Neuer Amp von Mesa

Amps, Boxen, Speaker & Co.

Neuer Amp von Mesa

Beitragvon Rainer Mumpitz » Mittwoch 1. August 2018, 01:38

Mesa Fillmore - klingt ziemlich scharf, wie ich finde!



:mosh:

Wird wahrscheinlich in Deutschland leider wieder in etwa das doppelte kosten wie in den USA... :mad01:
Muffin Man
Benutzeravatar
Rainer Mumpitz
 
Beiträge: 729
Registriert: Freitag 24. Oktober 2014, 12:26

Re: Neuer Amp von Mesa

Beitragvon Magman » Mittwoch 1. August 2018, 06:22

Rainer Mumpitz hat geschrieben:Mesa Fillmore - klingt ziemlich scharf, wie ich finde!


Scharf ist wohl der richtige Ausdruck. Ich finde ihn sogar schon etwas fuzzy. Vielen vielleicht etwas zu fuzzy, aber mir gefällt das in dem Video oben dargebotene! Mir gefällt vor allem auch das traditionelle Design. So muss ein Boogie Combo aussehen :thumbsup03:

1699 Dollar kostet der Combo. Ich schätze ihn mal auf mindestens 2,7 K€ bei uns. Aber die Mesa Amps haben eine sehr gute Qualität und stehen auch dazu. Finde ich klasse!
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9466
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17

Re: Neuer Amp von Mesa

Beitragvon tommy » Mittwoch 1. August 2018, 08:55

Magman hat geschrieben:Mir gefällt vor allem auch das traditionelle Design. So muss ein Boogie Combo aussehen :thumbsup03:


Mir gefällt es immer wieder richtig gut, dass Mesa Boogie sich treu bleibt und ausschließlich richtig amtliche Amps baut. Keine Leichtbauweise um jeden Preis, kein Bedroomdesign, kein Brotdosengedöns, kein Digital Modeling Konzept, keine großen Designexperimente.
Einfach viel Eisen sowie ordentliche, robuste, langlebige Bauteile in stabilen Kisten. Schwer? Ja...drauf gesch...en!

Ich mag das Zeug, auch wenn ich nicht mehr das nötige Kleingeld habe. Meinem Dual Caliber DC3 trauere ich schon etwas nach. Als Anfänger war ich damals noch nicht reif für so ein Sahnestück.
LG Tommy


Ich wünsch' mir einen Dudelsack!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 4330
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Neuer Amp von Mesa

Beitragvon Batz Benzer » Mittwoch 1. August 2018, 09:03

Magman hat geschrieben: Ich finde ihn sogar schon etwas fuzzy. Vielen vielleicht etwas zu fuzzy, aber mir gefällt das in dem Video oben dargebotene!


Fuzzy und farty: Extrem unangenehmer Ton in meinen Ohren; endlich bin ich mal "viele"...! :mrgreen:

Not my cup of tea,

Batz.
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6499
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Neuer Amp von Mesa

Beitragvon Kershaw » Mittwoch 1. August 2018, 09:13

Also, ich finde, der klingt schon amtlich!

Als ich den Herrn mit der Tele sah fiel mir vor allem auf, dass ich dringend an meinen Rhythmusfähigkeiten in der rechten Hand arbeiten muss :mrgreen:
Benutzeravatar
Kershaw
 
Beiträge: 539
Registriert: Freitag 30. Januar 2015, 18:20
Wohnort: Salzgitter

Re: Neuer Amp von Mesa

Beitragvon Zwo5eins » Mittwoch 1. August 2018, 09:53

Ein Amp mit zwei identischen Kanälen, so einen Amp hätte ich mir immer gewünscht. Das Gewicht liegt bei 20,5kg, das geht noch.
Wahrscheinlich ist der Preis wieder der natürliche Dämpfungsfaktor.
Benutzeravatar
Zwo5eins
 
Beiträge: 32
Registriert: Montag 9. Oktober 2017, 14:39

Re: Neuer Amp von Mesa

Beitragvon Gutmann » Mittwoch 1. August 2018, 10:05

Sowas gibts meines Wissens von tonehunter auch, ein Amp mit 2 gleichen kanälen... finde ich sehr interessant als Effekte-Nutzer vor dem Amp
With great gain comes great responsibility.
Benutzeravatar
Gutmann
 
Beiträge: 718
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 21:07
Wohnort: 88515

Re: Neuer Amp von Mesa

Beitragvon Mintage » Mittwoch 1. August 2018, 10:23

Moin,

erst als ich so ziemlich jeden Mesa durch hatte, fand ich meinen "Tone"...!

Und auch dieser bestätigt mich darin: es ist genau dieser Klang der cleanen
Tele, der mir das wieder vor Ohren fühlt: ohne Bauch, ohne Tiefe - halt
"Mesa-Op-Raum-steril" ;-

Qualitativ sind sie weiterhin klasse - und ich mag die Marke obwohl ich
klanglich mit ihnen wenig anfangen kann !

Grüße
Rainer

der vollkommen überzeugt ist, das Mesa nur mit Humbucker-Gitarren
gut klingt ;-)
Mintage
 
Beiträge: 880
Registriert: Samstag 7. März 2015, 14:50

Re: Neuer Amp von Mesa

Beitragvon Pfaelzers KSM » Mittwoch 1. August 2018, 10:33

Zwo5eins hat geschrieben:Ein Amp mit zwei identischen Kanälen, so einen Amp hätte ich mir immer gewünscht. Das Gewicht liegt bei 20,5kg, das geht noch.
Wahrscheinlich ist der Preis wieder der natürliche Dämpfungsfaktor.
Das kann der DV Mark Evo auch...für ein Fünftel des Geldes....und ein Viertel des Gewichts...und einem Hundertstel des Standings....
Pfaelzers KSM
 

Re: Neuer Amp von Mesa

Beitragvon Diet » Mittwoch 1. August 2018, 11:19

Moin,

es ist ja nur ein Video, das muss man wohl dabei immer im Kopf behalten,
aber ich finde das auch eher breiig, weich, farty und nicht so prall.
Ich hör da einen Sound, den ich gerne mal mal irgendwo für ein Stück z.B. beim recording verwenden würde.
aber als Hauptamp… nee, nix für mich.
Und wie Rainer auch schon schrieb, ich höre da clean auch irgendwie keinen "Bauch" :|

Gruß Diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 3241
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Nächste

Zurück zu Verstärkung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x