Strat oder Tele, Tele oder Strat?

Alles über Stromruder

Strat oder Tele, Tele oder Strat?

Beitragvon Magman » Montag 5. Januar 2015, 00:12

Es geht bei mir momentan hin und her und wieder her und hin. Ich spiele Tele, nehme irgendwann die Strat und denke wowww dieser Mittelpickup. Scheiße der fehlt dir irgendwie. Ich spiele ja viele Sessions und gerade dort merke ich das meist.

Ich habe mir nun mal eine Auflistung gemacht was mir wichtig ist bei der Auswahl der Gitarre:

Was die Form angeht liegt mir die Tele am besten. Da passt ergonomisch alles wie für mich gemacht. Ich komme besser in die oberen Lagen weil die Gurtbefestigung der Tele für mich optimaler ist. Alles geht insgesamt etwas leichter. 1:0
Der Stegsound: hat mir bei egal welcher Strat noch nie so richtig gefallen, bei der Tele liebe ich ihn weil ich auch Albert Collins liebe! 2:0
Der Halssound: wenn eine Tele ein wenig nach Strat klingt am Hals geht mir das Herz auf. Meine Tellis können das. 3:1
Der Mittlepickup: mit diesem Pickup habe ich am meisten Strat gespielt. Ich liebe diesen Sound, er hat sich im Laufe der Zeit zu meinem Signaturesound entwickelt. Auch in der Kombi mit dem Halspickup mag ich ihn. 3:2
Der Hals und Steg Sound - also die Tele-Zwischenstellung: ist mir sehr wichtig, sogar so wichtig das all meine Strats so verschaltet waren. Trotzdem kann sie der Tele nicht das Wasser reichen, es klingt nie ganz so drahtig. Da ich auch gerne Soul und Funk spiele ist es mein Telesound No1. 4:2
Das Tremolo: hatte ich so gut wie nie in Gebrauch, aber hier und da setzte ich doch Effekte damit. Einige Songs die ich spiele verlangen geradezu danach. Vermisse ich folglich schon ein bisschen. 4:3
Der Snap-Sound, oder Twang genannt: eine gute Strat kann das laut meiner Erfahrungen genau so gut wie eine gute Telli. 5:4
Sexapeal: ganz klar Tele, es gibt für mich keine hübschere Form!!! 6:4

Ich bin also der typische Telespieler der auch mal gerne Strat spielt, oder eben eine Gitarre benötigt welche beide Welten beherrscht. Das wäre z.B. die Nashville Tele, eine Tele mit 3 SC's. Klingt wenn die Tele gut ist genau so gut wie eine Strat in den Zwischenstellungen. Fehlt halt nur noch ein Tremolo in der Tele, was kein Bigsby sein sollte. Optisch extrem geil, aber ich mag's halt nicht besonders in der Praxis. Gibt's was von der Stange unter 1000 Taler mit Strat Trem? Nee ne. Und schon muss man wieder "warmothen" oder? Mist :|

Halt, es gibt da ja doch eine Gitarre die den Ansprüchen, meinen Ansprüchen genügen würde. Hat sich da jemand genau die gleichen Gedanken wie ich gemacht? Ich hab gesucht und das hier gefunden:

Reverend Pete Anderson Eastsider S heißt das Ding und es sieht gar nicht mal schlecht aus finde ich. Nein, die Gitarre sieht sogar gut aus finde ich. Taranaki hat sie im Programm. Also habe ich mal ne nette Mail an den Andy geschrieben mit der Bitte eines dieser Modell testen zu dürfen. 990 Euronen soll dieses Modell Kosten. Gar nicht mal so teuer wenn sich mal die Specs durchliest. Aber sie muss auch passen, also das Gewicht und das Halsprofil. Ich bin gespannt ;)

BODY chambered korina.
PICKUPS Talnico bridge, Salnico middle/neck.
BRIDGE Wilkinson WVS50 IIK tremolo.
NECK maple, satin amber finish.
SCALE 25-1/2".
NECK PROFILE medium oval.
FINGERBOARD rosewood, compound 10"-14" radius.
FRETS 22 medium jumbo.
TRUSS ROD dual action, headstock access.
TUNERS Reverend pin-lock.
NUT 1-11/16" (43mm) width, graphite.
CONTROLS volume, tone (pull neck on) 5-way.

http://www.reverendguitars.com/instrument/eastsider-s/

Bild

Bild
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9567
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Strat oder Tele, Tele oder Strat?

Beitragvon SilviaGold » Montag 5. Januar 2015, 00:34

Jetzt sei aber mal ehrlich ... hättest du die kreuzung beider oben genannter Spezien - würde dir dann ein fetziger Humbucker fehlen :lol02:
Naja aber sei froh - man braucht ja auch immer rnoch was auf der Wunschliste ;) :mrgreen:
electriclove.bplaced.net
Benutzeravatar
SilviaGold
 
Beiträge: 3413
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

Re: Strat oder Tele, Tele oder Strat?

Beitragvon Magman » Montag 5. Januar 2015, 01:02

SilviaGold hat geschrieben:Jetzt sei aber mal ehrlich ... hättest du die kreuzung beider oben genannter Spezien - würde dir dann ein fetziger Humbucker fehlen :lol02:
Naja aber sei froh - man braucht ja auch immer rnoch was auf der Wunschliste ;) :mrgreen:


Andrea glaub mir, ich wäre manchmal froh nur eine einzige Gitarre zu besitzen. Eine die all meine spielerischen Vorlieben und Launen befriedigt. Ich habe reichlich Erfahrung gewinnen können in den letzten 40 Jahren und komme immer irgendwie auf altbewährtes zurück. Teles hatte ich eigentlich immer. Strats ebenso. Paulas, SGs ec blieben nie lange und wurden mir schnell langweilig. Vielleicht kommt mit der Reverend ja ne Gitarre die mir wirklich gut liegt, vielleicht ist es aber auch ne Enttäuschung :kopf_kratz01: Es wäre nicht schlimm, ich hab ja gute Gitarren!

Ich wäre aber nicht der Magman wenn ich mich nicht auf diesen Test freuen würde :mrgreen:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9567
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Strat oder Tele, Tele oder Strat?

Beitragvon SilviaGold » Montag 5. Januar 2015, 01:16

Ja sicher mach mal - ich sehe und lese immer gerne über deine Ausflüge - es gibt da ja auch so viele Möglichkeiten.
Besonders unser Titelbild oben in der Gitarrenbude gefällt mir. Allein das ist schön anzusehen. Gitarren sind was feines und wer nicht wagt der nicht gewinnt!
Wenn man schon mal eine, sein besonderes Schätzchen nennen kann, ist es auch umso angenehmer sich mal hier und da auf neue Spielereien einzulassen.
Behalt also mal bloß schon deine grüne N.Page in Ehren. Mit den anderen machst du Deine Rocknroll Rundreisen wie dirs gefällt :thumbsup03:
electriclove.bplaced.net
Benutzeravatar
SilviaGold
 
Beiträge: 3413
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

Re: Strat oder Tele, Tele oder Strat?

Beitragvon FretNoize » Montag 5. Januar 2015, 08:27

Das wäre es! Die würd ich gerne mal antesten. Ich teile Deine Vorliebe für den MittelPU nicht, aber der Rest ist für mich genauso. Was für mich noch wichtig wäre, ist ein fetter, unlackierter Hals. Die Metallplatte um den StegPU fehlt hier aber, ich lese immer, daß das auch ein wichtiger Bestandteil des Stegsounds ist. Und ich würde mir den Stratschalter wünschen, der schaltet sich erheblich besser als der Teleschalter. Vielleicht laß ich mir doch noch mal eine Telestrat schnitzen...
Aloha,
Holger

Ich kann zwar nichts Sachdienliches zu irgendeinem Thema beitragen, aber ein bisschen Verwirrung geht immer.
Benutzeravatar
FretNoize
 
Beiträge: 993
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 22:03

Re: Strat oder Tele, Tele oder Strat?

Beitragvon telly45 » Montag 5. Januar 2015, 08:30

Martin, die ist ja richtig schnuckelig. Ich bin mal gespannt, wie sich der Steg-PU ohne die klassischen Telezutaten sprich Telebrücke so macht. Aber du wirst sicher berichten. Ansonsten bin ich mit meiner RBC Tele seit dem Umbau schon sehr nahe an dem für mich möglichen Optimum. Als einzige Ergänzung zu deinen Gedanken habe ich noch, dass ich am Steg gerne mal auf einen Humbucker zurückgreife.
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3472
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Strat oder Tele, Tele oder Strat?

Beitragvon telly45 » Montag 5. Januar 2015, 08:35

FretNoize hat geschrieben:Das wäre es! Die würd ich gerne mal antesten. Ich teile Deine Vorliebe für den MittelPU nicht, aber der Rest ist für mich genauso. Was für mich noch wichtig wäre, ist ein fetter, unlackierter Hals. Die Metallplatte um den StegPU fehlt hier aber, ich lese immer, daß das auch ein wichtiger Bestandteil des Stegsounds ist. Und ich würde mir den Stratschalter wünschen, der schaltet sich erheblich besser als der Teleschalter. Vielleicht laß ich mir doch noch mal eine Telestrat schnitzen...


So sieht das ganze dann bei mir aus

Bild
Bild
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3472
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Strat oder Tele, Tele oder Strat?

Beitragvon FretNoize » Montag 5. Januar 2015, 08:45

Jepp, schon mal ganz dicht dran - aber das Tremolo fehlt ;-)

Klingt sie denn wie eine Tele?
Aloha,
Holger

Ich kann zwar nichts Sachdienliches zu irgendeinem Thema beitragen, aber ein bisschen Verwirrung geht immer.
Benutzeravatar
FretNoize
 
Beiträge: 993
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 22:03

Re: Strat oder Tele, Tele oder Strat?

Beitragvon telly45 » Montag 5. Januar 2015, 09:07

Ja, klingt sie. Sie hat Snap und Twang, auch der HB am Steg ist gesplittet sehr telelike. Eine 52er mit Ahornhals dengelt natürlich noch mehr ;) . Tremolo mit Telebridge geht leider irgendwie schlecht. Aber mir war die Telebridge wichtiger.
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3472
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Strat oder Tele, Tele oder Strat?

Beitragvon MiBe » Montag 5. Januar 2015, 09:10

"Der" Telesound kommt hauptsächlich von der Brücke und dem Steg-PU im Metallrahmen.
Mit einem Fenderlike-Tremollo wird die Gitarre nie nach richtiger Tele klingen.

Genau wie eine Hardtail-Strat nie nach "richtiger" Strat klingt, und eben auch nicht nach Tele.
One Life. Live it.

Gruß, Michael
Benutzeravatar
MiBe
 
Beiträge: 706
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Nordbaden

Nächste

Zurück zu E-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron

x