Seite 2 von 3

Re: Was ist meine Gitarre wert?

BeitragVerfasst: Dienstag 6. März 2018, 10:44
von partscaster
Batz Benzer hat geschrieben:
Der Tipp mit Herrn Hilden halte ich für die beste Idee. :thumbsup03:


Und der macht das für Nüsse? Kann man dann nicht direkt den Preis reduzieren? Oder holt der Greg mehr raus? :kopf_kratz01:

Re: Was ist meine Gitarre wert?

BeitragVerfasst: Dienstag 6. März 2018, 10:46
von Batz Benzer
Der holt mehr und schneller raus. Wird zwar für Jörg dann nicht unbedingt viel mehr, aber schneller und ohne den Ärger des Direktverkaufs. ;)

Re: Was ist meine Gitarre wert?

BeitragVerfasst: Dienstag 6. März 2018, 13:09
von tommy
Batz Benzer hat geschrieben:Der holt mehr und schneller raus. Wird zwar für Jörg dann nicht unbedingt viel mehr, aber schneller und ohne den Ärger des Direktverkaufs. ;)



Ausserdem wird die Gitarre original gegregort! ;)

Re: Was ist meine Gitarre wert?

BeitragVerfasst: Dienstag 6. März 2018, 13:11
von partscaster
tommy hat geschrieben:
Batz Benzer hat geschrieben:Der holt mehr und schneller raus. Wird zwar für Jörg dann nicht unbedingt viel mehr, aber schneller und ohne den Ärger des Direktverkaufs. ;)



Ausserdem wird die Gitarre original gegregort! ;)



Ich weiss nicht, ob ich wissen will was das ist. :shock:

Re: Was ist meine Gitarre wert?

BeitragVerfasst: Dienstag 6. März 2018, 13:20
von tommy
partscaster hat geschrieben:
tommy hat geschrieben:
Batz Benzer hat geschrieben:Der holt mehr und schneller raus. Wird zwar für Jörg dann nicht unbedingt viel mehr, aber schneller und ohne den Ärger des Direktverkaufs. ;)



Ausserdem wird die Gitarre original gegregort! ;)



Ich weiss nicht, ob ich wissen will was das ist. :shock:



Na ja, mal halb ernst:

Ich denke GH hat ein gutes Standing bei seiner Kundschaft. Auf Basis eines Vertrauensvorschusses sind seine Kunden gerne bereit, etwas mehr zu bezahlen, was auch Jörg zugute kommen könnte, selbst nach Abzug von Provision.

Re: Was ist meine Gitarre wert?

BeitragVerfasst: Dienstag 6. März 2018, 14:23
von Kershaw
Vielen Dank für Eure Meinungen/Anregungen

Tatsächlich ist es so, dass ich schon weiß, wie Markt funktioniert und auch dass von mir aufgerufene Preisenicht jedem einleuchten. Ich gebe die Gitarre ja auch nur ab, weil ich sie zu selten spiele. Sie ist das letzte Experiment Kershaw/Hollowbody - und für mich das gelungenste.

Anyway, was ich vielleicht nicht richtig rübergebracht habe ist, das ich mich wundere/ärgere mit welcher Chuzpe Menschen mich angehen, um Preise zu drücken.

Wenn ich ein Angebot sehe, das ich für zu teuer halte, frage ich ob noch was am Preis geht und wenn nicht, vergesse ich das. Ich habe mir aber gerade wegen der ES Mailschlachten mit einem User geliefert, der mir zwar permanent Nachteile des Modells aufgezeigt hat aber partout nicht einsehen wollte, dass ich seine Vorstellungen vom Verkaufspreis nicht teile. Und dieses Verhalten nimmt - finde ich - zu. Das ist das, was ich anprangere.

So Ihr lieben Budisten bleibt weiter kritisch konstruktiv. :mrgreen:
Gruß
Jörg

Re: Was ist meine Gitarre wert?

BeitragVerfasst: Dienstag 6. März 2018, 14:48
von Batz Benzer
Jörg,

da verstehe ich Dich bestens; ich mache bereits im Text darauf aufmerksam, dass ich auf derlei "Angebote" nicht eingehe und auf Anrede, ganze Sätze wie Namen bestehe.

Dennoch laufen da draußen ein paar Tiere rum... meine Fresse, keinerlei Scham und/oder Anstand...

Aber deswegen sind wir ja hier unter Gleichgesinnten! :prost:

Viel Glück,

Batz.

Re: Was ist meine Gitarre wert?

BeitragVerfasst: Dienstag 6. März 2018, 17:25
von setneck
Kershaw hat geschrieben:... Ich habe mir aber gerade wegen der ES Mailschlachten mit einem User geliefert, der mir zwar permanent Nachteile des Modells aufgezeigt hat aber partout nicht einsehen wollte, dass ich seine Vorstellungen vom Verkaufspreis nicht teile...

Ja, das erlebt man immer häufiger. Du verkaufst den letzten Schrott - aber haben will ich den unbedingt. und ganz billig, weil: iss ja Schrott. :?
Und Du kannst schreiben, argumentieren, Standpunkte darlegen, da geht dieses P... diese Spezies gar nicht drauf ein. :o
Habe mir das auch letzte Woche - zum letzten mal - angetan. Jetzt wird nur noch geblockt. :irre01:

Re: Was ist meine Gitarre wert?

BeitragVerfasst: Dienstag 6. März 2018, 19:23
von Paulasyl
Leider zieht sich dieses Verhalten durch das gesamte Preisspektrum. Wenn man die Epiphone nicht verschenkt, ist das schon ein Grund für eine Steinigung. Da kann man ruhig auf unter 50% des Neupreises gehen, das ist immer noch vielen zuviel. Und dazu kommt der Umstand, dass Korea im "Günstigsektor" der heilige Gral ist, chinesische Fertigung kann gar nix taugen und MUSS daher verschleudert werden, aber bitte mit Koffer, Versand incl. und 'ner Kiste Bier daber... Ungekehrt kann man sich nur wundern über die Mondpreise, die zum Teil für alte Marshalls bezahlt werden. Oft sind die entweder schlicht fertig oder mit einer Menge erneuerter Teile drin, aber Hauptsache, der ist von 71 und hat mal einem Roadie der Scorpions gehört. Verrückte Welt.

Re: Was ist meine Gitarre wert?

BeitragVerfasst: Dienstag 6. März 2018, 19:43
von bluesation
Ich habe ja vor einiger Zeit meine letzte Tele und einiges Kleinzeuch verkauft, ebay und kleinanzeigen. Hat ewig gedauert, letztlich habe ich aber meinen Wunschpreis erzielt.
Aber die Anfragen die da kommen :motz01:
Angebote sowieso nur inkl. Versand. Da wird dann die Hälfte vom Inserats-Preis geboten. Wenn man da dann erst gar nicht reagiert oder abwinkt, wird man noch angepflaumt, ich hätte ja mit VB inseriert. Die Tage kam eine Anfrage von einem Omar, "bite tel", sonst nix. Und was die alles fragen!? Aus welcher Gitarre stammen die PUs? Ein Duncan Pearly Gates ist ein Pearly Gates, was hat die Gitarre damit zu tun?

Meine Erfahrung, beruflich und privat, wer viel fragt, kauft nix!! Reine Zeitverschwendung sich mit so Leuten zu beschäftigen.