FRFR: 8" + Sub oder 15"

Amps, Boxen, Speaker & Co.

FRFR: 8" + Sub oder 15"

Beitragvon Loki » Dienstag 17. Oktober 2017, 10:42

Hat jemand Erfahrung damit?

Ich suche etwas, mit dem ich sowohl bei Zimmerlautstärke wie auf kleineren Familienfestivitäten oder Jam spielen kann. Und eben auch mal Bass.

Ist da ein 8" oder 10" + Subwoofer geeigneter oder so etwas wie ein DXR15? Ich hab noch keinen Laden in der Nähe gefunden der beides hat und konnte daher keinen A/B Vergleich machen.
Lust ist, wenn ich spiele. Frust ist, wenn ich mich höre
Benutzeravatar
Loki
 
Beiträge: 349
Registriert: Montag 29. August 2016, 09:54
Wohnort: Hannover & Augsburg

Re: FRFR: 8" + Sub oder 15"

Beitragvon Magman » Dienstag 17. Oktober 2017, 15:18

Loki hat geschrieben:Hat jemand Erfahrung damit?

Ich suche etwas, mit dem ich sowohl bei Zimmerlautstärke wie auf kleineren Familienfestivitäten oder Jam spielen kann. Und eben auch mal Bass.

Ist da ein 8" oder 10" + Subwoofer geeigneter oder so etwas wie ein DXR15? Ich hab noch keinen Laden in der Nähe gefunden der beides hat und konnte daher keinen A/B Vergleich machen.


Weiste was da super funktioniert, der Fender Rumble 40 :thumbs:

Klingt für Bass eh gut, aber auch für Gitarre. Ich meine, es gibt sogar hier Kollegen, die den so und so nutzen.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8237
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: FRFR: 8" + Sub oder 15"

Beitragvon Ingolf » Dienstag 17. Oktober 2017, 16:07

Ich benutze live zu Verstärkung meines Kemper eine Yamaha DXR 10.
Deren Frequenzgang geht von 56 Hz bis 20 kHz.
Für Gitarre ist also mit Sicherheit kein Subwoofer nötig, auch Bass geht gut darüber, eine DXR 15 wäre überdimensioniert.

Einen Sub brauchst du nur, wenn die DXR alleinige PA sein sollen für eine laute Band, dann möchte man doch für Kick und Bass untenrum etwas mehr Wumms.
Benutzeravatar
Ingolf
 
Beiträge: 702
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg

Re: FRFR: 8" + Sub oder 15"

Beitragvon Duke » Dienstag 17. Oktober 2017, 17:38

+1 für die DXR mehr brauchste für den Zweck nicht.
IMO genügt auch eine einzelne vollkommen. Und ein Mixer (ohne FX) ist auch gleich mit drin.
LG
Uwe
Gear: Realguitars Strat/Tele/Paula, Baldringer Amp, Dunlop Echoplex, Celestion G12H30, Fractal Audio AX8, Bluguitar Blubox, Andreas Saphire of Tones
Benutzeravatar
Duke
 
Beiträge: 907
Registriert: Samstag 1. November 2014, 14:48
Wohnort: Düsseldorf

Re: FRFR: 8" + Sub oder 15"

Beitragvon Loki » Mittwoch 18. Oktober 2017, 08:43

ok, danke für die Erfahrungen. Ich war mir nicht sicher, ob 50-55Hz ausreicht, so eine tiefe H auf dem Bass sollte also machbar sein. Drunter gehe ich nicht.

Rumble o.ä. hatte ich ausgeschlossen, sonst muss ich zuviel fummeln um aus Cabsim und Box den gewünschten Sound zu erzeugen. Die färben ja schon deutlich mehr als eine FRFR.

Die DXR8 und 10 hab ich an einem Helix getestet. Ehrlich gesagt gefällt mir die DBR10 da besser. QSC K10.2 war noch besser aber ist (mir) zu teuer. Ich denke, die Boxen verhalten sich am Fractal vergleichbar
Lust ist, wenn ich spiele. Frust ist, wenn ich mich höre
Benutzeravatar
Loki
 
Beiträge: 349
Registriert: Montag 29. August 2016, 09:54
Wohnort: Hannover & Augsburg

Re: FRFR: 8" + Sub oder 15"

Beitragvon Ingolf » Mittwoch 18. Oktober 2017, 09:51

Loki hat geschrieben:Die DXR8 und 10 hab ich an einem Helix getestet. Ehrlich gesagt gefällt mir die DBR10 da besser.

Warum? Die DBR sind den DXR in jeder Hinsicht unterlegen.
Benutzeravatar
Ingolf
 
Beiträge: 702
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg

Re: FRFR: 8" + Sub oder 15"

Beitragvon Beppo » Mittwoch 18. Oktober 2017, 10:00

Hi Ingolf,

da würde mich deine Erfahrung interessieren. Ich habe ja ne DBR10 , die ich zu einem sehr guten Kurs geschossen habe, und scheue etwas die Ausgabe für eine DXR-10, weil ich nicht weiß, ob der Mehrpreis i.O. ist. Die DBR gefällt mir so mittel. OK, aber nicht übermäßig.
Momentan habe ich eine Redsound Box zu Hause, die mir von den Lösungen, die ich bisher verwendet habe (DBR10, Bose L1, 2x12 Box) eigentlich am besten gefällt.
Wenn´s net brummt is kaputt!
Benutzeravatar
Beppo
 
Beiträge: 509
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 08:32

Re: FRFR: 8" + Sub oder 15"

Beitragvon Magman » Mittwoch 18. Oktober 2017, 11:38

Loki hat geschrieben:
Rumble o.ä. hatte ich ausgeschlossen, sonst muss ich zuviel fummeln um aus Cabsim und Box den gewünschten Sound zu erzeugen. Die färben ja schon deutlich mehr als eine FRFR.



Okay, das ist einsichtig. Nicht desto trotz funktioniert der Rumble eindeutig zweideutig :mrgreen:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8237
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: FRFR: 8" + Sub oder 15"

Beitragvon Duke » Mittwoch 18. Oktober 2017, 13:29

Loki hat geschrieben:... Ich denke, die Boxen verhalten sich am Fractal vergleichbar


Bin ich mir sogar sicher... ;-)

Nach meiner subjektiven Wahrnehmung wird die Luft oberhalb der DXR eng. Die DBR kenne ich nicht, kann mir aber nicht vorstellen, dass die besser sind. :kopf_kratz01:
Ist aber u. U. auch subjektiv.

Für einen 4-Saiter (Preci, passiv) sind die 10-er IMO ausreichend. Damit haben wir letzten (im Gespann mit zwei RCF 310) eine komplette Kneipe beschallt, also ohne separaten Bassamp.
Bei einem 5-Saiter müsste es eigentlich auch funktionieren, hab ich selbst aber noch nicht ausprobiert.
LG
Uwe
Gear: Realguitars Strat/Tele/Paula, Baldringer Amp, Dunlop Echoplex, Celestion G12H30, Fractal Audio AX8, Bluguitar Blubox, Andreas Saphire of Tones
Benutzeravatar
Duke
 
Beiträge: 907
Registriert: Samstag 1. November 2014, 14:48
Wohnort: Düsseldorf

Re: FRFR: 8" + Sub oder 15"

Beitragvon Ingolf » Mittwoch 18. Oktober 2017, 13:43

Beppo hat geschrieben:Hi Ingolf,

da würde mich deine Erfahrung interessieren. Ich habe ja ne DBR10 , die ich zu einem sehr guten Kurs geschossen habe, und scheue etwas die Ausgabe für eine DXR-10, weil ich nicht weiß, ob der Mehrpreis i.O. ist. Die DBR gefällt mir so mittel. OK, aber nicht übermäßig.
Momentan habe ich eine Redsound Box zu Hause, die mir von den Lösungen, die ich bisher verwendet habe (DBR10, Bose L1, 2x12 Box) eigentlich am besten gefällt.


Ich persönlich habe die DBR nicht persönlich getestet, es gibt jedoch u.a. im Kemper — Forum ein paar Threads mit Direktvergleichen, in denen der DBR immer den kürzeren gezogen hat.
https://www.kemper-amps.com/forum/index ... -Question/
https://www.kemper-amps.com/forum/index ... post180311
https://www.kemper-amps.com/forum/index ... post181151


Der DXR klingt nicht so Hifi, sondern unterstützt durch seine etwas stärkere Mittenbetontheit mehr das Gefühl, es mit einem Gitarrencab zu tun zu haben.
Es gibt immerhin einen Preisunterschied von 180 Euro zwischen DBR 10 und DXR 10. Die DXR ist hochwertiger gebaut und hat wohl auch hochwertigere Treiber.
Ob dies auf dem Platz tatsächlich einen Interschied macht, kann man aber wohl nur nach selbst testen beurteilen.
Benutzeravatar
Ingolf
 
Beiträge: 702
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg

Nächste

Zurück zu Verstärkung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Batz Benzer, THB und 4 Gäste

x