Tone City Sweet Cream

Besprechungen von getestetem Gitarren-Equipment

Re: Tone City Sweet Cream

Beitragvon Magman » Freitag 2. März 2018, 19:37

Also nur um mal wieder dieses kleine „Tool“ aufzugreifen - ja, es ist wirklich ein Werkzeug, ein sehr Gutes! - ich hatte das Mad Professor Sweet Honey Overdrive vom Kollegen mal übers WE da. Ein suuuper Pedal. Überhaupt scheint mir Mad Professor einen erstklassigen Entwickler zu haben, auch mein blue Delay ist erstklassig.

Aber das Sweet Honey Overdrive klingt ein wenig anders. Im direkten 1:1 Vergleich klingt das Sweet Cream irgendwie wärmer. Es kommt mir vor, als hätte das Sweet Honey etwas mehr Schärfe im Sound. Kann man aber vernachlässigen. Wer eher auf Originale steht, dem kann ich dieses Pedal sehr ans Herz legen, zumal es jetzt nicht sooo teuer ist.

Im Moment versuche ich zumindest komplett ohne Pedale vor meinem Vintage Amp auszukommen > sprich, die Gitarre geht direkt in den Amp. Generell kein Problem, aber diesen Soundauffrischer vermisse ich schon, besonders beim runterregeln des Gitarrenvolumepotis, was ich ja permanent tue. Ich bin gespannt auf den Gig morgen ohne ihn....
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9089
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Vorherige

Zurück zu Reviews

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

x