FGN Tele

Alles über Stromruder

FGN Tele

Beitragvon telly45 » Donnerstag 17. Mai 2018, 09:15

Rainer Mumpitz hat geschrieben:
telly45 hat geschrieben:Zuwachs in der Telesammlung. Eine FGN Iliad J-Standard mit HB am Hals. Bin sehr gespannt auf das Teil.

Bild
Batz Benzer hat geschrieben:Kommt mir bekannt vor... der Herr Mumpitz hat das Teil ebenfalls, wenn ich mich nicht schwer irre... viel Spaß!!! :thumbsup03:


Yep, ich hab auch so eine! :thumbsup03: Wie immer bei FGN beste Verarbeitung, hochwertige Komponenten. Allerdings hat die Gitarre einen Makel, wirst du wahrscheinlich auch selber sofort merken. Die Pickups klingen erstmal sowas von nicht-aufeinander abgestimmt, am Steg twängig, laut, so wie man es auch erwartet, am Hals dann allerdings kommt der Duncan '59 sehr bedeckt und fast schon muffig daher.

Das liegt an den verbauten 250 kOhm-Potis, die den Humbucker abwürgen, ich hab sie durch 500er ersetzt und dafür einen Widerstand an den Anschluß des Bridgepickups gelötet, so daß dieser auch wieder 250 kOhm sieht. Das hat das Problem erstmal fast zur vollen Zufriedenheit gelöst, aber so richtig optimal war die Kombi Duncan '59 am Hals und Jerry-Donahue am Steg für mich immer noch nicht.

Ich hatte hier noch einen DiMarzio Bluesbucker rumliegen, der fast schon wie ein P-90er klingt und damit passt's jetzt ziemlich gut, in der Halsposition ist der Klang jetzt auch schön knackig und man kann damit aber trotzdem noch einen auf Handschuh-Jazz machen.

:banana03:


Lieber Herr Mumpitz, deine o.g. Eindrücke kann ich voll umfänglich bestätigen. Der SD 59 klingt beileibe nicht schlecht, aber er harmoniert nicht mit dem Steg-SC. Dieser hingegen ist absolute klasse :mosh: , macht richtig Laune und ist Tele pur. Die PUs auf dieser Gitarre lassen sich eigentlich nur als zwei komplett getrennte Gitarren behandeln bzw. einsetzen. Das will ich aber nicht und deswegen muss der Humburger raus. Denn diese FGN Tele ist sonst ein richtig klasse Teil. Top Verarbeitung, super Bespielbarkeit und optisch eine Augenweide. Qualitativ ist die mindestens zwei Klassen oberhalb der Squier CV Tele, die ich auch zuhause habe. Daher bauen wir jetzt aus der FGN eine richtige Tele.

Was nehmen wir also als Hals-PU? Ich schwanke im Augenblick noch zwischen einem P90 und einem normalen SC. Für letzteres hat z.B. der David Barfuss SC im HB-Format, die kann man also ohne größere Umbauten direkt austauschen. Dann würden auch die Potiwerte passen. Ich denke, ich werde ihn mal kontaktieren. Alternativen sonst wären der PhatCat P90 von SD, der Tonerider Rebel90 oder einer vom David.

Wer sich also berufen fühlt, dazu eine Meinung zu haben und diese auch kundzutun: immer her damit :prost: . Folgendes Ziel sollte dabei nicht aus den Augen verloren werden: die Mittelposition muss klingen, sprich der neue PU muss auch diesbezüglich mit dem SD Jerry Donahue am Steg harmonieren.
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3443
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: FGN Tele

Beitragvon Magman » Donnerstag 17. Mai 2018, 09:24

Ganz schnell, kurz und aus Erfahrung: Tonerider Rebel90 :thumbsup03:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9463
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: FGN Tele

Beitragvon Batz Benzer » Donnerstag 17. Mai 2018, 09:28

Ich bin mal so frei und weise erneut darauf hin, dass das Problem nicht der PU, sondern das Poti war; Herrn Mumpitz Lösung scheint mir optimal. :thumbsup03:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6496
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: FGN Tele

Beitragvon telly45 » Donnerstag 17. Mai 2018, 09:46

Batz Benzer hat geschrieben:Ich bin mal so frei und weise erneut darauf hin, dass das Problem nicht der PU, sondern das Poti war; Herrn Mumpitz Lösung scheint mir optimal. :thumbsup03:


Habs schon gelesen, Batz. Aber mein Problem ist wahrscheinlich eher, dass ich HB am Hals generell nicht so mag. Und Herr Mumpitz hat ja dann auch noch getauscht, weil das Ergebnis zwar deutlich besser, aber eben immer noch suboptimal war.
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3443
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: FGN Tele

Beitragvon telly45 » Donnerstag 17. Mai 2018, 09:48

Magman hat geschrieben:Ganz schnell, kurz und aus Erfahrung: Tonerider Rebel90 :thumbsup03:


Der ist auf jeden Fall in einer sehr engen Wahl und natürlich auch preislich höchst attraktiv. Hab dennoch dem David mal eine Mail geschrieben, was er denn so meint. V.a. einen reinen SC könnte ich mir eben auch vorstellen, und er bietet ja an, beliebig SC in HB-Formen einpassen zu können.
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3443
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: FGN Tele

Beitragvon Batz Benzer » Donnerstag 17. Mai 2018, 10:00

telly45 hat geschrieben:
Batz Benzer hat geschrieben:Ich bin mal so frei und weise erneut darauf hin, dass das Problem nicht der PU, sondern das Poti war; Herrn Mumpitz Lösung scheint mir optimal. :thumbsup03:


Habs schon gelesen, Batz. Aber mein Problem ist wahrscheinlich eher, dass ich HB am Hals generell nicht so mag. Und Herr Mumpitz hat ja dann auch noch getauscht, weil das Ergebnis zwar deutlich besser, aber eben immer noch suboptimal war.


Verständnis, geht mir ja auch so, das sich da keinen HB möchte. :mrgreen:

Mir ist nur wichtig, dass der Potiwert auf jeden Fall geändert werden muss, wenn kein Single Coil reinkommt. Bei P-90 wird auch allgemein eher ein 500er verbaut, wenngleich ich mir bemerkt haben wollte, dass z.B. Mäggy es anders mag. :thumbsup03:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6496
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: FGN Tele

Beitragvon telly45 » Donnerstag 17. Mai 2018, 10:13

Ach ja, was mir auch gerade noch einfällt: der Düsenberg Domino P90. Gibts da Erfahrungen dazu?
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3443
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: FGN Tele

Beitragvon Batz Benzer » Donnerstag 17. Mai 2018, 10:20

Aber hallo: Das ist am Hals mein absoluter Lieblings-P-90-im-HB-Format!

Aktuell sitzt er in meiner Double Cut Gretsch mit Sustainblock: Herrlich weich, holzig und dennoch transparent... hmmmmm! :sabber:

Und ich hatte den schon häufiger in diversen Gitarren; enttäuscht hat er mich noch nie! :thumbsup03:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6496
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: FGN Tele

Beitragvon Manuel » Donnerstag 17. Mai 2018, 10:22

Ich hätte noch nen GFS Dream 90, den ich dir zum Testen schicken könnte.
Grusz,

Manuel

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich mag E-Gitarren, Röhrenverstärker und Effektgeräte, Hauptsache nicht zu teuer ... ;)
Benutzeravatar
Manuel
 
Beiträge: 2036
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 13:58
Wohnort: Moers

Re: FGN Tele

Beitragvon Magman » Donnerstag 17. Mai 2018, 10:30

Batz Benzer hat geschrieben:Bei P-90 wird auch allgemein eher ein 500er verbaut, wenngleich ich mir bemerkt haben wollte, dass z.B. Mäggy es anders mag. :thumbsup03:


So ist es - ein P90 ist ja auch ein Singlecoil und der Idealwert liegt bei mir um die 300K. Sonst wird mir das zu spitz obenrum.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9463
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Nächste

Zurück zu E-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

x