K'Mo Guitars in Berlin

Alles über Stromruder
Benutzeravatar
telly45
Beiträge: 4282
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback
Kontaktdaten:

Re: K'Mo Guitars in Berlin

Beitrag von telly45 » Dienstag 14. Januar 2020, 09:15

muelrich hat geschrieben:
Dienstag 14. Januar 2020, 08:20
Zu meinem Gitarrenprojekt:

Auf Moe bin ich in Facebook gestoßen über Ron Spielman, der sich diese Gitarre hat bauen lassen:
https://www.dropbox.com/s/k4kszaqjiznsk ... t.jpg?dl=0

Da hab ich GAS bekommen. Letzte Woche bin ich dann nach Berlin, hab Moe kennengelernt und besprochen, wie denn meine Hollow aussehen könnte.

Und da ich im Laden diese Gitarre gespielt habe:

https://www.dropbox.com/s/axj4h8nnvtplu ... u.jpg?dl=0

Wird meine nun eine Hollow in grau, 2 splitbare HB.

Ich hab Vorfreude :mosh:
Das glaube ich dir, das sind wirklich leckere Gitarren. Diese DC mit Wraparound, HB + P90 :sabber: :sabber: :sabber:
Gruß Rainer

Benutzeravatar
muelrich
Beiträge: 745
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:14

Re: K'Mo Guitars in Berlin

Beitrag von muelrich » Dienstag 14. Januar 2020, 09:29

Magman hat geschrieben:
Dienstag 14. Januar 2020, 08:40
Deine Bilder hier hochladen in 1024 Pixel, den Link kopieren und dann hier einfügen. Fertig ;)
Danke Martin !

Schon erledigt ..... siehe Post oben

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 12529
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: K'Mo Guitars in Berlin

Beitrag von Magman » Dienstag 14. Januar 2020, 10:14

Uli, ich will dich nicht umstimmen - tue es aber dennoch :mrgreen:

Mach am Hals entweder nen klassischen P90 Soapbar, oder nen P-94 rein. Das kommt viel besser, glaube mir! Dieser ganze Splitkram bringt nicht wirklich viel!
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
Manuel
Beiträge: 2512
Registriert: Donnerstag 16. Oktober 2014, 13:58
Wohnort: Moers

Re: K'Mo Guitars in Berlin

Beitrag von Manuel » Dienstag 14. Januar 2020, 10:37

Da bin ich ganz beim Martin! Gerade bei ner Semi-Hollow würde ich nen klassischen Soapbar am Hals reinhauen ...
Grusz,

Manuel

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich mag E-Gitarren, Röhrenverstärker und Effektgeräte, Hauptsache nicht zu teuer ... ;)

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 12529
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: K'Mo Guitars in Berlin

Beitrag von Magman » Dienstag 14. Januar 2020, 12:26

Manuel hat geschrieben:
Dienstag 14. Januar 2020, 10:37
Da bin ich ganz beim Martin! Gerade bei ner Semi-Hollow würde ich nen klassischen Soapbar am Hals reinhauen ...
Aber sowas von ++10 :thumbsup02:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
muelrich
Beiträge: 745
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:14

Re: K'Mo Guitars in Berlin

Beitrag von muelrich » Dienstag 14. Januar 2020, 12:51

Wenn, dann müsste bei mir der P90 an den Steg, weil ich GRUNDSÄTZLICH mit dem NeckPU solidere.
Das sähe aber alles shice aus .... von daher, alles gut. Die Splitoption bräuchte ich nicht, kostet aber nix extra.

Benutzeravatar
telly45
Beiträge: 4282
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 22:32
Wohnort: Churchtown in the Munich outback
Kontaktdaten:

Re: K'Mo Guitars in Berlin

Beitrag von telly45 » Dienstag 14. Januar 2020, 14:09

Magman hat geschrieben:
Dienstag 14. Januar 2020, 10:14
Uli, ich will dich nicht umstimmen - tue es aber dennoch :mrgreen:

Mach am Hals entweder nen klassischen P90 Soapbar, oder nen P-94 rein. Das kommt viel besser, glaube mir! Dieser ganze Splitkram bringt nicht wirklich viel!
Außer einem vernünftigen Basscut wie bei den Revstars ;) . Die entsprechenden Werte für Widerstand und Kondensator könnte ich beiliefern :cool01:
Gruß Rainer

Benutzeravatar
muelrich
Beiträge: 745
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:14

Re: K'Mo Guitars in Berlin

Beitrag von muelrich » Dienstag 14. Januar 2020, 16:33

telly45 hat geschrieben:
Dienstag 14. Januar 2020, 14:09

Außer einem vernünftigen Basscut wie bei den Revstars ;) . Die entsprechenden Werte für Widerstand und Kondensator könnte ich beiliefern :cool01:
Einen Bassist Regler hatte auch meine Coura Malindi.
Konnte ich nix mit anfangen.
Hab ich getauscht gegen zwei Vol-Potis :kopf_kratz01:

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 12529
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: K'Mo Guitars in Berlin

Beitrag von Magman » Dienstag 14. Januar 2020, 22:11

muelrich hat geschrieben:
Dienstag 14. Januar 2020, 16:33
telly45 hat geschrieben:
Dienstag 14. Januar 2020, 14:09

Außer einem vernünftigen Basscut wie bei den Revstars ;) . Die entsprechenden Werte für Widerstand und Kondensator könnte ich beiliefern :cool01:
Einen Basscut Regler hatte auch meine Coura Malindi.
Konnte ich nix mit anfangen.
Hab ich getauscht gegen zwei Vol-Potis :kopf_kratz01:
Also bei den Revstars ist das schlichtweg DER Bringer!

Ich hatte bislang noch nie eine Humbucker Gitarre in Händen, die auch wirklich! überzeugend war in Splitsounds. Selbst die teuren PRS gefielen mir da nicht. Eine Parallel/Seriell-Schaltung allerdings kann zumindest am Halspickup sehr sinnvoll sein. Nimmt den Mulm weg, der oft entsteht und klingt so ein wenig nach P90....wenn auch nur ein wenig.
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
Batz Benzer
Beiträge: 10541
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: K'Mo Guitars in Berlin

Beitrag von Batz Benzer » Dienstag 14. Januar 2020, 22:14

Gute Idee! :thumbsup03:
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin

Antworten