Charlie Christian Type Pickups ???

Alles über Stromruder

Charlie Christian Type Pickups ???

Beitragvon Vintage Deluxe » Donnerstag 28. Juni 2018, 19:28

Wer von Euch hat Erfahrungen mit jeglicher Art von Charlie Christian Pickups bzw. den heute in diversen Baugrößen angebotenen "Anlehnungen" an diese Tonabnehmer?
Viele Grüße,
Thomas
Benutzeravatar
Vintage Deluxe
 
Beiträge: 348
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:08

Re: Charlie Christian Type Pickups ???

Beitragvon Magman » Freitag 29. Juni 2018, 08:56

Thomas, als du diesen Thread eröffnet hast dachte ich, das kann kein Zufall sein - ich hatte grade selbst eher ungewollt damit zu tun. Ich kann wohl bald etwas mehr dazu schreiben. Musst dich noch ein wenig gedulden.

Der Charlie Christian, ein Pickuptyp den wohl viele garnicht richtig kennen, geschweige denn nutzen. Ich hatte mal einen von Lollar in einer Telecaster in Halsposition. Gerade für cleane und leicht angezerrte Sounds eine Offenbarung. Dicker fetter und sehr warmer Sound. Ich würde mal sagen, man kann diese Pickups schon ein wenig mit P90 vergleichen, allerdings sind sie lange nicht so rau im Ton - schwer zu beschreiben. Ich hatte damals u.a. sehr viel TBone Walker Songs/Sounds gespielt in einer Jump Blues Band und man hatte ihn mir sehr empfohlen dafür.
Sie sind halt durch die spezielle Bauart auch relativ empfindlich und reagieren entsprechend schnell bei zu viel Gain und Lautstärke. Es gibt viele Jazzgitarristen, die mit genau diesen Pickups ihren Tone gefunden haben. Aber es geht imho wesentlich mehr damit als Jazz, denn es gibt mittlerweile auch welche, die sich für harten Rock eignen.

Der Kollege hier hat ein schönes Video gemacht, wo man die Pickups wunderbar vergleichen kann im Sound.

Vorsicht leicht jazzig :mrgreen:



Hier mehr Sweet & dirty:

Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9198
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Charlie Christian Type Pickups ???

Beitragvon Duke » Freitag 29. Juni 2018, 11:56

Das klingt ja sehr ansprechend. D kann man sich die Jazz-Mama fast sparen. 8-)

Hatte mal überlegt mir sowas in meine günstige Washburn L5 einzubauen, es aber verworfen, da das mit den Gibson-PAFs drin für meine Zwecke passt (vom Format mal ganz abgesehen).

Hab übrigens nur 1x in meinem Gitarristenleben einen derartigen PU gespielt. In einer Gibson ES-175. Gefiel mir damals gar nicht. Dürfte aber an der Gitarre gelegen haben...
LG
Uwe
Gear: Realguitars Strat/Tele/Paula, Washburn J6, Martin Nylon, Reg'n Akustik, 7-Preci, Höfner Beatles, Baldringer Amp + DD, Celestion G12H30, Jensen Blackbird, Weber 10'' Alnico (2x10 Valdez), Dunlop Echoplex, Bluguitar Blubox, Andreas SoT, AX8
Benutzeravatar
Duke
 
Beiträge: 1098
Registriert: Samstag 1. November 2014, 14:48
Wohnort: Düsseldorf

Re: Charlie Christian Type Pickups ???

Beitragvon Pfaelzers KSM » Freitag 29. Juni 2018, 12:20

Der klassische CC hat durch den Balkenmagnet ein sehr dichtes und störanfälliges Magnetfeld, d.h. er brummt und pfeift sehr gerne. Auf der anderen Seite sorgt dieses Magnetfeld dafür, dass der Pickup extrem sensibel auf Pegel und damit auf Anschlagsdynamik reagiert, weswegen man ihn auf klassisch gebauten Jazzgitarren findet. Er geht soundlich eher in die Herb-Ellis- denn in die Pat Metheny-Richtung.
Ich habe auch mal einen auf einer Paula gehört, den fand ich schrecklich. Ich glaube dass der klassische CC auf F-Lochgitarren gehört.
Es gibt aber auch Neuentwicklungen des CC, die weniger streuanfällig sind, mehr Gain vertragen und trotzdem diese schöne Ansprache haben. Gerhard Schwarz benutzt diesen PU in seiner Supercharger (https://www.schwarz-custom.de/supercharger/). Sei luftig, sehr dynamisch, sehr bluesy.
Für härtere Gangarten ist der moderne CC auf eher nichts, aber für bluesiges und jazzrockiges Zeug sehr schön...und vor allem mal was anderes. Allerdings sollte man wegen seiner hohen Sensibillität für Dynamik eine gute Tonrformung in der rechten Hand haben...oder einen guten Compressor 8-)

Tante Edit: Hier ist ein Video der Supercharger, bei de man den Charakter des CC ganz gut hören kann:
Gitarre spielen ist doof
alles andere ist doofer
Benutzeravatar
Pfaelzers KSM
 
Beiträge: 315
Registriert: Sonntag 1. April 2018, 17:40

Re: Charlie Christian Type Pickups ???

Beitragvon Blues-Verne » Freitag 6. Juli 2018, 16:18

Na, als P90-Aficionado sind mir die CCs lange bekannt, also die traditionell alten, als absolute Mimöschen was die Geräuschentwicklung anbetrifft. Der süsse Ton hat unbestritten Suchtcharakter! Wenn ich mir dieses Video immer wieder anhöre, kommt schon ungemeine, ach was - gemeine! Kauflust auf:



Leider finden sich keine Detailfotos zu den Lollars welche zeigen, dass es nicht nur ein abgewickelter bzw. low wound P90 mit Keramikmagnetbarren ist. Sowas lässt sich mit geringem Bastelaufwand DIY herstellen. Na, das ist doch mal einen Versuch wert.
mit freundlicher Empfehlung

Verne
____________________________________________
Ach, und überhaupt! Wenns denn reicht... na dann!
Benutzeravatar
Blues-Verne
 
Beiträge: 79
Registriert: Mittwoch 5. November 2014, 13:53

Re: Charlie Christian Type Pickups ???

Beitragvon Vintage Deluxe » Freitag 6. Juli 2018, 22:58

Blues-Verne hat geschrieben:Sowas lässt sich mit geringem Bastelaufwand DIY herstellen. Na, das ist doch mal einen Versuch wert.


Ausgezeichnete Idee! Vielleicht mit etwas dickerem Draht, AWG 41 oder 40?

Also, ich bin dafür, dass Du das ausprobierst! :thumbsup02:
Viele Grüße,
Thomas
Benutzeravatar
Vintage Deluxe
 
Beiträge: 348
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:08

Re: Charlie Christian Type Pickups ???

Beitragvon M. L. Schwan » Samstag 7. Juli 2018, 12:19

Viele Grüße
- Der Schwan -
Benutzeravatar
M. L. Schwan
 
Beiträge: 611
Registriert: Samstag 4. April 2015, 10:02

Re: Charlie Christian Type Pickups ???

Beitragvon Blues-Verne » Montag 9. Juli 2018, 14:58



DAS ist ein Super-Angebot: bestellt! Dafür mach ich zum P90-Abspulen keinen Finger krumm, vom Langschlitz-Fräsen und Schnitzen der Abdeckplatte gar nicht zu reden.

Vom Aufbau her identisch habe ich allerdings seit 2007 einen Artech-Singlecoil in einer Paula am Hals verbaut, der mit P90 ausgezeichnet war (MuMesse-Sample/Mitbringsel). Unter der Kappe war aber ein 'slim body, low wound SC' Pickup mit den Werten 5,7Kohm/2,89Henry - also eher Hals-PU für Strat- bzw. Tele. Mit seinem dickeren Spulendraht etwas fetter gebaut, klang das aber nicht nach Strat, sondern schon in Richtung P90.
Wenn ich mir die diversen CC-Abbildungen anschaue, dann keimt schon der Verdacht auf, dass ich damals einen Vorläufer der heutigen Charlies mitgebracht habe.
In der Paula klingt er toll.
Ein späterer, ebenfalls "schlanker" Artech P90 im Humbucker-Format kommt mit 7,8 Kohm/4,7Henry tonal schon eher mit dem richtigrn Growl und Biss, der gibt am Steg einer Strat eine tolle Vorstellung. Man darf sich also nicht von dem ersten Hinschauen täuschen lassen.
Harry Häussel hat mir übrigens vor Jahren ebenfalls P90ies mit "schlankem Fuss" gewickelt. Geht doch.

Alle vorgenannten Exemplare haben die zwei Magnete, Süd-Süd zur Mitte, klingen aber nicht wirklich so authentisch wie eine traditionell fett und breit gewickelte P90-Spule.

Nun bin ich mal auf den Roswell-CC gespannt.
mit freundlicher Empfehlung

Verne
____________________________________________
Ach, und überhaupt! Wenns denn reicht... na dann!
Benutzeravatar
Blues-Verne
 
Beiträge: 79
Registriert: Mittwoch 5. November 2014, 13:53

Re: Charlie Christian Type Pickups ???

Beitragvon Vintage Deluxe » Dienstag 10. Juli 2018, 10:48

Blues-Verne hat geschrieben:Leider finden sich keine Detailfotos zu den Lollars welche zeigen, dass es nicht nur ein abgewickelter bzw. low wound P90 mit Keramikmagnetbarren ist.


Hallo Verne,

Hier findest Du ein paar Photos.

Zusammen mit dieser Beschreibung, "Low resistance coil wound with 38-gauge wire like original CCs. Nickel plated blade pole piece. Alnico bar magnets.", spricht das sehr für Deine Theorie, bis auf den AWG 38 Draht und das Magnetmaterial natürlich.


Beim MusicStore gibt es übrigens noch zwei CC Pickups, etwas teurer zwar, aber immerhin von Amber (und auf der Amber-Webseite nicht zu finden).


https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Amber-Pickups-CC-150R-Charlie-Christian-Neck/art-GIT0037367-000

https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Amber-Pickups-CC-250R-Charlie-Christian-Neck/art-GIT0037369-000

Und hast Du auch diesen günstigen P90 gesehen ?
https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Roswell-Pickups-P90-Staple-Black/art-GIT0043530-000
Viele Grüße,
Thomas
Benutzeravatar
Vintage Deluxe
 
Beiträge: 348
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:08

Re: Charlie Christian Type Pickups ???

Beitragvon Blues-Verne » Donnerstag 12. Juli 2018, 21:44

Hi und ganz kurz weil scho spät:
der CC-Roswell isat eingetroffen: m.b.M.n. ein sehr guter Deal! Die eher Strat-SC mässig kleine Spule ist fett gewickelt, mit gemessenen 3,31 Kohm/7,82Henry tatsächlich (das neue Redundanz-Modewort, ha, ha) nahe an den Vintage CC Specs und Hinweis auf den dickeren Draht.
Ich hab hier noch eine wunderbare Erle-Tele in Vorbereitung, da kommt der CC rein. Ich berichte dann.
mit freundlicher Empfehlung

Verne
____________________________________________
Ach, und überhaupt! Wenns denn reicht... na dann!
Benutzeravatar
Blues-Verne
 
Beiträge: 79
Registriert: Mittwoch 5. November 2014, 13:53


Zurück zu E-Gitarre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

x