Gitarren, die mir "gefährlich" werden könnten ;-)

Alles über Stromruder
Benutzeravatar
Wizard
Beiträge: 5541
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gitarren, die mir "gefährlich" werden könnten ;-)

Beitrag von Wizard » Dienstag 14. Januar 2020, 23:57

Diet hat geschrieben:
Dienstag 14. Januar 2020, 23:38
Wizard hat geschrieben:
Dienstag 14. Januar 2020, 23:03
Echt cooles Teil, da kann man nur gratulieren! :thumbsup03:


...ich brauche total absolut zwingend zwei Pickups, aber jeder Jeck ist ja anders :D ;)


Ich brauch auch zwei PUs, aber gebe auch zu, dass ich mich nie so richtig getraut habe/hätte, eine mit nur einem zu kaufen weil
evtl. dann doch zuviel Treble und dann käm ich in Trouble...
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<

Benutzeravatar
Diet
Beiträge: 4834
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 20:32
Kontaktdaten:

Re: Gitarren, die mir "gefährlich" werden könnten ;-)

Beitrag von Diet » Mittwoch 15. Januar 2020, 00:13

Wizard hat geschrieben:
Dienstag 14. Januar 2020, 23:57
Diet hat geschrieben:
Dienstag 14. Januar 2020, 23:38
Wizard hat geschrieben:
Dienstag 14. Januar 2020, 23:03
Echt cooles Teil, da kann man nur gratulieren! :thumbsup03:


...ich brauche total absolut zwingend zwei Pickups, aber jeder Jeck ist ja anders :D ;)


Ich brauch auch zwei PUs, aber gebe auch zu, dass ich mich nie so richtig getraut habe/hätte, eine mit nur einem zu kaufen weil
evtl. dann doch zuviel Treble und dann käm ich in Trouble...
Für mich ist es der "Twang" in der Mittelposition, den sogar eine ES hat und der total großartige "Bauch" eines guten
Halspickups, ohne den ich einfach nicht könnte.
Eine Gitarre ohne diese beiden wunderbaren Attribute ist für mich irgendwie "kastriert", also ihrer Möglichkeiten beraubt.
Aber das ist natürlich total subjektiv :D ;)

Benutzeravatar
Wizard
Beiträge: 5541
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gitarren, die mir "gefährlich" werden könnten ;-)

Beitrag von Wizard » Mittwoch 15. Januar 2020, 00:26

Diet hat geschrieben:
Mittwoch 15. Januar 2020, 00:13
Wizard hat geschrieben:
Dienstag 14. Januar 2020, 23:57
Diet hat geschrieben:
Dienstag 14. Januar 2020, 23:38
Wizard hat geschrieben:
Dienstag 14. Januar 2020, 23:03
Echt cooles Teil, da kann man nur gratulieren! :thumbsup03:


...ich brauche total absolut zwingend zwei Pickups, aber jeder Jeck ist ja anders :D ;)


Ich brauch auch zwei PUs, aber gebe auch zu, dass ich mich nie so richtig getraut habe/hätte, eine mit nur einem zu kaufen weil
evtl. dann doch zuviel Treble und dann käm ich in Trouble...
Für mich ist es der "Twang" in der Mittelposition, den sogar eine ES hat und der total großartige "Bauch" eines guten
Halspickups, ohne den ich einfach nicht könnte.
Eine Gitarre ohne diese beiden wunderbaren Attribute ist für mich irgendwie "kastriert", also ihrer Möglichkeiten beraubt.
Aber das ist natürlich total subjektiv :D ;)
Seh ich aber ebenso. Allerdings wird Manuel als Punker zumindest für den Punk Rock das wahrscheinlich anders sehen :mosh:
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<

Benutzeravatar
Manuel
Beiträge: 2512
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 13:58
Wohnort: Moers

Re: Gitarren, die mir "gefährlich" werden könnten ;-)

Beitrag von Manuel » Mittwoch 15. Januar 2020, 08:55

Moin!

ich habe auch gerne zwei PUs, am liebsten P90 am Hals und splitbaren HB an der Bridge, dazu am besten zwei Vol-Potis und Master Tone. Das ist für mich die Kombi mit den meisten Möglichkeiten, mal abgesehen von meiner Strat mit den drei HBs.

Aber gerade live komme ich mit einer simplen 1 PU Gitarre bestens klar. Ich werde ja eine HB mit Split-Option verbauen und hoffe so eine zweite, brauchbare Soundoption zu bekommen. Mit Zwischenposition wird es bei einem PU natürlich schwierig ... ;)

Aber ist ja nicht so, dass ich keine Gitarre mit zwei PUs hätte! :mrgreen:
Grusz,

Manuel

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich mag E-Gitarren, Röhrenverstärker und Effektgeräte, Hauptsache nicht zu teuer ... ;)

Benutzeravatar
Manuel
Beiträge: 2512
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 13:58
Wohnort: Moers

Re: Gitarren, die mir "gefährlich" werden könnten ;-)

Beitrag von Manuel » Mittwoch 15. Januar 2020, 08:59

Magman hat geschrieben:
Dienstag 14. Januar 2020, 22:14
Ich freu mich mit dir Manu, die ist echt schique und ich hoffe, deine Modifikation ist lohnenswert. Anderseits spielst du ja gerne mit viel Gain und da ist ein P90 eher suboptimal.

Wir lesen von euch beiden :prost:
Moin Martin,

wird schon werden, ich steck da auch nicht so viel Geld rein mit dem GFS-PU und dem Dogear Ring. Sollte das nicht passen, wird wieder auf P90 zurück gebaut und es bleibt dann halt eine Gitarre für zuhause oder bestimmt Songs mit wenig Gain. Aber ich musste einfach zuschlagen. Zum einen wollte ich schon immer eine DC Junior haben und zum anderen hat mir der Kollege ein Angebot gemacht, dass ich nicht ablehnen konnte. ;)
Grusz,

Manuel

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich mag E-Gitarren, Röhrenverstärker und Effektgeräte, Hauptsache nicht zu teuer ... ;)

Benutzeravatar
Blumenpflücker
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2016, 10:30

Re: Gitarren, die mir "gefährlich" werden könnten ;-)

Beitrag von Blumenpflücker » Mittwoch 15. Januar 2020, 18:42

......oder Du checkst Dir einen Slick P90 PU mit ordentlich Punch.
Das könnte eine gute Alternative für Dich sein, wenn die Humbucker-Geschichte nicht funktioniert.

Wenn Du auf Greenday Sound stehst, ist das der PU dazu. :banana03:
Wenn Du am Arsch bist, stinkts mir auch! Stoppok

Benutzeravatar
Manuel
Beiträge: 2512
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 13:58
Wohnort: Moers

Re: Gitarren, die mir "gefährlich" werden könnten ;-)

Beitrag von Manuel » Freitag 17. Januar 2020, 09:07

Moin!

Die Gute ist Mittwoch bei mir eingezogen und war gestern mit zur Probe. Mann, Mann, Mann, was für ein geiles Gerät! Clean mit leicht zurück gedrehtem Tone-Poti eine ein Clean-Sound zum niederknien. Crunch bis MidGain wird sie zur Giftspritze und Dreckschleuder. AC/DC-Riffs oder Punk-Geschrammel gehen damit super! Selbst bei höheren Gain Settings halten sich die Nebengeräusche des P90 echt in Grenzen, da brauche ich kein Noise Gate für. HiGain ist mit dem PU natürlich nicht ihr Metier, dafür habe ich ja den Umbau ins Auge gefasst.

Aber mal ehrlich, ich bin mir jetzt schon fast sicher, dass ich wieder auf P90 zurückbauen werde. Ich hab genug Gitarren mit denen ich das komplette Brett fahren kann und ich denke, diese Gitarre soll so bleiben, wie sie ist.

Von der Verarbeitung her bewegen wir uns auf Zen-Level der japanischen 80er Jahre. Da ist überhaupt nichts dran auszusetzen. Für ihre 32 Jahre ist sie auch noch top in Schuß, ein paar Druckstellen hier und da, aber nix Wildes. Das TV Yellow hat über die Jahre einen leichten Grünstich bekommen. Naja, wenigstens nicht Richtung Senf ;)

Die einfache Bridge tut unauffällig und oktavrein ihren Dienst. Mit dem Handballen dämpfen ist etwas gewöhnungbedürftig, aber geht nach kurzer Zeit. Selbst die pisseligen Jr.-Mechaniken verrichten stimmstabil ihre Arbeit. Da wird mal garnix dran umgebaut! Gurt-Pins für Security Locks waren schon dran, das muss ich also auch nicht mehr machen. Das simple Konstrukt schwingt, das es eine wahre Wonne ist. Sie federt mit dem Spieler richtig mit, keine Ahnung, wie ich das beschreiben soll. Sie wiegt 3,65 kg, was ich für eine Paula für ziemlich unkritisch halte.

@Gurkenpflücker: Danke für den Tip mit dem Slick-PU, aber die Dinger gibt es wohl nur im Set und nicht als Dogears. Green Day Sound macht der verbaute Gibson P90 aber auch ganz hervorragend.

Ich bin also stramm begeistert. Das Ding wird meine Sammlung so schnell nicht wieder verlassen, ein echte Keeper.

Da alle Teile für den Umbau schon bestellt sind, werde ich das mal durchziehen. Ich dokumentiere die Aktion in der DIY-Ecke, dann gibt es auch noch ein paar Bilder.

Allen ein schönes WE!
Grusz,

Manuel

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich mag E-Gitarren, Röhrenverstärker und Effektgeräte, Hauptsache nicht zu teuer ... ;)

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 12497
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Gitarren, die mir "gefährlich" werden könnten ;-)

Beitrag von Magman » Freitag 17. Januar 2020, 11:25

Manuel hat geschrieben:
Freitag 17. Januar 2020, 09:07

Aber mal ehrlich, ich bin mir jetzt schon fast sicher, dass ich wieder auf P90 zurückbauen werde. Ich hab genug Gitarren mit denen ich das komplette Brett fahren kann und ich denke, diese Gitarre soll so bleiben, wie sie ist.

Allen ein schönes WE!
Moin Manu,

genau das dachte ich mir schon! Eine echte Junior hat nen P90. Punkt! Und warum? Weil der P90 einfach der wesentlich rockigere Pickup ist. Und wenn man damit umzugehen weiß kann man auch hohe Gainsettings spielen. Immerhin hat das zB ein Gary Moore auch gemacht und der hatte immer verdammt viel Gain im Spiel.
Aber mach nur mal den Umbau und höre auf dein Gefühl. Es geht ja nix kaputt dabei, oder wird gravierend verändert. Freu mich auf Bilder und vielleicht vorher/nachher Soundfiles :mosh: :prost:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
Manuel
Beiträge: 2512
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 13:58
Wohnort: Moers

Re: Gitarren, die mir "gefährlich" werden könnten ;-)

Beitrag von Manuel » Freitag 17. Januar 2020, 11:35

Magman hat geschrieben:
Freitag 17. Januar 2020, 11:25
Eine echte Junior hat nen P90. Punkt!
Dem ist nichts hinzuzufügen! Ich bin mir ziemlich sicher, dass dir die Orville auch schwer gefallen würde.
Vielleicht schaffen wir das ja endlich mal gemeinsam auf ein Budentreffen, dann bringe ich sie mit, natürlich mit P90 ... ;)
Grusz,

Manuel

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich mag E-Gitarren, Röhrenverstärker und Effektgeräte, Hauptsache nicht zu teuer ... ;)

Benutzeravatar
Batz Benzer
Beiträge: 10502
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Gitarren, die mir "gefährlich" werden könnten ;-)

Beitrag von Batz Benzer » Freitag 17. Januar 2020, 11:55

Manuel hat geschrieben:
Freitag 17. Januar 2020, 11:35
Vielleicht schaffen wir das ja endlich mal gemeinsam auf ein Budentreffen, (...)
:thumbsup03: :thumbsup03: :thumbsup03:

:boing02:

:banana03: :banana03: :banana03:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin

Antworten