Reverend Guitars

Vorangekündigte und noch unbekannte Objekte der Begierde, Vorsicht: Kann Spuren von G.A.S. enthalten!
Benutzeravatar
Lukethar
Beiträge: 82
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 19:20
Wohnort: AC

Reverend Guitars

Beitrag von Lukethar » Montag 3. September 2018, 21:55

Hallo zusammen,

Als Linkshänder hat man bekanntermaßen nicht so viel Auswahl und ist dann froh, wenn man mal wieder etwas Neues entdeckt hat :banana01:

https://www.reverendguitars.com/guitars#left-handed

Kann es sein, das diese Marke in D sehr unterrepräsentiert ist?.......
....und das bei so schönen Instrumenten mit teils sehr hochwertigen Zutaten, im mittleren Preisbereich, das verdient m.E. mehr Aufmerksamkeit...........

Immerhin 8 Modelle für den Lefty, besonders gefällt mir die Jetstream 390 :pray01:

Für RH ist die Auswahl natürlich ungleich größer und vielleicht gibt's ja einige Besitzer oder jemand mit Erfahrungen hier :?: ...............

Benutzeravatar
Der60er
Beiträge: 722
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 20:37

Re: Reverend Guitars

Beitrag von Der60er » Dienstag 4. September 2018, 12:03

Lukethar hat geschrieben:...........
Für RH ist die Auswahl natürlich ungleich größer und vielleicht gibt's ja einige Besitzer oder jemand mit Erfahrungen hier :?: ...............
Ne, leider nicht.
Wären die aber hier in D leicht erhältlich, würde ich mindestens eine Sensei 290 besitzen, wahrscheinlich sogar noch ein HB Modell.
Früher war ich unentschlossen, heute bin ich mir da nicht mehr so sicher.

Grüße vom Wolf

Benutzeravatar
Chris_1981
Beiträge: 589
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:16

Re: Reverend Guitars

Beitrag von Chris_1981 » Dienstag 4. September 2018, 13:36

Ich kannte mal ein kleines Musikhaus die Revernd Guitars angeboten haben. War nicht weit weg um die Gegend von Frankfurt. Taranaiki-Guitars oder so ähnlich. Die haben damals auch einen Prototypen für einen 3 Kanal Röhrenamp gebaut (MOA-Amps). Wahnsinnig tolles teil. Ist leider aufgrund von schwierigekeiten bei er Umsetzung der EU Vorschriften bei einem Einzelstück geblieben.

Die Benannten Gitarren von Reverend fand ich damals allerdings weniger Interessant. Ist aber auch schon 15 Jahre her.

Benutzeravatar
Surfcaster
Beiträge: 231
Registriert: Samstag 19. Dezember 2015, 20:40
Wohnort: Ganz am Rand

Re: Reverend Guitars

Beitrag von Surfcaster » Dienstag 4. September 2018, 13:59

Moin

Ich habe die Eastsider T ein Traum an Telecaster.
Am liebsten hätte ich noch die Eastsider S dazu....

Bezogen über Effekt Boutique hier in Deutschland!
Sehr kompetent und freundlich!
Ausführliches Review bin ich euch eh noch schuldig.

Gucke ich ob ich es mal die Tage abends schaffe.... Zeit ist immer knapp

HaWe
Beiträge: 1629
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:16

Re: Reverend Guitars

Beitrag von HaWe » Dienstag 4. September 2018, 16:02

Ah, ja! :thumbsup03:
Ich habe meine drei Reverendgitarren (Jetstream 390, Club King RT und Stu D Baker) von Taranaki bezogen.
Gute Gitarren, hervorragend eingestellt, direkt aus dem Karton.
Und .... Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, wie ich finde.

Da gibt es schon noch ein paar Exemplare, die mich interessieren könnten :roll: , aber irgendwann muss es auch mal gut sein. ;)
Gruß HaWe

Benutzeravatar
Ingolf
Beiträge: 1228
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Reverend Guitars

Beitrag von Ingolf » Dienstag 4. September 2018, 16:17

Ich hatte eine Jetstream 390, mit 3 P90- Pickups also.
Unterm Strich war mir die Gitarre irgendwie nicht charaktervoll genug, weswegen ich sie irgendwann verkauft habe.

HaWe
Beiträge: 1629
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 18:16

Re: Reverend Guitars

Beitrag von HaWe » Dienstag 4. September 2018, 17:10

Ingolf hat geschrieben:Ich hatte eine Jetstream 390, mit 3 P90- Pickups also.
Unterm Strich war mir die Gitarre irgendwie nicht charaktervoll genug, weswegen ich sie irgendwann verkauft habe.
Hm ...... :kopf_kratz01:
Ich finde schon, dass die Jetsream 390 einen sehr eigenen Charakter hat (meine zumindest).
Und gerade dafür mag ich sie. :thumbsup02:



Es gibt also durchaus unterschiedliche Auffassungen. Und das ist auch gut so! :thumbsup03:
Gruß HaWe

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10100
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Reverend Guitars

Beitrag von Magman » Dienstag 4. September 2018, 17:26

Ingolf hat geschrieben:Unterm Strich war mir die Gitarre irgendwie nicht charaktervoll genug.
Ich hatte eine Avenger, noch aus US-Produktion, aus dem privaten Bestand von Arne von Brill (Taranaki) für eine Woche zum Test. Genau die da unten. Sehr hübsch, gut verarbeitet und top spielbar. Sehr toller und schneller Hals! Ich hätte sie zum fairen Preis kaufen können. Trotzdem erging es mir wie Ingolf, irgendwie fehlte mir tonal etwas, sie war etwas fad, setzte sich nicht so richtig durch im Bandsound.

Die Semi Gitarren von Reverend jedoch gefielen mir auch vom Ton her sehr gut. Leider hat aber auch die Qualität etwas nachgelassen, seitdem sie nicht mehr in den USA produziert werden. Blind würde ich wohl keine kaufen.

Bild
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
Lukethar
Beiträge: 82
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 19:20
Wohnort: AC

Re: Reverend Guitars

Beitrag von Lukethar » Mittwoch 5. September 2018, 21:04

Ich habe meine drei Reverendgitarren (Jetstream 390, Club King RT und Stu D Baker) von Taranaki bezogen
Wow, jemand der 3 Reverend Modelle besitzt, damit hast in D garantiert eine Ausnahmestellung.........
Taranaki bedient den Endverbraucher leider nicht mehr................

Ansonsten geteilte Meinungen, nun ja, dann werde ich mir meine eigene Meinung bilden müssen, ich stecke sowieso so tief in der Materie, durch Lesen und Videos schauen, das ich mein G.A.S. wohl nicht mehr bremsen kann :mrgreen: ...................und ich bin guter Dinge, das ich ein hochwertiges Produkt bekomme..........alles andere ergibt sich......... :banana03:

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 10100
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Reverend Guitars

Beitrag von Magman » Dienstag 29. Januar 2019, 08:15

Gristlemaster heißt die Signature Gitarre von Saitenakrobat Greg Koch 8-)

Hier isse

Bild
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Antworten