Fender Ed O'Brien Signature Strat

Besprechungen von getestetem Gitarren-Equipment

Re: Fender Ed O'Brien Signature Strat

Beitragvon Ingolf » Mittwoch 16. Mai 2018, 11:25

Batz Benzer hat geschrieben:Muss man eben selbst wissen, ob man es riskieren mag oder nicht; wäre ich mir sicher, dass es die Potis wären und mit der Rest-Gitarre glücklich, hätte ich es wohl mit anderen Pots versucht. Wenn nicht... neee, das Risiko wäre mir auch zu hoch gewesen, zumal die Gitarre kein Brot-und-Butter-Must-Have darstellt... ;)
Lieben Gruß,
Batz.


Am Ende gab den Ausschlag, daß ich nach Ausprobieren des Sustainers für mich sagen konnte: Nee, das kann ich mit meinem Digitech Freqout schon lange.
Damit war dann das Alleinstellungsmerkmal dieser Gitarre dahin, das mich zum diesbezüglichen Experimentieren
hätte verleiten können. ;)
Zuletzt geändert von Ingolf am Mittwoch 16. Mai 2018, 13:02, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Ingolf
 
Beiträge: 867
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg

Re: Fender Ed O'Brien Signature Strat

Beitragvon Batz Benzer » Mittwoch 16. Mai 2018, 11:26

:thumbsup03:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 5942
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Fender Ed O'Brien Signature Strat

Beitragvon Rainer Mumpitz » Mittwoch 16. Mai 2018, 11:45

Batz Benzer hat geschrieben:Der Herr Mumpitz hatte mal so eine Tele, die klang trocken einfach perfekt und fühlte sich auch "richtig" an. Alles war wirklich großartig. Nur der verstärkte Ton nicht... der mumpfte fröhlich vor sich hin.

Nach vielem Hin und Her und einiger Zeit sollte die Tele dann weg. Hierfür sollte sie wieder in den Originalzustand versetzt werden, da zwischendurch andere PUs aufgrund der Unzufriedenheit kamen und gingen.

Bei der Gelegenheit fiel dann der krumme Potiwert auf, der original verbaut wurde. Diesen ausgetauscht... und alle Probleme waren weg!!!

Leider auch die Tele, denn die war ja schon verkauft...

Bei der FGN gab es dann dasselbe Phänomen...: viewtopic.php?f=24&t=519&start=1930

(Sollte ich mich falsch erinnern, tut es mir leid, Micky; dann bitte einfach korrigerien :thumbsup03: )



Ne, ist schon richtig. Aber erinnere mich bitte nicht allzuoft an die 52er Hot Rod Tele - die war wirklich klasse :motz01:
Muffin Man
Benutzeravatar
Rainer Mumpitz
 
Beiträge: 657
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 12:26

Re: Fender Ed O'Brien Signature Strat

Beitragvon Batz Benzer » Mittwoch 16. Mai 2018, 11:47

:oops: :pray01:

:prost: ,

Batz.
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 5942
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Fender Ed O'Brien Signature Strat

Beitragvon Blues-Verne » Donnerstag 17. Mai 2018, 22:15

Magman hat geschrieben:...Fenix, die waren echt gut und sind es noch ;)


Jou, von den 24 Strats, die ich in den Anfangs Neunzigern vom Importeur gekauft hab, sind noch 5 geblieben, z.T. auf P90ies umbestückt.
Die Instrumente sind unglaublich gut: tolle Hälse, klasse Two-Tone Sunburstlackierungen, ein Esche-Body dabei zum Niederknien. :pray01:

Und meine später gekaufte Edel-Paula läuft jeder Gibson R9 den Rang ab; hab ich hier ja schon vorgestellt. :pray02:

Ich wage zu prognostizieren:
es wird ne Zeit kommen, da werden diese FENIXen zu teuer gehandelten Arbeitsgitarren und evtl. gar Sammlerstücken. Ob ich das noch erlebe...k.A. Mein Enkel jedenfalls steht schon Gewehr bei Fuss, ha, ha. :sabber:
mit freundlicher Empfehlung

Verne
____________________________________________
Ach, und überhaupt! Wenns denn reicht... na dann!
Benutzeravatar
Blues-Verne
 
Beiträge: 76
Registriert: Mittwoch 5. November 2014, 13:53

Vorherige

Zurück zu Reviews

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

x