Amp1 von BluGuitar

Amps, Boxen, Speaker & Co.

Re: Amp1 von BluGuitar

Beitragvon Magman » Dienstag 20. Dezember 2016, 19:50

Du bist niemanden zu nahe getreten, hast uns nur deine Erfahrungen mitgeteilt ;)


Viel Spaß mit dem la grange :thumbs: 8-)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9582
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Amp1 von BluGuitar

Beitragvon Gitarrenbop » Dienstag 24. Januar 2017, 11:03

Tach zusammen,

ich habe mich auch mal in diesem Forum angemeldet weil ich gern meinen Senf zum Amp1 beitragen möchte. Habe den ganzen Blog gelesen und finds klasse, dass hier sympathische Mucker am Werk sind die bei der Sache bleiben und eigene Erfahrungen sachlich teilen. Vor allem habe bekommt man einen Eindruck von den Leuten, wie diese drauf sind, was die für Mucke machen, mit welchem Anspruch die unterwegs sind und welche Background hinter den Kommentaren steckt. Sonst kannste ja nicht einschätzen wie oder was gemeint ist :-) Und danke an alle für den guten Input zum Amp1!

Kurz über mich: Mache seit ca. 30 Jahren reine Hobby-Musik, seit 10 Jahren zwei Bands: Rock-Cover und Christian-Rock/Pop. Mit beiden gelegentliche, große und kleine Gigs. Eher der Strat-Spieler. Lieblingsgitarre: Nik Huber Dolphin BoltOn mit 2x Häussel P90 (1953) und Häussel Hot B an der Bridge und ne umgebaute 70er Strat mit JB Jr. am Steg. Peavey Classic-Fan, vor 8 Jahren zum Bogner Shiva-Combo gekommen. Das Pedalboard oft verändert: Baldringer Dual Drive, ZVex SuperHardOn (vor dem Bogner ist das geil). Aktuell vor dem Amp: Korg Pitchblack > Fender Mini-Compressor > Mooer Ninety Phaser > TC Spark Booster. Und im Effektweg: Ernie Ball VP > MXR Micro Amp (für Solo) > MXR Analog Chorus > Boss DD-5 Delay.

Zum Amp1
Im Oktober hatte ich das Vergnügen drei Gigs an einem Wochenende zu spielen. Vor dem ersten Gig ist mir ein Schaltnetzteil im Bogner abgeraucht. Blöd gelaufen, was willste machen :) Den Gig mit meinem Classic 30 über die Bühne gebracht. War nicht gut, aber lustig. Für die anderen Gigs einen Amp1 ausgeliehen und an den Speaker vom Bogner gehängt (Cel. Classic Lead 80), zusätzlich per Lineout und DI ins Allen&Heath iLive-Pult. Der Direktsound war ok, der Mischer konnte watt. Aber geil war, dass der Sound und das Feeling passte... auch zu den Pedalen. Kürzlich habe ich den Amp1 nun gekauft und... dafür den Shiva verkauft. Jaja, sowas tut man nicht. Ich weiß, aber solange ich keine Roadies bekomme :D ist er mir zu schwer um den mal eben abends für 2 Stunden durch die Gegend zu schleppen um mit den Kumpels mal Mucke hier oder dort zu machen. Zum anderen wollte ich es mir nicht leisten das Teil nur für einige wenige Gigs zu nutzen wenn ich 80% der Proben und sonstigen Gelegenheiten aus Gewichtsgründen sowieso auf anderen Amps spiele. Da finde ich es für mich praktischer sich auf einen Amp einzuschießen und den Sound, das Handling und das Feeling damit zu optimieren und vor allem auch das Pedalboard darauf abzustimmen.
Apropos Abstimmung: Gerade auch mit dem Amp1 sind die Potis in der Gitarre nebst Kondensator/Widerstand extrem wichtig. Ich vermute, dass sich erst so die Dynamik und die Vielseitigkeit der Kanäle aus dem Teil herauskitzeln lassen. Selbst aus dem Modern-Kanal kriegste so mit fast zugedrehtem Volpot schööön leicht gezerrte Cleansounds. Ziemlich cool :-)

Zum Thema Box:
Von Thomas Blug hatte ich gelesen, dass für die Blug'sche FatBox die H&K AC112 mit Thiele System Pate stand. Die gabs günstig bei Ebay, ohne Speaker. Da mir der - meiner Meinung nach völlig zu unrecht unpopuläre - Clestion Classic Lead 80 aus dem Bogner 1x12-Combo immer supergut gefallen hat, habe ich den in die AC112 gebaut. Der CL80 Speaker war auch in meinem ersten Peavey Classic 50 verbaut, den ich 1999 gebraucht kaufte. Auch dort fand ich den immer klasse. Zum Vergleich hatte ich in den letzen Jahren den Vintage 30 (deutlich flacher und fizzeliger), einem G12H 30-Anniversary mit Tonehunter-Mod (ähnlich aber mehr Höhen als der CL80). Der G12H 30 ist top im Peavey Classic 30, aber in Kombination mit dem Amp1 ist der CL80 meiner Meinung nach erste Sahne! Vorteil mit dem Amp1: Hat 80 Watt und klingt total warm, passt gut zu dem tendenziell eher höhenlastigen Amp1. Klare Empfehlung von meiner Seite!! Macht in der Thiele-Box ordentlich Druck, klingt rund und warm im Cleanbetrieb, schöner Crunch ohne Kratz, und die HiGain-Sachen sind mit dem Speaker amtlich. Würde gern den Vergleich zum Greenback hören... kann dazu aber bisher nichts sagen. Aber selbst wenn der besser ist... er hat nur 25 Watt. Frage mich nur warum über den CL80 so wenig gesprochen wird?!

Sooo..
bis jetzt bin ich sehr begeistert von dem Teil. Nutze den Amp ohne Remote1 im Preset Mode direkt auf dem Pedalboard. Auf 1) Vintage, auf 2) Classic-gleiche Lautstärke wie Vintage, auf 3) Modern -lauter für Soli. Der separate Fußschalter (Einfacher von Peavey) schaltet ggf. auf Clean oder wenn nötig separat auf Boost. So gesehen geht erstmal alles auf "Knopfdruck". Für die Rock/Pop Sachen die ich spiele alles super. Und mit dem Kompromiss gegenüber dem Top-Sound des Shiva kann ich leben. Sicher werde ich ihn mal bitterlich vermissen, aber dafür ist das Leben nun 'leichter' und mal ehrlich: Für meine Anforderungen reicht es... aber sowas von.

Und...
sollte ich eines Tages den Steptanz leid sein - das stellt sich in den nächsten Proben heraus :-) dann könnte ich mir vorstellen einen einfachen Looper mit Midi-Funktion (zum Beispiel den FXL8 von Thomann) auf das Board zu schrauben. Klar ist das programmieren nerviger als die Remote1 plug&play Lösung, aber dafür kannste für ca. 150 Tacken loopen und gleichzeitig den Amp1 mit den 3 Features 2ndMaster, PowerSoak, Clean/Gain steuern. Oder Remote1 mit Midi1. Mal sehen. Glück auf!
Zuletzt geändert von Gitarrenbop am Dienstag 24. Januar 2017, 12:20, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Gitarrenbop
 
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 18. Januar 2017, 13:43

Re: Amp1 von BluGuitar

Beitragvon Keef » Dienstag 24. Januar 2017, 11:38

Grüss dich,

klingt interessant was du schreibst, obwohl der für mich nicht in Frage käme. Auch ohne Test nicht.
Aber anyway - darum gehts mir nicht sondern du schreibst:
"einem G12H 30-Anniversary mit Tonehunter-Mod"

Was kann den an einem Speaker "gemoddet" werden?
Sowas hab ich noch nicht gehört… Klär(t) mich auf bitte.

Keef
"Ich kenne Sie irgendwoher..."
"Sie schauen zuviel Pornos!"
Bild
Benutzeravatar
Keef
 
Beiträge: 639
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 12:42
Wohnort: Rhoihesse

Re: Amp1 von BluGuitar

Beitragvon Batz Benzer » Dienstag 24. Januar 2017, 11:49

Herzlich willkommen, Gitarrenbop! :prost:

Freut mich, dass Du Dich zu uns Bekloppten hier verirrt hast; auf einen regen wie langen Gedankenaustausch! :thumbsup03:

Hier viewtopic.php?f=26&t=39 kannste Dich, so Du denn magst, gerne noch etwas genauer vorstellen.

Und jetzt vor allem viel Spaß hier ind er Bude; herzlichen Gruß,

Batz. :smoke01:


Keef hat geschrieben:Grüss dich,

klingt interessant was du schreibst, obwohl der für mich nicht in Frage käme. Auch ohne Test nicht.
Aber anyway - darum gehts mir nicht sondern du schreibst:
"einem G12H 30-Anniversary mit Tonehunter-Mod"

Was kann den an einem Speaker "gemoddet" werden?
Sowas hab ich noch nicht gehört… Klär(t) mich auf bitte.

Keef


Hey Keef,

es kömmet ein zusätzicher Magnet hinten auf den alten drauf, und fettich ist die Modifikation! :smoke01:

Liebe Grüße,

Batz.
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6595
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Amp1 von BluGuitar

Beitragvon Magman » Dienstag 24. Januar 2017, 12:21

Tach Rainer :prost:

Sag mal kennen wir uns nicht von irgendwo her? Kann aber auch sein, das ich mich irre. So wie du den Werdegang zum Amp1 beschreibst ging es auch anderen, die ihn nun spielen. Man muss sich erst mal überwinden keinen echten Amp hinter sich stehen zu haben :P Ich gebe hier zu, das es für mich mit einer der Hauptgründe war, den Amp1 wieder weiter zu geben. Vom Sound, vom Feeling und vom Konzept her hat er mich allerdings vollends überzeugt. Aber wir man im Effektboard Thread lesen kann mag ich keine großen Trittbretter vor und unter mir. Ich bin der klassische Fall von Gitarristen die genau so großen Wert auf Optik legen wie auf Sound 8-)

Aber um so schöner zu lesen von Leuten wie dir, die einfach nur glücklich sind mit dem Produkt eines sehr netten und guten Gitarristen wie Thomas Blug es ist :thumbs:

BTW: Mal ganz ohne Ulk, fändet ihr es gut, wenn Bluguitar einen Amp1 Head anbieten würde im klassischen Design? Mich hatte unlängst mal ein Musiker und Techniker angesprochen, der versucht, den Amp1 in ein Amphead zu bauen und mir auch bereits Zeichnungen davon gezeigt hat. Er hatte den Amp1 auch bereits total auseinander gelegt. Ist das :irre01: oder :mosh: ?
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9582
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Amp1 von BluGuitar

Beitragvon telly45 » Dienstag 24. Januar 2017, 12:42

Magman hat geschrieben:Tach Rainer :prost:

...........................................

BTW: Mal ganz ohne Ulk, fändet ihr es gut, wenn Bluguitar einen Amp1 Head anbieten würde im klassischen Design? Mich hatte unlängst mal ein Musiker und Techniker angesprochen, der versucht, den Amp1 in ein Amphead zu bauen und mir auch bereits Zeichnungen davon gezeigt hat. Er hatte den Amp1 auch bereits total auseinander gelegt. Ist das :irre01: oder :mosh: ?


Klar kennen wir uns, Martin :roll: :lol:



Zum Amp1-Head. Ich glaube nicht, dass das wirklich sinnvoll wäre, weil man dann ja irgendeine Art von Fußschalter trotzdem vor sich legen müsste, der dann wiederum genauso groß wäre wie der Amp1 selbst. Dann kann man sich ja auch gleich den Amp1 vor die Füße legen.
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3473
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Amp1 von BluGuitar

Beitragvon telly45 » Dienstag 24. Januar 2017, 12:45

Gitarrenbop hat geschrieben:................... TC Spark Booster.....................


Erstmal herzlich willkommen hier, Herr Namensvetter :prost:


Kurz OT:
Wir können hier jetzt glaube ich bald einen TC Spark Liebhaber Thread aufmachen. Peter (Wizard) hat sich ja auch einen zugelegt :mosh:
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3473
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Amp1 von BluGuitar

Beitragvon heiko7471 » Dienstag 24. Januar 2017, 14:04

Magman hat geschrieben:... Mal ganz ohne Ulk, fändet ihr es gut, wenn Bluguitar einen Amp1 Head anbieten würde im klassischen Design? Mich hatte unlängst mal ein Musiker und Techniker angesprochen, der versucht, den Amp1 in ein Amphead zu bauen und mir auch bereits Zeichnungen davon gezeigt hat. Er hatte den Amp1 auch bereits total auseinander gelegt. Ist das :irre01: oder :mosh: ?


Hallo Martin,

Da verstehe ich die Logik nicht - der Amp1 ist imho klein genug für ein kleines Board, wozu das in ein Top packen und wie schon erwähnt dann die Fusschalter auf´s Board legen - da sparste "wenig" bis "nix" denke ich ...

Ist mir irgendwie ein bisschen wie Veganer beim Grillen - kein Fleisch essen, aber Würste und Schnitzel aus irgendeiner Presspampe futtern :lol:

Ich hab mich jedenfalls schnell und gerne dran gewöhnt kein Top mehr schleppen zu müssen - und ob die Backline "leer" ist - mir egal, im Gegenteil - das schafft Platz in kleinen Kneipen und da spielen wir nunmal ... für Festivals gibt´s Marshalls aus Pappe :thumbs:
heiko7471
 
Beiträge: 792
Registriert: Sonntag 29. Mai 2016, 18:16

Re: Amp1 von BluGuitar

Beitragvon FretNoize » Dienstag 24. Januar 2017, 14:09

Gitarrenbop hat geschrieben:Classic Lead 80...G12H 30

Da sind wir recht ähnlich unterwegs ;) Ich hatte damals mein IsoCab (ein Grossmann SG) aus einer Laune heraus mit dem Classic Lead 80 bestellt, und war mit dem Lautsprecher zufrieden. Je mehr ich später rumprobiert habe mit Greenback, WGS Green Beret, G12H30 und Vintage 30, desto mehr kam ich zur Überzeugung, daß er noch besser ist, als ich dachte.

Der Amp1 ist sehr kritisch, was Lautsprecher angeht. Mein Lieblingsamp, der Bogner Goldfinger 45, kommt irgendwie mit jedem Speaker zurecht. Ich hab derzeit sogar wieder Freude am mir lange Zeit verhassten Vintage 30, hatte jetzt lange den G12H30 drin, und vorher den Classic Lead.

Den CL80 hab ich allerdings noch nie am Amp1 ausprobiert. Muß ich wohl mal machen ;)

Ich hab mit dem Amp1 keine vernünftigen Aufnahmen hinbekommen, deswegen liegt er bei mir auf dem Schrank. Meine zwei Bogner Heads (Shiva und Goldfinger) sind einfacher auf guten Sound zu trimmen. Live würde ich mit dem Amp1 das bekommen, was ich brauche.
Aloha,
Holger

Ich kann zwar nichts Sachdienliches zu irgendeinem Thema beitragen, aber ein bisschen Verwirrung geht immer.
Benutzeravatar
FretNoize
 
Beiträge: 993
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 22:03

Re: Amp1 von BluGuitar

Beitragvon Garry » Dienstag 24. Januar 2017, 14:48

Gitarrenbop hat geschrieben:bis jetzt bin ich sehr begeistert von dem Teil. Nutze den Amp ohne Remote1 im Preset Mode direkt auf dem Pedalboard. Auf 1) Vintage, auf 2) Classic-gleiche Lautstärke wie Vintage, auf 3) Modern -lauter für Soli.


Ja das kommt mir alles sehr bekannt vor :D . Ich hatte die letzten jahre auch nur bzw. speziell Mesa Boogie gespielt. Klasse Amp´s und ein Ton zum niederknien.
Trotzdem hatte ich keine Lust mehr auf die Schlepperei und dann gab es den Amp 1.

Spiele den auch im Preset Mode. Auf 1) Clean, auf 2) Vintage, auf 3) Modern. Gaineinstellung auf 4-5.
Vor dem Amp ist ein Wah und ein TS, im Effektweg ist ein TC Flashback--- Volumenpedal--- TC Spark (als Soloboost). Das wars........ :muahaha:

Der TC Spark im Effektweg mit der Fat- Einstellung, liefert mir erfreulicherweise so einen fetten Soloton wie ich ihn eigentlich nur von den Boogies kannte.

Als Box da sind wir beide der gleichen Meinung, da habe ich auch die H&K AC 112 aber mit einen Celestion G12 M70.

hier mal eine Ansicht

Bild
Benutzeravatar
Garry
 
Beiträge: 272
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:49
Wohnort: Erfurt

VorherigeNächste

Zurück zu Verstärkung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x