Amp Sim Experimente

Zisch, Zerr, Blubber, Halllllllllllll, Echo... cho... ho... o
Antworten
Benutzeravatar
tommy
Beiträge: 5470
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Norderstedt SH

Amp Sim Experimente

Beitrag von tommy » Mittwoch 4. September 2019, 16:34

Moin Ihr Lieben,

ich hatte das Thema schonmal angeschnitten, doch jetzt will ich ernst machen.

Ausgangsbasis:
Ketarre---Line 6 HX Effects---Marshall '62 Bluesbreaker.
Mit dieser Kombination bin ich immer noch sehr glückklich und das wird wohl auch erst mal so bleiben.
Nun möchte ich diesen Sound so authentisch wie nur möglich auf die PA oder eine FRFR Box bekommen.
Boxensimulation ist kein Problem, das HX Effects verdaut ja IRs. Da keine Amp Simulationen an Bord sind, suche ich nun eine Möglichkeit, das trotzdem ohne großen Aufwand irgendwie hinzubiegen.

1. Variante:
Ich glaube, Uwe hatte mir da schonmal einen Tipp gegeben. Man könne mit IRs, Hall und EQ auch nur mit dem reinen Effektsound einen ampartigen Sound basteln und auf das Pult bringen. Kann da nochmal jemand konkret etwas zu sagen?

2. Variante:
Ich habe ja noch das Baldringer Dualdrive. Es ist ja mehr Ampvorstufe als Overdrive. Wenn ich das ins HX einschleifen würde, könnte es dann zusammen mit Speaker IRs einen vernünftigen Ampsound ans Pult liefern?

3. Variante:
Sollte ich mir ein vernünftiges marshalleskes Amp Sim Pedal kaufen, dieses einschleifen und da die IRs drüber laufen lassen? Falls ja, Vorschläge?

Am liebsten wäre es mir, wenn ich den gewünschten Sound irgendwie ausschließlich aus dem HX Effects generieren könnte (Variante 1). Das HX ist so schön schnuckelig klein und handlich. Das möchte ich eigentlich nicht missen.

:danke: im Voraus!
LG Tommy


Ich spiele gerne Gitarre! Gemüse hingegen ist nicht so mein Ding!

Benutzeravatar
Ingolf
Beiträge: 1482
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Amp Sim Experimente

Beitrag von Ingolf » Mittwoch 4. September 2019, 17:58

1. Variante wird nicht klappen. Ein IR ist zwar 50% eines Amp- Sounds, aber vornedran nur EQ plus ein bisschen Hall? Suboptimal.
2. Baldringer plus IR, das wird Dir ordentliche Ergebnisse liefern.
3. wird wegen 2. überflüssig.
8-)

Benutzeravatar
tommy
Beiträge: 5470
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Norderstedt SH

Re: Amp Sim Experimente

Beitrag von tommy » Mittwoch 4. September 2019, 18:54

Klasse, Ingolf, kurz und knapp! Danke! :thumbsup02:
LG Tommy


Ich spiele gerne Gitarre! Gemüse hingegen ist nicht so mein Ding!

Benutzeravatar
Duke
Beiträge: 1399
Registriert: Samstag 1. November 2014, 14:48
Wohnort: Düsseldorf

Re: Amp Sim Experimente

Beitrag von Duke » Donnerstag 5. September 2019, 20:55

tommy hat geschrieben:
Mittwoch 4. September 2019, 16:34
...
2. Variante:
Ich habe ja noch das Baldringer Dualdrive. Es ist ja mehr Ampvorstufe als Overdrive. Wenn ich das ins HX einschleifen würde, könnte es dann zusammen mit Speaker IRs einen vernünftigen Ampsound ans Pult liefern?
...
Klingt o.k., aber sicher nicht dein Traum. Ob es gefällt ist stark davon abhängig, wie sehr du sehr du Endstufenzerre- bzw. -kompression-Player bist.

Wenn du schon Geld in die Hand nehmen willst, würde ich mir eine DI-Bos zulegen, die das Signal zwischen Amp und Box abgreift und das Signal in die Speakersim im Helix schicken.

Lautlos ginge das z. B. mit einer Reactive-Loadbox, ist aber teuer. Wenn der Speaker mitläuft kosten die Dinger z.B. von Behringer 30 Euro. Würde aber wohl eher zu was vernünftigem raten...
LG
Uwe
Gear: RG Strat/Tele/Paula, Washburn J6, Martin D28, 7-Preci- '& Höfner Beatles-Bass, Baldringer Amp + DD + Rev + Comp, Andreas SoT, Dunlop Echoplex, RG 1x12 oval back G12H30, Weber 10'' (2x10 Valdez), Blug Bluebox, Realtone Blackface Amp

Benutzeravatar
tommy
Beiträge: 5470
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Norderstedt SH

Re: Amp Sim Experimente

Beitrag von tommy » Donnerstag 5. September 2019, 21:35

Danke, Uwe!
Da fällt mir ein, ich habe noch 'ne Red Box. Die werde ich mal per HX mit IRs versorgen und ins Pult schicken. Soweit ich mich erinnere, kann man die Red Box - eigene Speaker Sim ja ausschalten.
Ich spiele übrigens ausschließlich Zerre vor dem cleanen Amp.
LG Tommy


Ich spiele gerne Gitarre! Gemüse hingegen ist nicht so mein Ding!

Benutzeravatar
Ingolf
Beiträge: 1482
Registriert: Sonntag 24. Januar 2016, 14:59
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Amp Sim Experimente

Beitrag von Ingolf » Freitag 6. September 2019, 15:38

Yep. Endstufenzerre über den Bluesbreaker hätte mich etwas gewundert. ;)

Benutzeravatar
tommy
Beiträge: 5470
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:51
Wohnort: Norderstedt SH

Re: Amp Sim Experimente

Beitrag von tommy » Freitag 6. September 2019, 16:47

Ingolf hat geschrieben:
Freitag 6. September 2019, 15:38
Yep. Endstufenzerre über den Bluesbreaker hätte mich etwas gewundert. ;)
Das ginge sogar. Meiner hat ein verstecktes Mastervolume! :D

Es gibt aber mehrere Gründe, warum ich es nicht mache:
1. Bin ich nicht so der Gitarrenvolume Poti Benutzer,
2. nutze ich häufig furzcleane Sounds und
3. mag ich die Endstufenzerre des BB nicht besonders. Sie ist mir im Vollanschlag zu furzig. (Obwohl.... Dieter sagt, mit Treblebooster soll es wohl ganz toll sein). Trotzdem, ich bin leidenschaftlicher Pedaltreter und habe damit alle erdenklichen Spielarten unter den Mauken! ;)

:prost:
LG Tommy


Ich spiele gerne Gitarre! Gemüse hingegen ist nicht so mein Ding!

Benutzeravatar
Duke
Beiträge: 1399
Registriert: Samstag 1. November 2014, 14:48
Wohnort: Düsseldorf

Re: Amp Sim Experimente

Beitrag von Duke » Samstag 7. September 2019, 11:30

tommy hat geschrieben:
Donnerstag 5. September 2019, 21:35
...
Soweit ich mich erinnere, kann man die Red Box - eigene Speaker Sim ja ausschalten.
...
Musst du mal berichten. Dachte immer das geht nicht mit der Redbox. :kopf_kratz01:
LG
Uwe
Gear: RG Strat/Tele/Paula, Washburn J6, Martin D28, 7-Preci- '& Höfner Beatles-Bass, Baldringer Amp + DD + Rev + Comp, Andreas SoT, Dunlop Echoplex, RG 1x12 oval back G12H30, Weber 10'' (2x10 Valdez), Blug Bluebox, Realtone Blackface Amp

Antworten