Ibanez GRG121DX wnf

Besprechungen von getestetem Gitarren-Equipment

Ibanez GRG121DX wnf

Beitragvon lemmy » Dienstag 29. Mai 2018, 15:48

Hallo Zusammen,

man kann nicht alles auf einer SSS Strat spielen. Und für so manchen Song habe ich mir nicht selten ein bisschen mehr Output und einen Humbucker gewünscht.
Nach so vielen Jahren mit Tele und Strat, gefiel mir auch der Gedanke mich mal ein bisschen aus meiner Wohlfühlzone raus zu holen und etwas neues aus zu probieren.

Eine Superstrat sollte es werden. Eine Streitaxt mit "schnellem" Hals und kräftigen Humbuckern. Nachdem ich mich reichlich über Google und Youtube schlau gemacht hatte, viel meine Wahl auf die Ibanez RG421AHM-BMT. Optisch schonmal sehr lecker. Die gibt es auch mit FR-Tremolo. Da ich aber inzwischen auch das Trem meiner Strat wieder blockiert habe, weil ich es einfach nicht nutze, schien mir ein Hardtail sinnvoller.

Kurzum bin ich zum Session gefahren um besagte Gitarre anzuspielen...

...und fand die so garnicht toll.
Der Wizard III Hals ist sowas von dermaßen dünn. Ich glaube nicht das ich mich jemals an solch einen Hals gewöhnen könnte.
Vorallem aber fand ich die Pickups für mein Setup völlig untauglich.
Angetestet über einen Vox AC15, war das einfach nur dumpf und langweilig.
Spaßeshalber hab ich noch einen Marshall DSL aufgewärmt. Im ultra Gain Kanal ging das dann richtig vorwärts. Genau dafür sind diese Gitarren ausgelegt.
Und somit, wie schon gesagt, für mich leider nicht das richtige.
Läge mir der Hals, hätte ich sie dennoch mitgenommen und die Tonabnehmer getauscht.

Als Schichtarbeiter kann ich ja zu Zeiten einkaufen gehen zu denen andere bei der Arbeit sind. Montag morgens hat man das Session quasi für sich alleine. Also habe ich mich durch die vorhandenen Ibanez Gitarren durchgearbeitet.
Die Verarbeitungs-Qualität bei Ibanez ist schon sehr geil. Alle Gitarren waren nahezu perfekt eingestellt. Die Bünde sauber abgerichtet und auf hochglanz poliert. Unhabhängig der Preisklasse.

Ich hatte schon fast aufgegeben (umso teurer die Gitarre, umso dünner werden auch die Hälse), als ich mich abschließend noch den Einsteiger Instrumenten der GIO Serie hingab.
Eigentlich hätte ich gleich mit den günstigen Modellen anfangen sollen. Denn hier haben die Hälse eine recht angenehme stärke und ein etwas runderes D mit 19,5mm am 1. Bund und etwa 21mm am 12. Das wirkt zwar im Vergleich zum halbierten Baseballschläger meiner Strat (durchgehend starke 25mm C) immer noch lächerlich dünn, tut aber nicht in den Fingern weh.

Hängen geblieben bin ich dann ausgerechnet bei der hässlichsten Farbgebung. WNF nennt Ibanez diese Stuhlprobe mit Grünstich.
Aber klanglich hat mich die GRG121DX dagegen voll überzeugt.

Die Verbindung aus Mahagoni Korpus und Ahornhals mit "Treated New Zealand Pine fretboard", ergibt eine sehr resonante Gitarre. Zudem ist sie federleicht (muss noch wiegen). Hängt aber dennoch ausgewogen und ohne Kopflast am Gurt.

Bei einer Gitarre für 199€ darf man nicht allzuviel erwarten...könnte man meinen.
Doch weit gefehlt. Das einzige was ich zu beanstanden habe ist der Plastik Sattel. Und der ist perfekt gekerbt.
Ansonsten ist die Gitarre weit über dem ewarteten Niveau.
Keine Mängel in der Verarbeitung.
Die Mechaniken laufen super geschmeidig.
Das Binding ist perfekt ausgeführt.
Die Sharktooth Inlays sind ohne erkennbaren Filler eingesetzt.
Die Bünde abgerichtet und hochglanz poliert.
Der Hals sitzt straff in seiner Tasche.
Der Steg hat eine recht massive Grundplatte, welche kleine Nuten für die Madenschrauben der Reiter hat. Somit können diese nicht seitlich verrutschen.
Das E-Fach ist sauber mit Abschiermlack ausgepinselt und der Deckel mit Alufolie beklebt.
Im E-Fach fanden sich alpha Potis kleiner Bauform und ein sehr robust wirkender 3-Weg Schalter.

Die Gitarre war ab Werk schon perfekt eingestellt. Super flache Saitenlage (1,5mm e6, 1,2mm e1) ohne ernstzunehmende Nebengeräusche.
Mir war das ein bisschen zu flach.

An dieser Gitarre gibt es nix zu beanstanden. Einzige Änderung die ich bis jetzt vorgenommen habe waren die Potis, Tonekondensator und Treblebleed. Und die Potiknöpfe.

Klanglich würde ich sie als SG mit Minihumbuckern beschreiben. Nur mit ner Ecke strafferen Bässe und dezent schnellerem Attack. Das dürfte wohl auf die längere Mensur (im Vergleich zu einer SG mit 628mm) von 648mm zurück zu führen sein. Und auf den verschraubten Hals.
Singlenotes kippen schön in ihre Obertöne. Die beiden Humbucker haben jeweils 9,5kOhm und klingen vergleichsweise crisp. Fügen sich somit perfekt in mein Setup ein, ohne das ich etwas an den Einstellungen von Amp und Pedalen ändern muss.
Sie spielt sich wirklich hervorragend.
Klare Kaufempfehlung!

Nur mit der Farbe kann ich mich nicht wirklich anfreunden. Da es sich aber um ein "worn finish" handelt, das Holz ohne Porenfüller nur sehr dünn lackiert wurde, wird es ein leichtes sein die Farbe zu verändern. Dazu werde ich schauen was die Automobil-Abteilung des örtlichen Baumarktes an bunten Lacken im Angebot hat. Mir schwebt da etwas knalliges vor. Orange zBspl.
Auf jedenfall was knalliges...

Bild
Bild
Bild
Gruß, Daniel
Benutzeravatar
lemmy
 
Beiträge: 289
Registriert: Freitag 8. Mai 2015, 20:18

Re: Ibanez GRG121DX wnf

Beitragvon Batz Benzer » Dienstag 29. Mai 2018, 16:51

Geile Meile: Ein Ex-Schüler von mir spielt ausschließlich günstige Ibaneze, klingt damit 1a und ist unheimlich glücklich!

Willkommen in Euren Club! :thumbsup03:

Ich freue mich mit,

Batz.
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6053
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Ibanez GRG121DX wnf

Beitragvon lemmy » Dienstag 29. Mai 2018, 20:48

:danke:

Was ich noch vergessen habe. Der Hals ist rückseitig nur hauch dünn matt lackiert. Fühlt sich super an.
Gruß, Daniel
Benutzeravatar
lemmy
 
Beiträge: 289
Registriert: Freitag 8. Mai 2015, 20:18

Re: Ibanez GRG121DX wnf

Beitragvon lemmy » Mittwoch 30. Mai 2018, 15:48

Lack fertig :mrgreen:

Lackiert mit "Kwasni Racing Spray" aus dem Baumarkt.
Auf den Bildern sieht die Front bisschen besser aus wie auf den Fotos. Habe die Poren vorne nur zwei Durchgänge mit Clou Holzpaste gefüllt. Für mehr war ich einfach zu faul :undwech:
Zargen und Rückseite gänzlich ohne Porenfüller.
Alles mit Stahlwolle mattiert.

Bild
Bild
Bild

PS: sorry, kein Plan warum die Foddos quer liegen...
Zuletzt geändert von lemmy am Mittwoch 30. Mai 2018, 17:44, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß, Daniel
Benutzeravatar
lemmy
 
Beiträge: 289
Registriert: Freitag 8. Mai 2015, 20:18

Re: Ibanez GRG121DX wnf

Beitragvon tommy » Mittwoch 30. Mai 2018, 16:50

Geiles Rennmopped! :thumbsup03: :banana03:
LG Tommy


Wein auf Bier, das lob' ich mir!......Bier auf Wein, das lob' ich mir!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 3962
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Ibanez GRG121DX wnf

Beitragvon Batz Benzer » Mittwoch 30. Mai 2018, 17:38

Dein Talent möchte ich haben... :sabber:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6053
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Ibanez GRG121DX wnf

Beitragvon lemmy » Mittwoch 30. Mai 2018, 18:04

Ich :danke: euch!

Bei Gelegenheit werde ich noch etwas mit ihr aufnehmen.
Gruß, Daniel
Benutzeravatar
lemmy
 
Beiträge: 289
Registriert: Freitag 8. Mai 2015, 20:18

Re: Ibanez GRG121DX wnf

Beitragvon Butterkräm » Mittwoch 30. Mai 2018, 19:32

Batz Benzer hat geschrieben:Dein Talent möchte ich haben... :sabber:


Jo, ich auch! Sieht absolut klasse aus! :thumbs:
SAYEE ist Geschichte...!

Jetzt ist JETZTER:
https://youtu.be/VNsS6tfkrzk
Benutzeravatar
Butterkräm
 
Beiträge: 1167
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 09:26
Wohnort: Wuppertal

Re: Ibanez GRG121DX wnf

Beitragvon SilviaGold » Mittwoch 30. Mai 2018, 20:12

WOW!

wollte grade schreiben die braune Naturfarbe sieht doch edel aus. :)

NUN ja... JETZT siehst sie aber ehrlichgesagt ganz besonders sportlich elegant aus :thumbsup03: :thumbsup03: :thumbsup03:
Benutzeravatar
SilviaGold
 
Beiträge: 3198
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

Re: Ibanez GRG121DX wnf

Beitragvon Wizard » Mittwoch 30. Mai 2018, 20:20

Ja, so muß so eine Gitarre aussehen :thumbsup03: :mosh:
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3434
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Nächste

Zurück zu Reviews

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

x