Technikfrage SC switching to HB

Alles über Stromruder

Re: Technikfrage SC switching to HB

Beitragvon MiBe » Sonntag 22. März 2015, 13:47

Magman hat geschrieben:Ich hab den Schalter getauscht und von Blender-Pot-Schaltung auf Standard Schaltung rückgebaut.


Und das erklärt den Soundunterschied.
Mit dem Poti hast Du immer etwas von dem "weggeblendeten" PU im Signal, Da das Poti ja nicht auf unendlich hohen Widerstand (Schalter) geht.

Ich hatte mal ein 7ender Masterbult HSS-Strat von John Cruz mit seiner gern verbauten Schaltung, bei der das zweite Tonpoti den Hals-PU einblenden kann.
Auch wenn mit dem 5-Wegschalter nur der Steg-HB angewählt war, war der Hals-SC noch immer schwach zu hören. Ich habe testweise statt dem Poti dann einen Sc halter verbaut, und dann Klang der HB auch wieder wie gewohnt.
One Life. Live it.

Gruß, Michael
Benutzeravatar
MiBe
 
Beiträge: 706
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Nordbaden

Re: Technikfrage SC switching to HB

Beitragvon Vintage Deluxe » Sonntag 22. März 2015, 13:52

MiBe hat geschrieben:
Magman hat geschrieben:Und das erklärt den Soundunterschied.
Mit dem Poti hast Du immer etwas von dem "weggeblendeten" PU im Signal, Da das Poti ja nicht auf unendlich hohen Widerstand (Schalter) geht.


Und das ist auch der Grund, warum ich dafür immer ein NoLoad-Poti nehme. :D
Viele Grüße,
Thomas
Benutzeravatar
Vintage Deluxe
 
Beiträge: 360
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:08

Re: Technikfrage SC switching to HB

Beitragvon Batz Benzer » Sonntag 22. März 2015, 13:54

Vintage Deluxe hat geschrieben:
Batz Benzer hat geschrieben:Was mit zu dem Thema noch einfällt: Ich war ja damals bei der Entstehung der Panthera Studio-Gitarre beteiligt. Da gab es den sog. Lead-Fee-Schalter, der, egal was ansonsten geschaltet war, den Steg-PU dirkt unter Umgehung aller Bauelemente wie Ton-Poti, etc. an den Ausgang geleitet hat. Da konnte man den Klang zwischen Steg im Standard-Switching und der Lead-Free-Variante ganz dirkt vergleichen, und dieser fiel immens aus: Ohne weitere Elemente im Signalweg war der Klang, lauter, direkter, klarer und dynamischer!

Lieben Gruß,

Batzman. Bild


Das ist ja auch was GANZ anderes! :mad01:


Dann danke ich fürs freundliche Darauf-Aufmerksam-Machen... warum denn, wenn ich in meiner Naivität fragen darf? :tuete01:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6591
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Technikfrage SC switching to HB

Beitragvon Vintage Deluxe » Sonntag 22. März 2015, 14:04

Batz Benzer hat geschrieben:
Vintage Deluxe hat geschrieben:
Batz Benzer hat geschrieben:Was mit zu dem Thema noch einfällt: Ich war ja damals bei der Entstehung der Panthera Studio-Gitarre beteiligt. Da gab es den sog. Lead-Fee-Schalter, der, egal was ansonsten geschaltet war, den Steg-PU dirkt unter Umgehung aller Bauelemente wie Ton-Poti, etc. an den Ausgang geleitet hat. Da konnte man den Klang zwischen Steg im Standard-Switching und der Lead-Free-Variante ganz dirkt vergleichen, und dieser fiel immens aus: Ohne weitere Elemente im Signalweg war der Klang, lauter, direkter, klarer und dynamischer!

Lieben Gruß,

Batzman. Bild


Das ist ja auch was GANZ anderes! :mad01:


Dann danke ich fürs freundliche Darauf-Aufmerksam-Machen... warum denn, wenn ich in meiner Naivität fragen darf? :tuete01:


Weil Du den Einfluss des zum Pickup parallel liegenden Volumen-Potis (Dämpfung der Resonanzgüte des Pickups) und des ebenfalls parallel liegenden Ton-Potis (= RC Glied aus Widerstand und Kondensator, welches die Höhen bedämpft) komplett eleminierst.

Demgegenüber ist der Unterschied zwischen einmal löten und einmal besser löten seeeeeeeeehr fein. :D















So er es nicht ist, sollte Dir die Lizenz zum Löten umgehend entzogen werden, James Batz! :cool01:
Viele Grüße,
Thomas
Benutzeravatar
Vintage Deluxe
 
Beiträge: 360
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:08

Re: Technikfrage SC switching to HB

Beitragvon Batz Benzer » Sonntag 22. März 2015, 14:08

Oh, die musste ich bereits vor einigen Jahren abgeben, als das Bundeslötministerium von meinem indiskreten Augenarzt bezüglich meiner Sehschärfe unterrichtet wurde. :(
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6591
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Technikfrage SC switching to HB

Beitragvon Magman » Sonntag 22. März 2015, 14:13

Vintage Deluxe hat geschrieben:
MiBe hat geschrieben:
Magman hat geschrieben:Und das erklärt den Soundunterschied.
Mit dem Poti hast Du immer etwas von dem "weggeblendeten" PU im Signal, Da das Poti ja nicht auf unendlich hohen Widerstand (Schalter) geht.


Und das ist auch der Grund, warum ich dafür immer ein NoLoad-Poti nehme. :D


Ja die liegen hier bei mir auf Vorrat und wenn ich sowas heute realisieren muss kommen die dort zum Einsatz ;)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9567
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Vorherige

Zurück zu E-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

x