72' Telecaster

Alles über Stromruder
Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10414
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

72' Telecaster

Beitrag von Magman » Donnerstag 1. Januar 2015, 23:57

Werte Budisten und Telli Fans. Derzeit beschäftige ich mich verstärkt mit Telecastermodellen mit Humbuckern. Diese 72 Deluxe gefiel mir eigentlich immer schon gut. Es gibt sie von 7ender für etwa 850 und von Squier zum guten Kurs von 333 Tacken. Konnte schon mal jemand von euch beide Modelle direkt miteinander vergleichen? Was ich weiß ist das diese "Wide Range Humbucker" gegenüber den Originalen ganz normale Humbucker sind, also bis auf das Design nichts gemeinsam haben. Aber sie klingen nicht schlecht, zumindest hatte ich die letzte 7 Deluxe die ich mal anspielte in guter Erinnerung.
Falls jemand dieses Modell sein eigen nennt würde mich das Gewicht sehr interessieren. Die 7 hat nen Erle Body und die Squier einen aus Linde. Mir persönlich gefällt Linde sehr gut.

Diese Squier Vintage Mod Tele Deluxe in weiß würde mir besonders gefallen. Allerdings ist sie in D derzeit nicht erhältlich und wohl erst ab März verfügbar.

Bild
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
Duke
Beiträge: 1327
Registriert: Samstag 1. November 2014, 14:48
Wohnort: Düsseldorf

Re: 72 Telecaster Deluxe

Beitrag von Duke » Freitag 2. Januar 2015, 17:50

Hi Martin,

hab vor zwei Jahren mal ausgiebig auf einer Deluxe Tele jammen dürfen. Fand die ziemlich klasse.
Sehr schöner, irgendwie angenehm hohler Fendersound (meine ich jetzt positiv). Möchte man überhaupt keinen Zerrer anschalten, hatte einen sehr schönen Cleansound, der sich auch wunderbar für Soli eignete.
Bin mir aber nicht sicher welche PUs da verbaut waren. Die klangen wie gesagt nicht wirklich wie Humbucker.
LG
Uwe
Gear: RG Strat/Tele/Paula, Washburn J6, Martin D28, 7-Preci- '& Höfner Beatles-Bass, Baldringer Amp + DD + Rev + Comp, Andreas SoT, Dunlop Echoplex, RG 1x12 oval back G12H30, Weber 10'' (2x10 Valdez), Blug Bluebox, Realtone Blackface Amp

Benutzeravatar
bluesation
Beiträge: 1089
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:31
Wohnort: Südliches Ost-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: 72 Telecaster Deluxe

Beitrag von bluesation » Freitag 2. Januar 2015, 21:22

ich hatte mal ein Video von Ali gesehen, wo er eine 72 Fender vorstellte und war überrascht, wie gut das klang. Seit dem habe ich so etwa auch ins Auge gefasst, aber noch nichts in der Sache unternommen. Ich kann also nichts beitragen, bin aber ebenso wie Martin auf Erkenntnisse gespannt. :popcorn:
Das Ziel ist im Weg.

Benutzeravatar
FretNoize
Beiträge: 1008
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 22:03
Kontaktdaten:

Re: 72 Telecaster Deluxe

Beitrag von FretNoize » Freitag 2. Januar 2015, 22:18

Ich habe eine Fender in Walnussbraun, die ist recht mäßig. So was hier: http://www.thomann.de/de/fender_72_tele ... luxewa.htm

Meine kommt tonmäßig nicht aus dem Quark, aber das heißt ja nicht, daß andere das auch tun. Billie Talents Gitarrist und ich glaube auch der von Coldplay spielen solche Modelle, aber mit meinem Exemplar würde wohl keiner glücklich. Ich hab dann die Humbucker gesplittet, und 1MOhm-Pots eingebaut, aber die Tonentfaltung ist sumpfig, kein Attack. Muß ich aber doch gleich mal wieder ausprobieren. Ich wieg sie mal.
Aloha,
Holger

Ich kann zwar nichts Sachdienliches zu irgendeinem Thema beitragen, aber ein bisschen Verwirrung geht immer.

Benutzeravatar
FretNoize
Beiträge: 1008
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 22:03
Kontaktdaten:

Re: 72 Telecaster Deluxe

Beitrag von FretNoize » Freitag 2. Januar 2015, 22:38

3,85kg sagt die Waage - das Ding kommt mir aber schwerer vor. Steg-PU drückt schön, hatte ich so nicht in Erinnerung.
Aloha,
Holger

Ich kann zwar nichts Sachdienliches zu irgendeinem Thema beitragen, aber ein bisschen Verwirrung geht immer.

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10414
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: 72 Telecaster Deluxe

Beitrag von Magman » Samstag 3. Januar 2015, 11:42

FretNoize hat geschrieben:3,85kg sagt die Waage - das Ding kommt mir aber schwerer vor.
:o :shock: :?

Ja das hätte ich auch nicht anders erwartet, diese Modelle sind sauschwer. Waren es früher auch schon.

Das hier wäre noch eine Alternative dazu. Gibt es ja auch schon für überschaubares Geld von Squier.

Bild
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10414
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: 72 Telecaster Deluxe

Beitrag von Magman » Samstag 3. Januar 2015, 11:52

bluesation hat geschrieben:ich hatte mal ein Video von Ali gesehen, wo er eine 72 Fender vorstellte und war überrascht, wie gut das klang. Seit dem habe ich so etwa auch ins Auge gefasst, aber noch nichts in der Sache unternommen. Ich kann also nichts beitragen, bin aber ebenso wie Martin auf Erkenntnisse gespannt. :popcorn:
Ja dieser Tone käme mir auch sehr gelegen. Dieses braun ist allerdings Geschmacksache...

[youtube]http://youtu.be/uvQcUMpHeEg[/youtube]
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
tommy
Beiträge: 5025
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Norderstedt SH

Re: 72 Telecaster Deluxe

Beitrag von tommy » Samstag 3. Januar 2015, 12:08

Magman hat geschrieben:
FretNoize hat geschrieben:3,85kg sagt die Waage - das Ding kommt mir aber schwerer vor.
:o :shock: :?

Ja das hätte ich auch nicht anders erwartet, diese Modelle sind sauschwer. Waren es früher auch schon.

Das hier wäre noch eine Alternative dazu. Gibt es ja auch schon für überschaubares Geld von Squier.

Bild

...oh je, die hatte ich mal als made in Japan Modell. Wunderbar verarbeitet, jedoch ein recht spiddeliger Hals.
Als schlimm empfand ich die Tonabnehmer. Clean waren sie eigentlich nicht schlecht, fast Richtung Singlecoils. Aber ausserhalb des Cleanbereiches klangen sie sehr grätzig, ohne Druck. Eigentlich typisch punkkapellenmäßig. Eine harmonische Verzerrung war nicht möglich. Es klang immer eine kaputte Note mit. Vielleicht sind die heute aber besser.
Ach ja, ein semiakustischer Sound war der Gitarre irgendwie auch nicht so richtig zu entlocken.
Ich habe die Gitarre eigentlich immer nur für cleane Rhythmusbegleitung benutzt. Dafür war sie ganz ordentlich, würde aber aus heutiger Sicht immer eine Standardtele bevorzugen. Die kann eigentlich alles besser.
LG Tommy


Hab's schon immer geahnt! Seit dem 01.04.2019 amtlich bestätigt:

Ich bin ein Gen Experiment!

Benutzeravatar
bluesation
Beiträge: 1089
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:31
Wohnort: Südliches Ost-Westfalen
Kontaktdaten:

Re: 72 Telecaster Deluxe

Beitrag von bluesation » Samstag 3. Januar 2015, 15:21

Magman hat geschrieben: Ja dieser Tone käme mir auch sehr gelegen. Dieses braun ist allerdings Geschmacksache...
Ja ist gut. Besonders der Bridge PU mit Zerre, sehr sweet aber crisp und nicht fett.
In meiner Erinnerung war die Tele aus dem Video, das ich erinnere, aber hell, als bs, vb oder natur. Hab das Video aber nicht wieder gefunden. Vielleicht war es auch eine Thinline. Für eine Originale 72 ist mir aber der Anschaffungswiderstand zu hoch.
Das Ziel ist im Weg.

Ugorr

Re: 72 Telecaster Deluxe

Beitrag von Ugorr » Montag 12. Januar 2015, 09:05

Moin.
Mein Duokollege spielt ein Thinlinemodell aus Japan. Ich glaube das "alte Original". Geile Thinlinetele, er nutzt sie hauptsächlich in einer BigBand, aber ich durfte und darf das Ding für Recordings immer mal wieder nutzen. Eher auf der Vintagetone Seite, aber da fast unsschlagbar. Ich habe nach sowas mal gesucht, aber die neueren Versionen kommen da nicht mit. Die Orginalen Fender Widerangehumbucker haben ihren eigenn Sound, die Squiers klingen ganz anders. Normale Humbucker mit anderen Kappen würde ich sagen.

Eben bei Facebook ist mir dieses Video untergekommen, ist vielleicht mal ein Anspielen wert: Geht um die Schecter PT Fastback II B

[youtube]http://youtu.be/fwFSUASCSi0[/youtube]

Gruß
Ugorr

Antworten