Solid State Amps...

Amps, Boxen, Speaker & Co.

Re: Solid State Amps...

Beitragvon Docter » Donnerstag 17. März 2016, 00:55

THB hat geschrieben:
Und für die Nicht-Marshall-Freunde: Stuard Wards BluesBaby: 22 Watt Transistor Power at its best.... Mir fehlt die Zeit, das Ding ordentlich zu checken, das Teil ist ein gut gelungener Crossover zwischen BJ mit Vox-TB-Anteilen und einem starken Hauch Dr. Z-Perligkeit..... sehr dynamisch reagierend....


Und, was sagt das Blues Baby? Wär ich echt neugierig drauf, mein Blues Deluxe war das zweite mal in anderthalb Kahren zum nachlöten, so langsam nervt mich das...

Auf eine stressfreie so gut klingende Transe wär ich schon neugierig...

Danke und Gruß,
Doc
Benutzeravatar
Docter
 
Beiträge: 54
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:27

Re: Solid State Amps...

Beitragvon Magman » Dienstag 7. Februar 2017, 09:15

Es passiert was an der Solid State Front, es wird immer und immer mehr in diese Richtung entwickelt. Neuer Amp mit Charme aus Polen: Evolution Amber 40

Die Bauart ist zumindest schon mal interessant zu lesen: Valve Architecture Semiconductor Amp - der Amp ist sozusagen genau so aufgebaut wie ein Röhrenamp hat aber keine an Bord. Die Schaltungsvarianten sowie Midi ist wohl auch für viele interessant. Ich denke, da wird man noch so einiges hören drüber. Thomann hat sie bereits im Programm für 689 Euro inklusive der programmierbaren Fußleiste.

Als Transenfan werde ihn auf jeden Fall mal testen :)

Bild
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9392
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Solid State Amps...

Beitragvon telly45 » Dienstag 7. Februar 2017, 10:22

Interessantes Teil, die Soundbeispiele klingen doch schon mal ordentlich :thumbsup02:

[youtube]http://youtu.be/v1Gjk4m_YWU[/youtube]

[youtube]http://youtu.be/76HJDkJWvOw[/youtube]

Und getestet wurde er auch schon:

http://www.bonedo.de/artikel/einzelansicht/evolution-amber-40-evolution-2x12-diag-cabinet-test.html

http://www.amazona.de/evolution-amber-40-und-evolution-2x12-box/
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3408
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Solid State Amps...

Beitragvon tommy » Dienstag 7. Februar 2017, 10:43

telly45 hat geschrieben:Interessantes Teil, die Soundbeispiele klingen doch schon mal ordentlich :thumbsup02:

[youtube]http://youtu.be/v1Gjk4m_YWU[/youtube]

[youtube]http://youtu.be/76HJDkJWvOw[/youtube]

Und getestet wurde er auch schon:

http://www.bonedo.de/artikel/einzelansicht/evolution-amber-40-evolution-2x12-diag-cabinet-test.html

http://www.amazona.de/evolution-amber-40-und-evolution-2x12-box/



Bei ca. einem Fünftel der Hörbeispiele kann man sogar einigermaßen die Soundqualität ableiten. Im Gegensatz zu dem restlichen sch..ß Gefrickel! Ich kapier's einfach nicht! Die Spiegelwichser machen noch nicht einmal vor anonymen Soundtests halt...mannmannmann! :evil:


P.S. Vielversprechender Amp! :thumbsup03:
LG Tommy


Ich wünsch' mir einen Dudelsack!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 4188
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Solid State Amps...

Beitragvon SilviaGold » Dienstag 7. Februar 2017, 11:05

Moin Moin ...wurde von Paganini geweckt ... :?
Tja um einen Akkord mal klingen zulassen da müsste man erstmal die richtigen Noten gefunden haben :smoke01:
Die Marketingstrategen müssen wohl immer ein wenig übertreiben :lol:

Lasst die Transitoren leben! ... :smoke01:
Benutzeravatar
SilviaGold
 
Beiträge: 3343
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

Re: Solid State Amps...

Beitragvon Magman » Dienstag 7. Februar 2017, 12:11

tommy hat geschrieben:Bei ca. einem Fünftel der Hörbeispiele kann man sogar einigermaßen die Soundqualität ableiten. Im Gegensatz zu dem restlichen sch..ß Gefrickel! Ich kapier's einfach nicht! Die Spiegelwichser machen noch nicht einmal vor anonymen Soundtests halt...mannmannmann! :evil:


P.S. Vielversprechender Amp! :thumbsup03:


Tommy, mir ging es auch so, schade, denn die Sounds sind wirklich gut. Vielleicht erbarmt sich ja aber mal jemand, der es beherrscht den Ton leben zu lassen :P
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9392
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Solid State Amps...

Beitragvon Wizard » Dienstag 7. Februar 2017, 12:42

Ok, der Amp hat was Interessantes, aber nicht für mich.

Irgendwas in mir sträubt sich ganz gewaltig gegen all die Programmiererei zwischen Gitarre und Speaker. Ganz allgemein, nicht nur auf diesen Amp bezogen. Plug in und spiel deinen Scheiß ist mein Ding und so wird's bleiben (schätze ich).

Aber wer sowas mag dem sei's gegönnt. Brauchen hier keine Grundsatzdiskussion zu führen, war nur mal so der bei mir immer wiederkehrende Gedanke
wenn ich sehe was man heute in der normalen Rock-etc. Musik alles programmiert/digitalisiert anstatt spontan loszulegen. Sorry für diesen "Quertrieb" :twisted:
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3637
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Solid State Amps...

Beitragvon Magman » Dienstag 7. Februar 2017, 12:55

Wizard hat geschrieben:Ok, der Amp hat was Interessantes, aber nicht für mich.

Irgendwas in mir sträubt sich ganz gewaltig gegen all die Programmiererei zwischen Gitarre und Speaker. Ganz allgemein, nicht nur auf diesen Amp bezogen. Plug in und spiel deinen Scheiß ist mein Ding und so wird's bleiben (schätze ich).

Aber wer sowas mag dem sei's gegönnt. Brauchen hier keine Grundsatzdiskussion zu führen, war nur mal so der bei mir immer wiederkehrende Gedanke
wenn ich sehe was man heute in der normalen Rock-etc. Musik alles programmiert/digitalisiert anstatt spontan loszulegen. Sorry für diesen "Quertrieb" :twisted:


Peter ich kann dich sehr gut verstehen und denke eigentlich ganz genau so. Nicht desto trotz ist es den Entwicklern gelungen traditionelle Sounds und modernste (Programmier-)Technik zu kombinieren. Midi ist für sehr viele sehr wichtig. Für mich nicht, Ich hatte damit auch noch nie was am Hut und brauchs auch nicht. Ich stecke mein Gitarrenkabel unverfälscht in meinen Stagemaster und dann geht die Post ab, ganz ohne zu fummeln. Ich fummle nur auf'm Griffbrett rum :mrgreen:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9392
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Solid State Amps...

Beitragvon partscaster » Samstag 20. Mai 2017, 09:09

Ich frage mich grad, was man hier wohl nicht mögen könnte... macht mal die Augen zu.

[youtube]http://youtu.be/U4MEVgiYRsA[/youtube]

[youtube]http://youtu.be/I1pHQZX1MOk[/youtube]

Im Blindtest gegen einen Blues Deluxe haben viele den Bandit für den Röhrenamp gehalten. :lol:
partscaster
 
Beiträge: 2752
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:58

Re: Solid State Amps...

Beitragvon Diet » Samstag 20. Mai 2017, 09:58

partscaster hat geschrieben:Ich frage mich grad, was man hier wohl nicht mögen könnte... macht mal die Augen zu.

[youtube]http://youtu.be/I1pHQZX1MOk[/youtube]

Im Blindtest gegen einen Blues Deluxe haben viele den Bandit für den Röhrenamp gehalten. :lol:


Moin,

das sind geile Amps!

Hier im Video wird für mich aber auch vieles andere deutlich.
Z.B. glaube ich hier zu hören, was ein geringer Lautstärkeunterschied schon ausmacht bei so einer Aufnahme mit
Kameramikro oder einem anderen Micro einfach so im Raum.
Der Silver Stripe ist meiner Meinung nach ein bisschen lauter und klingt dadurch viel mehr "vorne", viel präsenter und druckvoller.
Der Red Stripe klingt zwar so, wie der Typ das auch beschreibt, mehr unten rum, wärmer und so, aber auch so, als ob dauernd ein
Reverb Pedal mit im Spiel wäre. (Vielleicht hat er ja sogar versehentlich beim einen den Bord-Hall an und beim anderen nicht?)
Ich glaube, das liegt in erster Linie an der Lautstärke.

Das ist z.B. auch beim Vergleichen von irgendwelchen Pedalen meiner Meinung nach enorm wichtig.
Das Pedal, das nur einen kleinen Tick lauter eingestellt ist, klingt meist subjektiv auch besser.
Dreht man dann mal am Volume, sieht es oft schnell ganz anders aus.

Oder das ist ein Paradebeispiel dafür, was unterschiedliche Speaker ausmachen können. :mrgreen:
Da spielt so viel eine Rolle.
Z.B zwei gleiche Amps in einem Raum, einer steht vor der glatten Wand, einer in der Ecke.
Das ergibt zwar nicht gerade zwei sehr unterschiedliche Sounds, aber schon zwei andere :)

Alles eigentlich Haarspalterei, aber wenn man nun mal Sachen vergleicht und da irgendein Urteil rausziehen will ...

Hier in diesem Video würde ich subjektiv ganz klar den Silver Stripe favorisieren.
Ich bin mir aber absolut sicher, dass das in natura auch anders herum ausgehen könnte.

Gruß Diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 3181
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

VorherigeNächste

Zurück zu Verstärkung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

x