Ist die das wirklich wert?

Alles über Stromruder

Re: Ist die das wirklich wert?

Beitragvon M. L. Schwan » Donnerstag 16. März 2017, 22:14

partscaster hat geschrieben:
Also mein Vertauen zu dieser Marke liegt bei -1. Traurig.


Weiß nicht wo bei mir das Vertrauen in die Marke momentan liegt, aber jedenfalls mag ich Deinen Avatar! :thumbsup03:
Das musste mal gesagt werden :prost:
Viele Grüße
- Der Schwan -
Benutzeravatar
M. L. Schwan
 
Beiträge: 530
Registriert: Samstag 4. April 2015, 10:02

Re: Ist die das wirklich wert?

Beitragvon Wizard » Donnerstag 16. März 2017, 22:19

M. L. Schwan hat geschrieben:..., aber jedenfalls mag ich Deinen Avatar! :thumbsup03:
Das musste mal gesagt werden :prost:

Mir auch, erinnert mich u.a. ob der Gitarrenhaltung an den jungen Pete Townshend :smoke01:
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3048
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Ist die das wirklich wert?

Beitragvon Beppo » Donnerstag 16. März 2017, 22:33

Wizard hat geschrieben:
M. L. Schwan hat geschrieben:..., aber jedenfalls mag ich Deinen Avatar! :thumbsup03:
Das musste mal gesagt werden :prost:

Mir auch, erinnert mich u.a. ob der Gitarrenhaltung an den jungen Pete Townshend :smoke01:

Ich denke, das ist Wilko Johnson, oder?
Wenn´s net brummt is kaputt!
Benutzeravatar
Beppo
 
Beiträge: 509
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 08:32

Re: Ist die das wirklich wert?

Beitragvon Diet » Donnerstag 16. März 2017, 23:45

Beppo hat geschrieben:
Wizard hat geschrieben:
M. L. Schwan hat geschrieben:..., aber jedenfalls mag ich Deinen Avatar! :thumbsup03:
Das musste mal gesagt werden :prost:

Mir auch, erinnert mich u.a. ob der Gitarrenhaltung an den jungen Pete Townshend :smoke01:

Ich denke, das ist Wilko Johnson, oder?


Logo, Wilko Johnson!

Einfach nur geil!



Sorry wegen offtopic :tuete01:
Musste einfach sein ;)

Gruß Diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 2673
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: Ist die das wirklich wert?

Beitragvon partscaster » Freitag 17. März 2017, 14:45

Diet hat geschrieben:
Beppo hat geschrieben:
Wizard hat geschrieben:
M. L. Schwan hat geschrieben:..., aber jedenfalls mag ich Deinen Avatar! :thumbsup03:
Das musste mal gesagt werden :prost:

Mir auch, erinnert mich u.a. ob der Gitarrenhaltung an den jungen Pete Townshend :smoke01:

Ich denke, das ist Wilko Johnson, oder?


Logo, Wilko Johnson!

Einfach nur geil!



Sorry wegen offtopic :tuete01:
Musste einfach sein ;)

Gruß Diet




:thumbsup03: :bb: :prost:


Basser, Drummer und ich haben bei der letzten Probe spontan "Roxette" gespielt, daher hab ich den mal wieder rausgekramt. :mrgreen:

Grüße
Michael
Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit. (Søren Aabye Kierkegaard)
partscaster
 
Beiträge: 2553
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: Ist die das wirklich wert?

Beitragvon Wizard » Freitag 17. März 2017, 17:32

Tja, hätte ich draufkommen können, hab ich doch Dr. Feelgood bereits Ende der 70er in London und Ende der 80er in Oldenburg gesehen :oops:
und das war Energie pur! :thumbsup03:
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3048
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Ist die das wirklich wert?

Beitragvon MonacoFranke » Sonntag 23. April 2017, 16:20

Nachdem ich jetzt endlich auch auf die Mark Knopfler Paula aufmerksam geworden bin :shock: habe ich mal etwas recherchiert:

Der gute alte Mark hat die originale 58er irgendwann in den 90ern gekauft und damit so bahnbrechende Alben wie “Sailing to Philadelphia”, “Shangri-La”, “Kill to get Crimson”, “Get Lucky”, “Privateering” und “Tracker” eingespielt! Grandios.

Und die - Ironie aus - einzig wahre Paula, nämlich die von der "Brothers in Arms", war eine 1984er Les Paul Standard. Wenn man jetzt noch bedenkt, dass das Album laut Wikipedia in der Zeit von November 1984 bis März 1985 aufgenommen wurde, ist klar, dass die Gitarre damals fabrikneu gewesen sein muss. Und noch dazu aus der späten, so berüchtigten "Norlin Era".

Also wenn ich die Wahl hätte, würde ich eine 84er Standard vorziehen...

Nix für ungut!
Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.
Benutzeravatar
MonacoFranke
 
Beiträge: 702
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:07

Re: Ist die das wirklich wert?

Beitragvon M. L. Schwan » Sonntag 23. April 2017, 16:24

Schon irgendwie eine Verarsche, aber nur für die, die sich auch gern verarschen lassen :D
Viele Grüße
- Der Schwan -
Benutzeravatar
M. L. Schwan
 
Beiträge: 530
Registriert: Samstag 4. April 2015, 10:02

Re: Ist die das wirklich wert?

Beitragvon Mintage » Sonntag 23. April 2017, 17:49

MonacoFranke hat geschrieben:Nachdem ich jetzt endlich auch auf die Mark Knopfler Paula aufmerksam geworden bin :shock: habe ich mal etwas recherchiert:

Der gute alte Mark hat die originale 58er irgendwann in den 90ern gekauft und damit so bahnbrechende Alben wie “Sailing to Philadelphia”, “Shangri-La”, “Kill to get Crimson”, “Get Lucky”, “Privateering” und “Tracker” eingespielt! Grandios.

Und die - Ironie aus - einzig wahre Paula, nämlich die von der "Brothers in Arms", war eine 1984er Les Paul Standard. Wenn man jetzt noch bedenkt, dass das Album laut Wikipedia in der Zeit von November 1984 bis März 1985 aufgenommen wurde, ist klar, dass die Gitarre damals fabrikneu gewesen sein muss. Und noch dazu aus der späten, so berüchtigten "Norlin Era".

Also wenn ich die Wahl hätte, würde ich eine 84er Standard vorziehen...

Nix für ungut!


Moin,

die Brothers in Arms -Les Paul war seinerzeit keine (!) reguläre Standard-LesPaul,
es war eine der ersten Les Paul Reissues, d.h. es war eine Standard, mit ausgesucht geflammter Decke, gedruckter Seriennummer - ansonsten mit den
features einer normalen Serien-LesPaul ;-)
(Und der zweite knopflereske Trademarksound wurde mit einem JTM45
sowie einem festeingestellten Crybaby erreicht ;-) )

Grüße
Rainer
Zuletzt geändert von Mintage am Sonntag 23. April 2017, 23:28, insgesamt 2-mal geändert.
Mintage
 
Beiträge: 651
Registriert: Samstag 7. März 2015, 14:50

Re: Ist die das wirklich wert?

Beitragvon Guitarthunder » Sonntag 23. April 2017, 18:03

Hi

und ich habe einen Crate Vintage Club 5212 zu verkaufen. Der Amp den Knopfler 1996 auf seiner Solotour gespielt hat. Der ist wahrscheinlich mit 250€ zu billig.
Vielleicht sollte ich ihn mal viel höher ansetzen :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Benutzeravatar
Guitarthunder
 
Beiträge: 207
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:09
Wohnort: 68519 Viernheim

VorherigeNächste

Zurück zu E-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

x