscaster » Samstag 11. März 2017, 14:51

Ich gucke schon seit langer Zeit immer wieder mal nach einer guten und trotzdem bezahlbaren Jazzmaster mit Spezifikationen möglichst nah am Original. Da ist die Auswahl leider gar nicht mal so groß. Die Pickups, das Vibrato und den damit verbundenen typische Klang mag ich sehr gerne. Die J. Mascis hatte ich auch schon mal im Visier, die bisher angespielten Exemplare (es gibt sie allerdings auch nur selten zum Ausprobieren) waren immer sehr schwer und klangen etwas "träge". Linde ist eh nicht so mein favorisiertes Holz, wenn es nicht grad eine Gitarre mit Humbuckern für härten Rock sein soll.

Für mich wird es wohl eines Tages mal eine aus der Classic-Player Serie werden. :sabber: Aber wohl gebraucht. Fender ruft ja mittlerweile fast 1100 Euro für das Modell auf. Das ist zwar nicht übertrieben viel, aber die lagen mal bei 700-750 Euro.

Viel Spaß mit deiner neuen Errungenschaft! :prost:

Grüße
Michael
partscaster
 
Beiträge: 2734
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: Jazzmaster- Liebhaber- Thread

Beitragvon Ingolf » Samstag 11. März 2017, 15:00

partscaster hat geschrieben:Die J. Mascis hatte ich auch schon mal im Visier, die bisher angespielten Exemplare (es gibt sie allerdings auch nur selten zum Ausprobieren) waren immer sehr schwer und klangen etwas "träge". Linde ist eh nicht so mein favorisiertes Holz, wenn es nicht grad eine Gitarre mit Humbuckern für härten Rock sein soll.


Genau das war auch meine Erfahrung bei den wenigen Malen, wo ich im Laden eine angespielt hatte.
Wenn ich mal eine in der Hand hatte, hat es bei mir halt auch nicht 'klick' gemacht.
Wenn man aber begreift, daß Gewicht auch ein Feature sein kann, (und daß Linde, ehrlich gesagt, genauso geeignet ist wie Erle bei Single- Coil- Gitarren), lernt man die Eigenständigkeit der Jazzmaster und deren Schaltung wirklich zu schätzen.
Man darf einfach nicht erwarten, eine Strat oder Tele mit anderen Pickups vor sich zu haben.
Die Widerange SC's der Jazzmaster klingen z.B. wieder völlig anders als die Widerange HB der Tele '72Thinline und auch völlig anders als P90's.
Zuletzt geändert von Ingolf am Samstag 11. März 2017, 15:55, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Ingolf
 
Beiträge: 903
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg

Re: Jazzmaster- Liebhaber- Thread

Beitragvon partscaster » Samstag 11. März 2017, 15:34

Ingolf hat geschrieben:
partscaster hat geschrieben:Die J. Mascis hatte ich auch schon mal im Visier, die bisher angespielten Exemplare (es gibt sie allerdings auch nur selten zum Ausprobieren) waren immer sehr schwer und klangen etwas "träge". Linde ist eh nicht so mein favorisiertes Holz, wenn es nicht grad eine Gitarre mit Humbuckern für härten Rock sein soll.


Genau das war auch meine Erfahrung bei den wenigen Malen, wo ich im Laden eine angespielt hatte.
Wenn ich mal eine in der Hand hatte, hat es bei mir halt auch nicht 'klick' gemacht.
Wenn man aber begreift, daß Gewicht auch ein Feature sein kann, (und daß Linde, ehrlich gesagt, genauso geeignet ist wie Erle bei Single- Coil- Gitarren), lernt man die Eigenständigkeit der Jazzmaster und deren Schaltung wirklich zu schätzen.
Man darf einfach nicht erwarten, eine Strass oder Tele mit anderen Pickups vor sich zu haben.
Die Widerange SC's der Jazzmaster klingen z.B. wieder völlig anders als die Widerange HB der Tele '72Thinline und auch völlig anders als P90's.


Die zwei (oder drei?) Exemplare, die ich bisher davon anfassen konnte, fühlten sich schwerer an, als meine ehemalige FGN "Paula", die schon um die 4,5KG hatte. Bis 4KG geht, danach wird es mir dann zu brutal. :mrgreen:

Linde macht den Klang IMO etwas "weich", "langsamer" und weniger transparent. Mit hohen Gain-Einstellungen passt das für mich sehr gut. Aber für Clean bis Crunch, meine bevorzugten Klanggefilde, fehlt mir der Biss bzw. das Durchsetzungsvermögen. Und die Jazzmaster hat aufgrund ihrer Konstruktion ja eh nicht so viel Biss, wie Strat oder Tele.

Und ja, ein JM-Pickup in z.B. einer Strat klingt leider kaum nach JM. Zumal das Spielgefühl auch völlig anders ist.


Grüße
Michael

P.S. Ein ehemaliger Mitmusiker von mir hat eine Fender Mustang (24" Mensur) von 1964 oder 1965 in absolutem Bestzustand. Ein ebenfalls "anders" aber toll klingendes Instrument, mit einem ähnlich coolen Vibrato. Wir waren so ca. 17 als er die bekommen hat. Er wollte ne Strat, aber die Eltern haben wohl nur Fender verstanden. Er mochte sie nicht und hat sich ständig beschwert, dass es keine Strat ist. Heute gibt er sie aber leider nicht mehr her.

Ich mag die "anderen" Fender-Kreationen.
partscaster
 
Beiträge: 2734
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: Jazzmaster- Liebhaber- Thread

Beitragvon ElectroDan » Samstag 11. März 2017, 17:00

JA - sehr schöne Gitarre!!!
Von dem Modell hatte ich auch schon 2 Stück. Die waren aber beide sehr leicht (jeweils so um die 3,3 - 3,4 kg).
...ich weiß auch gar nicht so ganz genau, warum ich die letzte der Beiden abgegeben habe? :o
Die waren ja vor ein paar Jahren noch deutlich günstiger. Einzig das Pickguard konnte ich nicht anfassen. brrr....
Da gab/gibt es aber einen holländischen Händler, der welche für knapp 20 Euro anbietet, die auch noch hervorragend auf die Mascis passen.

Aktuell habe ich nur noch die umlackierte, die ich hier schon mal vorgestellt hatte. Allerdings spiele ich die auch fast nie.
Es ist wohl die Fender-Mensur, die ich seit ein paar Jahren nicht mehr so gerne mag.
Was die Optik angeht: JM und gerade auch die Jaguar sind für mich so mit die schönsten E-Gitarren.

Viel Spaß noch damit!!!!
Benutzeravatar
ElectroDan
 
Beiträge: 69
Registriert: Donnerstag 27. Oktober 2016, 21:46

Re: Jazzmaster- Liebhaber- Thread

Beitragvon setneck » Samstag 11. März 2017, 20:55

Ingolf hat geschrieben:Hallo,

gibts hier eigentlich Jazzmaster- Liebhaber?
Einige meiner persönlichen Heroes (Elvis Costello, Nils Cline von Wilco) sind ja ausgewiesene Jazzmaster- User.
Ich habe jedoch bis heute immer gezögert.
Bis heute, da kam nämlich meine neue Squier J. Mascis Signature an.
Was für ein tolles Instrument!! Hat gegenüber den Standard- Jazzmasters eine deutlich robustere Bridge und ist dadurch auch für den rauhen Alltag gut zu gebrauchen.

OK, eine Jazzmaster hat 'ne Menge Holz durch die eher sparsamen Cutaways, und so bringt sie stolze 4.0 kg auf die Waage, die aber perfekt ausbalanciert sind.
Mit der Preset- Schaltung komme ich sehr gut zurecht, das Vibrato funktioniert überraschend gut (reagiert etwas gutmütiger als ein Strat- Vibrato, hat aber einen schnelleren Antritt als meine Bigsby's) und die Broadband-SC's klingen super-fett mit trotzdem drahtigem Höhenanteil.
Das ist mit Sicherheit meine fetteste Single- coil- Gitarre.

Ist sie nicht hübsch??
Warum habe ich nur so lange gewartet?

Bild

Cool, ein I-Pad für Linkshänder! (hab fast gedacht, die hätten die Gitarre falsch 'rum gebaut)
:undwech:
Schöne Jrööss,
Thomas
Benutzeravatar
setneck
 
Beiträge: 1496
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:17


Zurück zu E-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

x