PCL Vintage Amp

Amps, Boxen, Speaker & Co.

Re: PCL Vintage Amp

Beitragvon Beppo » Montag 30. Juli 2018, 17:03

Sorry fürs offtopic, aber ihr habt angefangen :ugeek: :D :
Macht es tatsächlich Sinn, beim Mustang den Speaker zu tauschen? Der sollte doch eigentlich auf die Endstufe getunet sein, sodass die Endstufe und der Speaker zusammen fast so was wie GRFR ist, oder? Wenn ich jetzt einen Austauschspeaker einbaue, dann kann das bei dem einen Ampmodel gut klingen, beim anderen aber grausam.
Hintergrund: ich habe noch einen Jensen C12K rumliegen und spiele den Mustang fast bloß mit Fender-artigen Models (obwohl, ich spiele ihn kaum noch...). Würde der Speakertausch den Amp nach vorne bringen :kopf_kratz01: ?

Und BTW: der umgetolexte Mustang sieht super aus :thumbsup03: .
Wenn´s net brummt is kaputt!
Benutzeravatar
Beppo
 
Beiträge: 587
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 08:32

Re: PCL Vintage Amp

Beitragvon Batz Benzer » Montag 30. Juli 2018, 17:10

Beppo hat geschrieben:Wenn ich jetzt einen Austauschspeaker einbaue, dann kann das bei dem einen Ampmodel gut klingen, beim anderen aber grausam.


Dasselbe kann aber auch für den Werksspeaker gelten... vielleicht ist das der Grund, weshlab mir nur wenige Models wirklich munden...? :mrgreen:

Keine Angst, einfach mal wechseln... und wenn's kacke ist: Eben wieder zurück! Versuch macht kluch... :thumbsup03:

:banana02: ,

Batz.
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6499
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: PCL Vintage Amp

Beitragvon THB » Montag 30. Juli 2018, 19:22

Meine beiden MII laufen so ziemlich siet Beginn mit einem C10Q, für mich ein echter Sprung nach vorne - was die fendrigen Spund angeht....
"Let me explain something about guitar playing.
Everyone's got their own character.
Everyone's approach to what can come out of six strings is different from another person, but it's all valid. "
Jimmy Page
THB
 
Beiträge: 853
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:53

Re: PCL Vintage Amp

Beitragvon Retsacota-RTS » Sonntag 5. August 2018, 13:01

Meine Fresse, Ralf, ist der schön! :sabber: :sabber: :sabber:


Hi Batz,

vielen Dank für das Lob. Mir gefällt er auch echt gut.

Wegen dem Speakerwechsel. Da muss man wirklich probieren. Der Jensen Neo geht im Mustang zum Beispiel überhaupt nicht, klingt eher nach Transistorradio. Der WGS ist in dem Amp zumindest für fenderlike Sounds eine Offenbarung, der originale Speaker hat dagegen null Chance. Aber auch bei heftigerer Gangart ist der WGS immer noch eine Wucht. Er klingt sehr warm, breit, hat keinen unangenehmen Mittenpeak und ist immer charmant am Ohr. Auch im Bandgefüge ist er immer noch durchsetzungsstark.

VG Ralf
Benutzeravatar
Retsacota-RTS
 
Beiträge: 45
Registriert: Sonntag 17. Januar 2016, 13:47
Wohnort: Rhein-Neckar-Delta

Re: PCL Vintage Amp

Beitragvon Magman » Donnerstag 23. August 2018, 20:44

Auf der Probe ging es heute bei einem neuen eigenen Song um einen ganz speziellen Sound. Inspiriert wurde ich durch das neue Live-Album von Alastair Greene und diesem Song:




Er spielt darauf seinen Puretone Combo mit Xotic Overdrive und Booster davor und das wars. Ich hab das ja auch alles noch. Also probehalber aufgebaut und eingeklinkt. Mein Sound war gigantisch, aber eben auch sehr sehr laut. Der Combo hat nun halt mal seinen ganz eigenen Sweetspot und leiser war der Sound plus Gefühl auch ganz anders, das ging irgendwie leise ganz und gar nicht. Meine Jungs beschwerten sich dann auch über den Lautstärkepegel im Raum. Also alles wieder auf den PCL umgestellt, ein wenig an der Klangreglung des Amps, plus internem EQ des G1on geschraubt und ich kam zu meinem gewünschten Sound. Und das alles in humaner Lautstärke. Auch reagierte meine Gitarre anders von der Dynamik her. Alles passte wieder.

Was will ich euch sagen: Der Stagemaster ist ein richtig toller Amp für alle Arten von Blues- und Classicrock. Es ist verrückt, wie schnell man sich an passendes Equipment gewöhnt.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9466
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: PCL Vintage Amp

Beitragvon Magman » Freitag 31. August 2018, 07:13

Kleine Info für Interessierte:

PCL-Audio (Vintage Amp) ist dieses Jahr auch auf der Guitar Summit in Mannheim vertreten. U.a. wird der brandneue Stagemaster 80 vorgestellt. Vielleicht sehn wir uns ;)

Etage 0: Amp World
Stand: 007 :P
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9466
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: PCL Vintage Amp

Beitragvon Guitarthunder » Freitag 31. August 2018, 07:36

Hi Maggy,
ich werde wahrscheinlich Samstags hingehen. Ist ja nur einen Katzensprung weg von mir.
Meine Frau ist mit ihren Freundinnen über das Wochenende weg, von daher steht da nichts im Weg.
Gruß Michael
Benutzeravatar
Guitarthunder
 
Beiträge: 244
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:09
Wohnort: 68519 Viernheim

Re: PCL Vintage Amp

Beitragvon Magman » Freitag 31. August 2018, 07:38

Guitarthunder hat geschrieben:Hi Maggy,
ich werde wahrscheinlich Samstags hingehen. Ist ja nur einen Katzensprung weg von mir.
Meine Frau ist mit ihren Freundinnen über das Wochenende weg, von daher steht da nichts im Weg.
Gruß Michael


Super dann sehn wir uns, bin Samstags auch dort :thumbsup03:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9466
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: PCL Vintage Amp

Beitragvon Magman » Sonntag 9. September 2018, 20:24

Es waren ja dann doch ein paar Kollegen, auch von hier am PCL Stand. Was meint ihr zu dem neuen Stagemaster80 optisch und klanglich? Würde mich schon interessieren, da ich ja auch ein bisschen dran mitgearbeitet habe :)
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9466
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: PCL Vintage Amp

Beitragvon heiko7471 » Montag 10. September 2018, 08:42

Magman hat geschrieben:Es waren ja dann doch ein paar Kollegen, auch von hier am PCL Stand. Was meint ihr zu dem neuen Stagemaster80 optisch und klanglich? Würde mich schon interessieren, da ich ja auch ein bisschen dran mitgearbeitet habe :)


... ich sag´s mal ganz unaufgeregt ... der Amp tut das, was man von einem gescheiten Amp erwartet. Die verschieden abgestimmten Vorstufen plus eine passende Speakerwahl lassen den PCL zum jeweiligen Genre passen - mir zeigt dass aus technischer Sicht, dass da ein gutes und durchdachtes Grundkonzept am Start ist a la die Vorstufe macht den Ton, die Endstufe laut. Der von mir getestete Combo hatte dank des Jensen (Modell "haste nicht geseh´n", Martin kann hier den Speakertypen ergänzen) ein vorbildliches "Anti-Hifi"-Mittenbrett am Start - ich mag so einen Sound, da man damit in der Band besteht. Wer auf Wohnzimmersoudns steht solle einen anderen Speaker wählen, der Bandplayer hat daran bestimmt seine helle Freude. Martin spielt naturgemäß (passendes bitte auswählen: etwas/ein bisschen/recht/sehr/arg) laut - aber der Amp war noch lange nicht am Limit - Fazit - der kann laut und die Pappen der angeschlossenen Lautsprecher in Bewegung bringen. Am wichtigsten ist aber dass der Amp sich super über den Volumenregler steuern lässt, also einen dicken, geboosteten Leadsound einstellen, alle Tasten gedrückt up to Eleven und dann an der Gitarre zum Cleansound runterregeln - läuft (je nach Definition des Begriffes Cleansound).

Ich sag´s mal so - ich bin happy mit meinem Amp1 und mag das untypische Design als grosses Floorpedal. Wer einen typischen Combo oder ein Topteil spielen mag, findet im PCL einen super Amp, der hervorragend klingt und sich auch noch durch Abstimmen persönlich anpassen lässt. Optisch hat PCL zugelegt, die Dinger sehen jetzt schicker aus als früher, es dürfte nach meinem Geschmack noch einen Tick klassischer und schöner sein, Kiroys 2-farbigen PCL fand ich sehr hübsch ... aber das ist auch Geschmackssache ...

Ob der Amp Röhren, Transistoren, Bionische Hefepilze oder Möhrrüben zur Verstärkung nutzt ist mir übrigens egal - gäbe es den Amp1 nicht könnte ich mit dem PCL warm werden.
heiko7471
 
Beiträge: 779
Registriert: Sonntag 29. Mai 2016, 18:16

VorherigeNächste

Zurück zu Verstärkung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x