Der Humbucker und die G-Saite

Alles über Stromruder

Re: Der Humbucker und die G-Saite

Beitragvon Molle » Montag 14. Mai 2018, 17:41

Komisch nur, dass das noch keinen weiter aufgefallen ist


das kenn ich vom beruf her.
kann ein zeichen dafür sein, dass man gerade das gras wachsen hört.

m.a.w.: dass man auf dem holzweg ist.
oder kurz vorm nobelpreis.

eins von beiden.
You won´t part with yours either
Benutzeravatar
Molle
 
Beiträge: 36
Registriert: Freitag 19. Januar 2018, 15:22
Wohnort: Bad Mountain

Re: Der Humbucker und die G-Saite

Beitragvon colombo » Montag 14. Mai 2018, 18:51

Nee, nee, dem ist nicht so.
Ich habe in dem Buch von Helmuth Lemme über die Gitarren-Elektronik meine Bestätigung für meine Vermutungen gefunden. Dort wird beschrieben, dass kurzwellige Oberschwingungen bei breiten Tonabnehmer (HB) nicht erfasst werden. Bestimmt Oberschwingungen löschen sich daher aus. Ist z. B. der Polabstand beim HB 18 mm fallen alle Schwingungen mit einer Wellenlänge von 36 mm weg. Die dazugehörigen Frequenzen sind dabei für jede Saite anders. Bei einer Mensur von 65 cm (Fender) und der G – Saite ist die Grundfrequenz 196,0Hz und die Übertragungslücke 7078 Hz. Diese Übertragungslücke kann sich positiv oder negativ auf den Ton auswirken. Negativ wie in meinem Fall, dass der Ton sich sehr dünn anhört. Hier hilft nur eine neue Anordnung der Pickups in seiner Lage oder Umbau auf einen SC oder P90 Pickup.
colombo
 
Beiträge: 271
Registriert: Dienstag 6. Januar 2015, 22:10
Wohnort: Hier in Gier

Re: Der Humbucker und die G-Saite

Beitragvon Molle » Mittwoch 16. Mai 2018, 09:23

also kurz vor dem nobelpreis.

ich sehe schon viele budisten ihre pickups und gitten vermessen. danach werden sie was hören, was sie vorher nicht gehört haben. und nie mehr glücklich sein. gottlob habe ich überwiegend entweder p90ies, filtertrons oder mini-hb auf meinen teilen. also gelten die o.a. werte zunächst mal nicht für mich. und ich werde NICHT messen. schlecht hören kann ich auch ganz gut. also komme ich noch mal mit einem blauen auge davon.

wissenschaftler haben bei untersuchung von masse, muskelkraft und flügeln festgestellt, dass die hummel eigentlich gar nicht fliegen kann. die hummel weiß das aber nicht und fliegt trotzdem.
You won´t part with yours either
Benutzeravatar
Molle
 
Beiträge: 36
Registriert: Freitag 19. Januar 2018, 15:22
Wohnort: Bad Mountain

Re: Der Humbucker und die G-Saite

Beitragvon tommy » Mittwoch 16. Mai 2018, 09:38

Molle hat geschrieben:also kurz vor dem nobelpreis.

ich sehe schon viele budisten ihre pickups und gitten vermessen. danach werden sie was hören, was sie vorher nicht gehört haben. und nie mehr glücklich sein. gottlob habe ich überwiegend entweder p90ies, filtertrons oder mini-hb auf meinen teilen. also gelten die o.a. werte zunächst mal nicht für mich. und ich werde NICHT messen. schlecht hören kann ich auch ganz gut. also komme ich noch mal mit einem blauen auge davon.


Molle, so wie Du an der Gitarre ablederst, spielen genannte Details überhaupt keine Rolle! :mosh: :mrgreen:
LG Tommy


...esst mehr Obst!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 3870
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Der Humbucker und die G-Saite

Beitragvon Molle » Mittwoch 16. Mai 2018, 15:08

ach, ich geb mich mal bescheiden.

ein muskulöser drummer löst probleme dieser art auch ganz gut.

schurz beiseite. ich kann colombo ja auch verstehen. bei meiner 330 hatte ich kürzlich auch so einen wolf. auch auf der bösen, bösen g-saite. habs mit abdämpfen der toten saite zwischen steg und saitenhalter hinbekommen.

p 90 rules !!!!
You won´t part with yours either
Benutzeravatar
Molle
 
Beiträge: 36
Registriert: Freitag 19. Januar 2018, 15:22
Wohnort: Bad Mountain

Re: Der Humbucker und die G-Saite

Beitragvon Magman » Mittwoch 16. Mai 2018, 15:18

Molle hat geschrieben:p 90 rules !!!!


Wer hat nach mir gerufen :sabber: :lol02:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 8962
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Der Humbucker und die G-Saite

Beitragvon tommy » Mittwoch 16. Mai 2018, 15:24

Magman hat geschrieben:
Molle hat geschrieben:p 90 rules !!!!


Wer hat nach mir gerufen :sabber: :lol02:



Ach echt? Seit wann stehst Du denn auf P90? :shock: Ein kleiner Hinweis wäre in der Vergangenheit schon mal angebracht gewesen! :motz01:
LG Tommy


...esst mehr Obst!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 3870
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Der Humbucker und die G-Saite

Beitragvon Kershaw » Mittwoch 16. Mai 2018, 15:35

tommy hat geschrieben:
Magman hat geschrieben:
Molle hat geschrieben:p 90 rules !!!!


Wer hat nach mir gerufen :sabber: :lol02:



Ach echt? Seit wann stehst Du denn auf P90? :shock: Ein kleiner Hinweis wäre in der Vergangenheit schon mal angebracht gewesen! :motz01:


Genau, wer kann das ahnen? :irre01:
Benutzeravatar
Kershaw
 
Beiträge: 439
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 18:20
Wohnort: Salzgitter

Re: Der Humbucker und die G-Saite

Beitragvon Loki » Donnerstag 17. Mai 2018, 10:10

ne, nix p90, bin Pazifist

https://de.wikipedia.org/wiki/FN_P90
Lust ist, wenn ich spiele. Frust ist, wenn ich mich höre
Benutzeravatar
Loki
 
Beiträge: 456
Registriert: Montag 29. August 2016, 09:54
Wohnort: Hannover & Augsburg

Vorherige

Zurück zu E-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

x