Folreden Guitars

Alles über Stromruder

Folreden Guitars

Beitragvon Ingolf » Samstag 5. August 2017, 09:28

Hallo!

Hat jemand von euch schon mal eine Gitarre von Folreden in der Hand gehabt?
Im Kemper - Forum werden sie sehr gelobt (u.a. auch Profigitarristen mit sehr hohen Ansprüchen dabei), und das Preis- Leistungs- Verhältnis scheint mir exzellent zu sein.

http://www.folredenguitars.com/?lang=en

https://www.facebook.com/folredenguitars/?fref=ts
Benutzeravatar
Ingolf
 
Beiträge: 828
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg

Re: Folreden Guitars

Beitragvon Mintage » Samstag 5. August 2017, 10:35

Moin,

ist halt ein weiterer Strat-Anbieter, der mit der immer gleichen Variation
des Themas ( Materialien, Verarbeitung, Handarbeit etc.) auch
was vom Kuchen haben möchte...!

Aber der Firmenname ist ne Granate - das nenne ich mutige Innovation ;-)
Mintage
 
Beiträge: 758
Registriert: Samstag 7. März 2015, 14:50

Re: Folreden Guitars

Beitragvon Ingolf » Samstag 5. August 2017, 11:01

Mintage hat geschrieben:Moin,

ist halt ein weiterer Strat-Anbieter, der mit der immer gleichen Variation
des Themas ( Materialien, Verarbeitung, Handarbeit etc.) auch
was vom Kuchen haben möchte...!

Aber der Firmenname ist ne Granate - das nenne ich mutige Innovation ;-)



Das mit dem Firemennamen verstehe ich jetzt gerade nicht?
:?:

Natürlich kann man das so halb despektierlich wie du formulieren (kommt bei mir jedenfalls so an), daß dies 'nur' ein weiterer Anbieter von Schraubhals- Instrumenten (denn er bietet ja außer Strat auch Tele, Jazzmaster, P- Bass, J- Bass an) ist, der sein Stück vom Kuchen abhaben will.
Aber aus meiner Sicht hat er ein interessantes Portfolio, und auch die Art, sich aus verschiedenen Optionen
'seine' Gitarre bauen zu lassen, finde ich bemerkenswert.
Und in der Theorie finde ich dann die aufgerufenen Preise sehr gut.

Also Butter bei die Fische! Hat wer schon mal eigene Erfahrungen mit Folreden gemacht?
Benutzeravatar
Ingolf
 
Beiträge: 828
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg

Re: Folreden Guitars

Beitragvon Magman » Samstag 5. August 2017, 11:41

Danke Ingolf, ich kannte das noch nicht. Also ich finde das echt innovativ und wenn die Gitarren gut sind, wohl auch den Preis wert. Gerade heutemorgen habe ich noch mit einem Kollegen gesprochen der sagte, das er nur im Customshop kaufen könne, weil wohl nur dort kräftige Hälse zu bekommen wären. Mittlerweile baut ja auch der 7CS wieder neue Instrumente, also ganz ohne dieses Relicgedöns. Kann man selbst schrauben ist Warmoth immer noch die No1, aber für alle andere ist das da oben doch mal ein supertoller Service :thumbsup03:
Man kann Details ja auch noch absprechen, wie zB Bundmaterial, Radius, Profil und Hardware. Nur eines wäre halt zu klären, was ist, wenn mir eine Gitarre, obwohl selbst zusammengestellt abrupt nicht liegt, oder gefällt? Das wäre dann wohl wie bei einer selbstgebauten Warmoth. Das ist dann halt das Risiko was man selbst trägt.

Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8819
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Folreden Guitars

Beitragvon Ingolf » Samstag 5. August 2017, 11:47

Ja, Martin, da wird man halt immer das Risiko haben, dass der Wiederverkaufswert bei einem solchen
Nischen-/Boutique- Instrument, sei es auch noch so gut, immer niedriger sein wird als bei einer Gitarre von F.
War so, ist so, und wird immer so sein, fürchte ich.
Zuletzt geändert von Ingolf am Samstag 5. August 2017, 12:15, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Ingolf
 
Beiträge: 828
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg

Re: Folreden Guitars

Beitragvon tommy » Samstag 5. August 2017, 12:06

Magman hat geschrieben:... Nur eines wäre halt zu klären, was ist, wenn mir eine Gitarre, obwohl selbst zusammengestellt abrupt nicht liegt, oder gefällt? Das wäre dann wohl wie bei einer selbstgebauten Warmoth. Das ist dann halt das Risiko was man selbst trägt.



Ich könnte mir vorstellen, dass man Baugruppen nachträglich tauschen lassen könnte. Gegen die Erstattung eines bestimmten Wertminderungsbetrages je nach Abnutzungsgrad. Ist zumindest bei Schraubhalsgitarren ja kein Problem.
Hier ist vorteilhafterweise ein richtiger Ansprechpartner in relativer Nähe vorhanden, im Gegensatz zu Warmoth.
LG Tommy


...esst mehr Obst!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 3787
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Folreden Guitars

Beitragvon Diet » Samstag 5. August 2017, 13:23

Moin,

hab jetzt nicht so intensiv in die Website geschaut..
bauen die die Teile selbst oder wo kommen die her?

P.S.: Lesen hilft. Alles handmade.
Dafür find ich die Preisgestaltung dann sehr gut!
Aber was da jetzt innovativ sein soll, weiß ich nicht. ;)
Ist doch nichts anderes, als bei einem Gitarrenbauer eine Strat oder Tele bzw. Schraubhalsgitarre zu bestellen.

Das scheinen ja optisch exakte Kopien zu sein.
Um ehrlich zu sein, finde ich das mittlerweile ziemlich arm.
Ich würde heute eine Gitarre, die exakt wie eine Fender aussieht, nur noch bei Fender kaufen.
Einfach aus Protest, denn einfach nur 1 zu 1 kopieren ist :motz01:

8-) ;)


Gruß Diet
Zuletzt geändert von Diet am Samstag 5. August 2017, 13:33, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 2933
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: Folreden Guitars

Beitragvon Mintage » Samstag 5. August 2017, 13:29

Die Frage ist doch, wo diese Handbuilt-Gitarren tatsächlich gebaut werden?!?

Bei diesen Preisen sehe ich immer groß "China" im Hintergrund...!

Man möge mich bitte eines besseren belehren ;-)

Auswählen kann man bei mittlerweile fast jedem Anbieter - hier sehe
ich nur den verlangten Preis als Innovation ;-)
Mintage
 
Beiträge: 758
Registriert: Samstag 7. März 2015, 14:50


Zurück zu E-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x