Rockett Boing (und Alternativen)

Zisch, Zerr, Blubber, Halllllllllllll, Echo... cho... ho... o

Re: Rockett Boing (und Alternativen)

Beitragvon SilviaGold » Montag 11. Juni 2018, 20:53

Hurz :mosh: ...seriös bleiben Freunde!
Benutzeravatar
SilviaGold
 
Beiträge: 3191
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

Re: Rockett Boing (und Alternativen)

Beitragvon Diet » Montag 11. Juni 2018, 23:02

SilviaGold hat geschrieben:
Wenn ich mal gelegentlich einen Chorus benutzen will, dann möchte ich den selbst einschalten :D .

LG Andrea



Moin,

also das beschreibt haargenau meinen Eindruck von dem Ding bzw. Boing. Und ich bin echt Hallfetischist. Ich kann kaum bis gar nicht ohne.
Sorry für die Einmischung :oops: :D

Gruß Diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 3050
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: Rockett Boing (und Alternativen)

Beitragvon Deluxeplayer » Montag 11. Juni 2018, 23:31

Hey Sylvia, hey Diet!

Lieben Dank!
Freut mich sehr, dass meine Ohren noch ganz OK zu sein scheinen ;-)


Diet hat geschrieben:... Sorry für die Einmischung :oops: :D ...


Nee, nee - du bist hier genau richtig :thumbsup03: :prost:


LG - C.
Benutzeravatar
Deluxeplayer
 
Beiträge: 1194
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 00:04

Re: Rockett Boing (und Alternativen)

Beitragvon tommy » Dienstag 12. Juni 2018, 07:53

Moin,

mal eine unbedarfte Frage: Oszillieren die Federn in einem echten Federhall System nicht auch etwas vor sich hin, was evtl. zu Modulationen führen könnte?
Kenne mich nicht so aus, weil ich keinen Hall benutze.
LG Tommy


Wein auf Bier, das lob' ich mir!......Bier auf Wein, das lob' ich mir!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 3954
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Rockett Boing (und Alternativen)

Beitragvon Magman » Dienstag 12. Juni 2018, 09:39

Hahahahaha ist das herrlich, ich lach mich hier grad schlapp. Carsten ich mag dich :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Gruß Laurel von der Waterkant :lol02:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9082
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Rockett Boing (und Alternativen)

Beitragvon Electric Mud » Mittwoch 13. Juni 2018, 20:07

Servus,
ich benutze das Boing sehr gerne seit ein paar Jahren auf meinem grab'n'go-Board. Die Modulation auf dem Hall ist definitiv da und deutlich hörbar. Allerdings erst ab höheren Einstellungen (ca. 14-15 Uhr) auffällig, finde ich. Ich habe den Regler, ähnlich wie Magman, meist nur auf ca. 13-14 Uhr und da stört mich die Mod dann auch nicht mehr, bzw. höre ich sie im Bandkontext nicht. Ich finde das Teil, gerade eben für den Live-Kontext, ziemlich genial. In einem Studio- oder Recording-Kontext kann das natürlich anders aussehen. Am Anfang hat mich das mit der Modulation auf dem Hall auch sehr genervt, da ich, wie meine Vorschreiber, ebenfalls gerne selbst entscheide, wann ich einen Chorus hören will und wann nicht (Reverb ist bei mir always on). Für mich war das letztendlich aber ein theoretisches Problem, da im Live-Kontext einfach immer alles sofort geil war mit dem Boing. Da verschwinden diese Details (die man im Wohnzimmer hört) für mich und es ist einfach nur gut und es fügt sich super in den Bandsound ein. Und man verliert sich nicht in zig Parametern...herrlich ;)
Viele Grüße
EM
Benutzeravatar
Electric Mud
 
Beiträge: 66
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 13:16

Vorherige

Zurück zu Effektierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Gutmann und 0 Gäste

x