Seite 52 von 53

Re: Les Paul Liebhaber Thread

BeitragVerfasst: Sonntag 25. Februar 2018, 13:17
von Magman
Gestern war jemand bei mir der eine Gordon Smith GD2 aus Anfang der 80er mitbrachte. Mein lieber Mann, was ein toller Sound die hatte! Massives einteiliges Mahagoni!
Einzig die Bridge würde mal geändert und auch ein Messing Sattel, ansonsten ist sie im Originalzustand. Der Hals war mir etwas zu dünn, aber das war damals fast bei allen Gitarren so, auch bei den Hamers. Ich hatte jedenfalls Gänsehaut bekommen von dem Sound dieser Gitarre. Gewiss keine Schönheit, aaaaaaber :mosh:

Hab ein paar Bilder für euch gemacht:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Re: Les Paul Liebhaber Thread

BeitragVerfasst: Sonntag 25. Februar 2018, 13:23
von partscaster
Ist doch auch mal schön, solche eher exotischen Gitarren zu sehen. Auf den Bildern kommt das Sunburst nicht so attraktiv rüber... das wäre das einzige, was ich eventuell ändern lassen würde, wenn es meine wäre. Ansonsten ist die doch cool. :smoke01:

Grüße
Michael

Re: Les Paul Liebhaber Thread

BeitragVerfasst: Sonntag 25. Februar 2018, 15:53
von Ingolf
Och, ich finde dieses Double-Cut eigentlich sehr hübsch.

Re: Les Paul Liebhaber Thread

BeitragVerfasst: Sonntag 25. Februar 2018, 17:18
von setneck
partscaster hat geschrieben:Ist doch auch mal schön, solche eher exotischen Gitarren zu sehen. Auf den Bildern kommt das Sunburst nicht so attraktiv rüber... das wäre das einzige, was ich eventuell ändern lassen würde, wenn es meine wäre. Ansonsten ist die doch cool. :smoke01:

Grüße
Michael

Naja, ist eben Sunburst auf Mahagoni, nicht auf Ahorn...
Schickes Teil!

Re: Les Paul Liebhaber Thread

BeitragVerfasst: Sonntag 25. Februar 2018, 18:36
von heiko7471
Das befeuert ja mal wieder meine beiden Lieblingsthesen ...

Dünner Hals = Dünner Sound ist falsch
Schlechte Optik = Schlechter Sound ist falscher

Was man niemandem verwehren kann ist allerdings diese Gitarre nicht sonderlich schön zu finden - was oft dazu führt daß man sich auf so einem Instrument dann auch nicht 100% zu Hause fühlt ... das klingt jetzt komisch, iss aber in manchen Fällen wohl so :oops:

Interessantes Instrument Martin ...

Re: Les Paul Liebhaber Thread

BeitragVerfasst: Sonntag 25. Februar 2018, 21:04
von Guitarthunder
Hi,
Gordon Smith baut richtig gute Gitarren. Der Messingsattel ist normal. Bei meiner ist noch so ein Bigsby ähnliches Tremolo drauf. Der Sound ist brutal gut. Was hat dein Freund für die Gitarre bezahlt?

Re: Les Paul Liebhaber Thread

BeitragVerfasst: Montag 26. Februar 2018, 07:02
von Magman
Guitarthunder hat geschrieben:Hi,
Gordon Smith baut richtig gute Gitarren. Der Messingsattel ist normal. Bei meiner ist noch so ein Bigsby ähnliches Tremolo drauf. Der Sound ist brutal gut. Was hat dein Freund für die Gitarre bezahlt?


300 Euro mit Koffer :P

Die cherry sunburst Lackierung ist bereits verblasst nach all den Jahren, das habe ich schon öfters so gesehen. Gitarren, die im Koffer leben halten ihre Originalfarbe etwas länger :)

Re: Les Paul Liebhaber Thread

BeitragVerfasst: Freitag 2. März 2018, 22:53
von Blues-Verne
Klasse Gitarre, hatt ich auch mal eine. Aber diese Schaller-Schiebebrücke ist ein elend massiver, fehlkonstruierter Tonschlucker. Wette, wenn die ersetzt wird durch was vernünftiges, z.B. von ABM, dann geht die Gordon noch tierischer ab! Wetten?

Re: Les Paul Liebhaber Thread

BeitragVerfasst: Samstag 3. März 2018, 13:43
von Guitarthunder
Hi,
bei meiner ist ein Gibson Decal auf die Kopfplatte geleimt. Das hätte ich gerne entfernt,aber wie? Wird der Leim durch erwärmen weich?

Gruß
Michael

Re: Les Paul Liebhaber Thread

BeitragVerfasst: Donnerstag 29. März 2018, 14:13
von Manuel
tommy hat geschrieben:Jepp, Palisander.

Mich würde auch sehr Mickys Meinung interessieren. Das Biest war ja mal seins.


Ist zwar schon was her und ich bin nicht der Batz, kenne aber die PUs in der Gitarre ganz gut, da meine Lieblings-Kombi.
Ich hab den Vintage Extra Hot auch in der weißen Custom Burny, die ich vom Marcus gekauft habe und da ist die Bass-Wiedergabe auch schon fast grenzwertig.
Da fängt sogar meine eigentlich recht straffe Mesa Box an zu "grummeln". Da hilft nix anderes als die Bässe an Amp oder Zerrer zurückzunehmen.
Spiel auch mal ein bischen mit der PU-Höhe rum, das könnte auch noch was bringen.

Bei der Gordon Smith fällt mir noch eine andere englische Gitarre ein, die Sid Poole Les Paul.
Ich hatte vor Jahren mal eine in der Hand, ein absolut traumhaftes Instrument. Leider fehlte mir damals die Kohle.
Sollte mir nochmal eine über den Weg laufen, werde ich sofort zuschlagen und wenn dafür 2, 3 andere gehen müssen.
Diese Gelegenheit wird sich aber wohl nur noch selten bieten ...