Ab auf die Sonnenbank!

Selbst ist der Gitarrist: Reparieren, Pimpen, Customizen, Eigenbauten
Antworten
Benutzeravatar
Batz Benzer
Beiträge: 8775
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Ab auf die Sonnenbank!

Beitrag von Batz Benzer » Freitag 10. Januar 2020, 22:32

Abend!

Folgende Idee: Wenn ich eine Gitarre auf die Höhensonne lege, kann ich somit den Lack absichtlich vergilben, also z.B. ein Strahlweiß in ein grünliches oder gelbliches Weiß verwandeln?

Ich vermute mal, dass nicht jeder Lack reagieren wird... aber käme es auf den ketzerisch-naiven Versuch an? ;)

Gäbe es Gefahren für die Gitarre?

Klar, 'ne Schnapsidde, aber würde es funktionieren...?

Lieben Gruß,

Batz.
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin

Benutzeravatar
Colombo
Beiträge: 61
Registriert: Mittwoch 24. Juli 2019, 16:44

Re: Ab auf die Sonnenbank!

Beitrag von Colombo » Freitag 10. Januar 2020, 23:13

Das kommt darauf an, ob es eine PU – oder Acryl-Lack ist.
PU-Lacke sind nicht Lichtbeständig, Acryl-Lacke schon. Dieser wird ja auch in der Automobilindustrie eingesetzt um die eine Farbstabilität zu garantieren.
Sonst würde sich ja die Farbe im Sommer durch die UV-Einstrahlung verändern.

Ich denke, dass heute auch die Gitarren mit 2K Acryl-Lacke lackiert werden, denn sie zeichnen sich durch eine hohe Glanzhaltung und exzellente Oberflächeneigenschaften aus.
Gruß Rainer

Online
Benutzeravatar
Wizard
Beiträge: 4796
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Ab auf die Sonnenbank!

Beitrag von Wizard » Samstag 11. Januar 2020, 00:00

Fang wieder an zu rauchen, mehr als damals, richte dir ein Raucherzimmer ein und bewahre das weiße Miststück da auf! :smoke01:
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<

Benutzeravatar
Batz Benzer
Beiträge: 8775
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Ab auf die Sonnenbank!

Beitrag von Batz Benzer » Samstag 11. Januar 2020, 00:01

Ich hab' noch nie geraucht; ich vertrage kein Nikotin...
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin

Online
Benutzeravatar
Wizard
Beiträge: 4796
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 19:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Ab auf die Sonnenbank!

Beitrag von Wizard » Samstag 11. Januar 2020, 00:15

Dann wird es aber Zeit. Oder bist du kein richtiger Mann? Oller Nikotinverweigerer und Fleisch isst er auch nicht, diese Memme!
Gruß Peter

immer noch aktuell: >>> leben und leben lassen <<<

Benutzeravatar
Batz Benzer
Beiträge: 8775
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:18
Wohnort: Sonic Marshall City

Re: Ab auf die Sonnenbank!

Beitrag von Batz Benzer » Samstag 11. Januar 2020, 00:25

:tuete01:

Ich schieße aber mit Schaumstoffpfeilen auf Menschen (mit Schutzbrillen) und lache dabei dreckig; komm, das muss gelten... ;)
"Lennon was the soul of the Beatles, Harrison was the spirit, Paul was the heart, and Ringo was the drummer."

- George Martin

Benutzeravatar
Magman
Beiträge: 11389
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: Ab auf die Sonnenbank!

Beitrag von Magman » Samstag 11. Januar 2020, 10:00

Micky, ich hab das selbst schon probiert. Allerdings nicht mit UV-Licht, sondern mit einem Gas-Heizstrahler. Es geht, aber je nach Lackart eben nur sehr sehr langsam. Aber wenn du relicen möchtest und dich traust, dann nimm einen Heißluftföhn. Das man dabei sorgfältig rangeht muss ich dir sicher nicht erklären. So hab ich das aktuell gerade wieder gemacht mit der Blugocaster. Ergibt AAA= „authentisch aussehende Altersflecken“ :mrgreen:

BTW: ist es eine Gretsch die etwas gedämpft werden soll in der Farbe? Bei hohlen Gitarren geht das da oben nämlich nicht, außer du willst sie mal komplett von innen begutachten :mrgreen:
Bild

STOMPIN' HEAT Rough Blues made in germany

Benutzeravatar
setneck
Beiträge: 1863
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 07:17

Re: Ab auf die Sonnenbank!

Beitrag von setneck » Samstag 11. Januar 2020, 10:25

Batz Benzer hat geschrieben:
Freitag 10. Januar 2020, 22:32
Abend!

Folgende Idee: Wenn ich eine Gitarre auf die Höhensonne lege, kann ich somit den Lack absichtlich vergilben, also z.B. ein Strahlweiß in ein grünliches oder gelbliches Weiß verwandeln?

Ich vermute mal, dass nicht jeder Lack reagieren wird... aber käme es auf den ketzerisch-naiven Versuch an? ;)

Gäbe es Gefahren für die Gitarre?

Klar, 'ne Schnapsidde, aber würde es funktionieren...?

Lieben Gruß,

Batz.
Das hatte ich mir auch schon mal überlegt - allerdings um die Farbe auszubleichen bzw. blau- oder Rottöne zu verblassen.
Hab's aber noch nicht versucht. Wäre interessant, wenn es a) funktioniert, wie lange das b) dann dauern würde?
Ein Bekannter besitzt tatsächlich ein Sonnenstudio, der wäre da evtl. kooperativ.
Derzeit käme da allerdings nur meine Maybach in Frage, die mir ein wenig "zu rot" ist.
Ich habe mal einen blauen Gitarrengurt ein paar Wochen ins Fenster gelegt, das hat funktioniert! Vielleicht sollte ich sie im Sommer ins Fenster stellen (mit dem Hang Tag am Toggle*)...






* Bei vielen "Bursts" ist die Farbe um den Toggle Switch weniger verblasst, weil da das Pappschild von Gibson dran war. Wenn die Gitarre dann eine Weile im Schaufenster stand...
Schöne Jrööss,
Thomas

Benutzeravatar
Colombo
Beiträge: 61
Registriert: Mittwoch 24. Juli 2019, 16:44

Re: Ab auf die Sonnenbank!

Beitrag von Colombo » Samstag 11. Januar 2020, 13:35

setneck hat geschrieben:
Samstag 11. Januar 2020, 10:25


* Bei vielen "Bursts" ist die Farbe um den Toggle Switch weniger verblasst, weil da das Pappschild von Gibson dran war. Wenn die Gitarre dann eine Weile im Schaufenster stand...
Bei Burst wird ja auch ein transparenter Lack verwendet. Dadurch kann die UV-Strahlung auf das Holz einwirken und eine Alterung, sprich nachdunkeln erzeugen.

Übrigens, wer sein Lack mattieren möchte, kann das mit der Rot Weiß Mattierungspaste machen. Sie hinterlässt eine gleichmäßige matte Oberfläche, frei von tiefen Kratzern. Sie arbeitet sozusagen wie flüssiges Schleifpapier. Danach kann man, wenn man mag den Lack mit einem Colour Wax einreiben, um Abnutzungserscheinungen zu erzeugen.

Bei meinem Rostig-Telchen habe ich den Colour Wax auch verwendet, um den Hals an ein paar Stellen schmuddelig aussehe zu lassen.
Gruß Rainer

Antworten