Synergy Amps

Amps, Boxen, Speaker & Co.

Synergy Amps

Beitragvon muelrich » Donnerstag 8. November 2018, 16:40

Hat das irgendwer schon mal live gesehen/gehört?

http://www.synergyamps.com/

klingt schon irgendwie gas-verdächtig ..... :shock:
Benutzeravatar
muelrich
 
Beiträge: 720
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:14

Re: Synergy Amps

Beitragvon telly45 » Freitag 9. November 2018, 07:14

Gabs so was ähnliches nicht schon mal von Randall :kopf_kratz01: ?

Also so einsteckbare Ampmodule in eine Endstufe??
Gruß Rainer
Benutzeravatar
telly45
 
Beiträge: 3472
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback

Re: Synergy Amps

Beitragvon Gutmann » Freitag 9. November 2018, 07:19

Egnater hat sich an sowas auch schon versucht.

Interessant ist dass die Ampmodule in Kooperation mit den Herstellern (teilweise zumindest) gebaut werden. Also zb hat Peter Diezel das Modul selbst entwickelt, bei Friedman war das auch so.
Hergestellt wird alles bei Boutique Amp Distribution, also der große Betrieb wo Morgan, Friedman,egnater usw alle mit dabei sind.
With great gain comes great responsibility.
Benutzeravatar
Gutmann
 
Beiträge: 723
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 21:07
Wohnort: 88515

Re: Synergy Amps

Beitragvon Diet » Freitag 9. November 2018, 11:09

Hi,

in der aktuellen Gitarre&Bass Ausgabe ist ein Testbericht.
Ich finde das Konzept eigentlich echt interessant. Damals (ich glaube auch, das war Randall) hat man
das Resultat aber auch schon nirgends mal gesehen oder gehört.
Ich denke, das wird jetzt mit Synergy auch wieder so sein.

Gruß Diet
Benutzeravatar
Diet
 
Beiträge: 3293
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32

Re: Synergy Amps

Beitragvon Batz Benzer » Freitag 9. November 2018, 11:14

Die Randall-Teile gab es seinerzeit beim Store (und ich glaube auch beim Uli Kurtinat). ;)

Die Idee, dass die jeweiligen Hersteller "ihre eigenen Sounds in diesem Kontext kreieren", finde ich großartig! :thumbsup03:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin
Benutzeravatar
Batz Benzer
 
Beiträge: 6591
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Synergy Amps

Beitragvon muelrich » Freitag 9. November 2018, 12:02

Die Idee fand ich damals bei Randall schon klasse.

Aber nehmen wir mal den Preamp2 mit zwei Einschüben und der Fußleiste. Dann habe ich zwar einen vierkanaligen Preamp (immer noch keinen Amp und Box), bin aber 1800 Tacken los..... das ist schon ne Hausnummer.
Benutzeravatar
muelrich
 
Beiträge: 720
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:14

Re: Synergy Amps

Beitragvon tommy » Freitag 9. November 2018, 13:09

Soweit ich mich erinnere, waren die Randall Modulamps klanglich nicht so der Hit.
Das Modul Prinzip erfordert eine sehr lineare Allesfresser Endstufe. D.h. ein konzeptioneller, auf die Vorstufe abgestimmter, Aufbau ist nicht möglich. Leider machen aber erst das Zusammenwirken von Vor- und Endstufe den typischen Trademarksound aus.
Nach meiner Erinnerung war den Randalls (Amptown, heute Just Music in Hamburg hatten die) eine gewisse Kühle und Gesichtslosigkeit zueigen und sie verschwanden recht schnell aus dem Sortiment.
LG Tommy


Ich wünsch' mir einen Dudelsack!
Benutzeravatar
tommy
 
Beiträge: 4422
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Hedwig Holzbein

Re: Synergy Amps

Beitragvon Ingolf » Freitag 9. November 2018, 19:12

Wer ist so alt wie ich und erinnert sich noch an die Seymour Duncan Convertible Amps ?
Die waren auch modular aufgebaut.
Ich glaube, Vinnie Zummo hat den 1986/87 live als Gitarrist der Joe Jackson Band gespielt (habe damals das Konzert im Hamburger CCH gesehen) und das klang gut.
Heute glaube ich, dass bei Wunsch nach Vielseitigkeit digitale Lösungen bevorzugt werden, daher sehe ich keine große Zukunft für Synergy.
Und wenns um Authentizität und Charakter geht, kauft man die Originale.
Benutzeravatar
Ingolf
 
Beiträge: 1027
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg

Re: Synergy Amps

Beitragvon Magman » Freitag 9. November 2018, 20:15

Ingolf hat geschrieben:Wer ist so alt wie ich und erinnert sich noch an die Seymour Duncan Convertible Amps ?
Die waren auch modular aufgebaut.


Genau die waren in meinen Gedanken als ich den Thread hier gelesen habe Ingolf ;)

Diese Synergy sind mit Sicherheit gut gemacht und werden auch ihre Avantgarde finden, aber es wird wohl eher ne Nische bleiben wie schon damals. Allerdings hatte SD damals schon nen guten Namen, was hier ja gar nicht der Fall ist.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany
Benutzeravatar
Magman
 
Beiträge: 9567
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17


Zurück zu Verstärkung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x