Vibe

Zisch, Zerr, Blubber, Halllllllllllll, Echo... cho... ho... o

Vibe

Beitragvon Diet » Mittwoch 4. Juli 2018, 23:25

Moin,

wo hört man es so richtig typisch?
Robin Trower Bridge of sighs und so...

Für mich ist das hier eigentlich der "Song" dafür. Da ist es fast von vorn bis hinten angeschaltet.



Eine ganz simple Beispielsammlung ohne weiteres zu diesem geilen Sound würde ich cool finden :thumbsup02:

Gruß Diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 3189
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: Vibe

Beitragvon Wizard » Donnerstag 5. Juli 2018, 11:07

Coole Idee, Diet :thumbsup03:

Hab gestern noch, passenderweise zum Fred, diverse Songs einfach mal über mein Deja Vibe gespielt, weil ich Bock auf den Sound hatte.

Manchmal lass ich ihn für Wochen (fast) ganz in Ruhe, aber immer wieder packt es mich dann :mrgreen:

Werde mal nach musikalischen Beispielen suchen, denn letztendlich begenet der Vibe mir immer wieder in meiner CD Sammlung :D

Ach ja, Warren Haynes setzt sowas auch gern ein. Ein begnadeter Musiker. Und der muß ja wissen was er macht/mag.
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3641
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Vibe

Beitragvon Batz Benzer » Donnerstag 5. Juli 2018, 12:07

Klasse Thema; schade, dass ich derzeit so viel um die Ohren habe.

Spätestens mit den Ferien werde ich mich damit intensiv auseinander setzen. :thumbsup03:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6419
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Vibe

Beitragvon Batz Benzer » Mittwoch 15. August 2018, 12:39

So, mittlerweile haben wir Ferienzeit und ich Zeit wie Lust, das Thema hier volley zu nehmen.

Gleich zu Beginn möchte ich anmerken, dass ich den Vibe-Effekt viel lieber clean höre; insofern ist SSB von Hendrix nicht meine erste Wahl. ;)

Wenn Du mich nach Beispielen fragst, die eher meinem Gusto folgen, so stelle ich auch nach hartem Denkprozess fest, dass mir kaum eine Nummer einfällt, die ich für repräsentativ halte. Ganz schön merkwürdig, oder...? :kopf_kratz01: - Ist immerhin mein Lieblingseffekt, und ich finde kein passendes Hörbeispiel?

Woran liegt das: Benutzt niemand den Effekt so, wie ich ihn gerne höre? Oder ist der idealisierte Klang in meinem Kopf mittlerweile besser als jeder da draußen...? Habe ich eventuell noch nicht lange genug nachgedacht...?

Vielleicht hier...?



Die hier finde ich auch ziemlich gut; sind aber außerhalb eines musikalischen Kontextes::





Ich selbst nutze übrigend ein Sixties Vibe, ein Wilson Haze und ein Rotovibe vom Herrn Dünnlaub. Das Ox-Vibe würde ich gerne mal ausprobieren im Veregleich mit meinen Aggregaten, das reizt mich.

So, jetzt nutze ich die Zeit und durchforste mal meine Moseeksammlonk nach geilen Vibern... :mrgreen:

Stay tuned,

Batz.

PS: Vibe für mich bitte nur mit Single Coils = Strats und Teles. :mrgreen:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6419
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Vibe

Beitragvon Wizard » Mittwoch 15. August 2018, 13:23

Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3641
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Vibe

Beitragvon Diet » Mittwoch 15. August 2018, 14:56

Batz Benzer hat geschrieben: Oder ist der idealisierte Klang in meinem Kopf mittlerweile besser als jeder da draußen...? Stay tuned,

Batz.




Moin,

Vielleicht ist das dieses Proberaum/Wohnzimmer versus Bühne Ding.
Raus aus der gewohnten und total verinnerlichten Atmosphäre und alles ist plötzlich ganz anders :D
Früher als ich noch viel mit Pedalen rumgemacht hab, war es oft so, dass irgendwas neues zu Hause richtig
geil war, im Proberaum dann aber doch nur halbgar funktionierte :?
Und irgendwo ganz anders auf irgendeiner Bühne war dann manchmal plötzlich sogar das im Proberaum funktionierende
subjektiv akustisch unhaltbar :shock:
Aber wem erzähl ich das. Das ist ja sozusagen Muckeralltag :D ;)

Irgendwann hab ich dann einfach aufgegeben und nicht mehr groß rumgeschraubt und angepasst.
Und dadurch verschwand irgendwie auch immer mehr das Interesse an Equipment und dem letzten Quäntchen Sound.
Jetzt spiel ich nur das Zeug, das ich gewohnt bin und im ungewohnten Umfeld klingt es dann eben etwas anders.
Seitdem bin ich merkwürdigerweise aber immer ganz zufrieden :kopf_kratz01: :D

Love Hurts finde ich als Beispiel irgendwie kurios. Ich selbst hör da eher nur einen Phaser :?
Google sagt aber klar, jepp, das ist ein Univibe :D

Das Oxvibe hatte ich vor kurzem zum Test. Ich fand es total authentisch, kann aber nur einen Sound.
An meinem Roger Mayer Voodoo Vibe kam es nicht vorbei. Gar nicht mal nur in Sachen Klang,
eher wegen der Vielseitigkeit. Da ist ja nebenbei z.B. noch ein Mördertremolo mit drin und ein klasse Vibratoeffekt.
Und den Univibe Effekt kann man da derart verbiegen, wie kein anderes Vibe es kann.

Aber jetzt komme ich ins Labern :oops:
Eigentlich sollte der Thread ja nur eine Beispielsammlung sein.

Gruß Diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 3189
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: Vibe

Beitragvon Wizard » Mittwoch 15. August 2018, 15:49

Diet hat geschrieben:Aber jetzt komme ich ins Labern :oops:
Eigentlich sollte der Thread ja nur eine Beispielsammlung sein.


... und nach deinem Posting bist du wahrscheinlich erst mal an dein Uni Vibe gegangen ... :mrgreen:

PS: Univibe ist sehr geil, aber für mich zuviele Knöppe, ansonsten wär's für mich heutzutage auch mein Favorit (hab das Deja Vibe) :thumbsup03:
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<
Benutzeravatar
Wizard
 
Beiträge: 3641
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Vibe

Beitragvon Batz Benzer » Mittwoch 15. August 2018, 16:04

Aber jetzt komme ich ins Labern :oops:
Eigentlich sollte der Thread ja nur eine Beispielsammlung sein.


Muss es doch nicht; lass uns plaudern! :thumbsup03:

Zumal wir doch beim Thema bleiben.

Ich glaube, dass Vibes aus derselben Serie unterschiedlicher klingen können als zwei unterschiedlicher Hersteller, was wohl primär an der Photozellen-Selektion und den Feineistellungen per TrimPoti liegt (Bauteil-Toleranzen mal außen vor gelassen, die haben andere Pedale ja auch); ich werde ja nicht müde, damit zu prollen, dass ich mal 17 Vibes gleichzeitig und insgesamt wohl so um die 23-25 gehabt haben muss (Weiber, Alter, Wei-ber!!! :afro: ).

Und der Kandidat, der meinem nicht ganz günstigen MojoVibe am ähnlichsten klang war das Danelectro Chicken Salad!

Die vergleichenden Soundfiles der 17 habe ich noch alle; wenn es interessiert, lasst es mich wissen, dann lade ich die hier nochmal hoch. :smoke01:

Das Roger Mayer Voodoo Vibe war übrigens mein allererstes; es ist mir nach einem Gig geklaut worden.

Aus der Entfernung - was ja überhaupt nix heißen mag und sich dann auch wieder nur auf die jeweiligen Exemplare bezieht - finde ich das OxVibe begehrlicher, muss aber einfach nicht mehr zucken. Wenn es an mir vorbei getragen wird, würde ich ihm gerne ein Ohr leihen, aber mich dafür krumm machen oder gar Geld dafür zu bezahlen, ohne vorher verglichen zu haben, muss ich einfach nicht mehr.

Zum Idealisierten-Sound-Phänomen: Ich beobachte das seit Jahren an mir; mit der Zeit idealisiere ich Klangereignisse und messe dann die Realität daran. Das klingt vielleicht snobistisch oder so, aber es bewahrt mich vor Schnellkäufen, weil es selten (nicht gar nicht) passiert, dass mich Equipment noch wirklich nachhaltig beeindrucken kann. Was ich so als sehr angenehm empfinde; es ist doch gut, kein ganz junger Hund mehr zu sein, der alles immer geil findet und Energie für jede Kacke hat.

Ich habe das Glück, dass mein Eqipment mir also ganz genau das liefert, was ich hören mag. Und nur wenn - wie neulich in Form vom Mumpis :mrgreen: famoser Ahorn-Strat - ein kataklystisches Klangerlebnis in mein Leben tritt, wird, nach langem Abwägen, gehandelt; in diesem Fall durch Pickup-Wechsel einer bereits vorhandenen Strat, die ich jetzt über alle Maßen liebe.

Aber ich bin vom Thema abgekommen; lasst uns weiter über Vibes reden!

Lieben Gruß,

Batz.
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6419
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Vibe

Beitragvon SilviaGold » Mittwoch 15. August 2018, 16:40

Ich habe ein getuntes Danelectro Chickensalad und ein getuntes Moen Shaky Jimi...bringe ich gerne mit in die Eiffel :D

LG Andrea (Aus der Tuningküche :lol: )
Benutzeravatar
SilviaGold
 
Beiträge: 3348
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 16:29
Wohnort: Bochum

Re: Vibe

Beitragvon tommy » Donnerstag 16. August 2018, 00:22

Batz Benzer hat geschrieben:......ein kataklystisches Klangerlebnis in mein Leben tritt.....



EIN WAS??? :shock:
LG Tommy


Ich wünsch' mir einen Dudelsack!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 4217
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Nächste

Zurück zu Effektierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

x